Die folgende Email erreichte uns ebenfalls zum Dank-allen-Polizisten-Tag und wir möchten sie im Nachgang veröffentlichen

22. September 2016 at 23:46

Denise zum Dank-allen-Polizisten-Tag

“Hallo liebes Team,

iIch bin die Frau eines Polizisten in Bayern. Er gehört einer Technischen Einheit an und ist speziell jetzt zur Wiesnzeit und natürlich auch heute im Dienst.

Ich bin sehr oft mit unseren Kleinen alleine. Aber ich bin stolz und dankbar, auch wenn es nicht immer einfach ist.

Reservisten beteiligen sich am “Thank a Police Officer Day”

21. September 2016 at 15:18

Reservistenverband Kreisgruppe Osthessen

Inhalt: vlnr.: Polizeidirektor Rainer Neusüß, Unteroffizier d.R. Wolfgang Schneider für die osthessischen Soldaten der Reserve
Bild: Reservistenverband Kreisgruppe Osthessen; Fotograf: Manfred Knoch (Pressesprecher PD Bad Hersfeld)

Im Nachgang zum Dank-allen-Polizisten-Tag am 17. September erreichte uns die folgende Meldung, die wir gerne mit euch teilen:

“Einfach mal DANKE sagen – der Polizei unseren Freunden und Helfern

Am 17. September war der Danke-Tag. Angelehnt an die amerikanische Tradition „Thank a Police Officer Day“ soll die Dankbarkeit sichtbar werden für einen besonderen Dienst in schwierigen Zeiten. Jährlich im September soll er uns inspirieren, einer Polizistin / einem Polizisten einfach mal Danke zu sagen – für den anstrengenden Dienst oder für die Hilfe in der Not, oder einfach ohne Grund und überraschend.

Für die über 1.000 osthessischen Soldaten der Reserve gelang Unteroffizier d.R. Wolfgang Schneider diese Überraschung in der Polizeidirektion Bad Hersfeld. Dort übergab er Polizeidirektor Rainer Neusüß einen Präsentkorb mit Stärkungen – frei nach dem Motto: Dankbarkeit geht durch den Magen!

Sicherheit ist die Basis von allem – und Dankbarkeit ist sicher keine Frage eines Tages. Leider geht das im Alltag viel zu oft unter, da kam der Aktionstag gerade recht!”

Wir bedanken uns für diese gelungene Überraschung!

Dieses Bild stammt nicht vom Dank-allen-Polizisten-Tag

19. September 2016 at 18:21

…sondern von einer Protestveranstaltung im rheinland-pfälzischen Ramstein.

Chris hat es uns zukommen lassen und es beweist, dass es eigentlich keinen besonderen Tag braucht, um Polizisten – oder auch jedem anderen Menschen – zu zeigen, dass er/sie akzeptiert und wichtig ist.

"Love" bei Protestveranstaltung in Ramstein

Wir bedanken uns 💙lich für die vielen Zusendungen und Meldungen, die wir zum Thema des gestrigen Tages bekommen haben. Leider konnten wir nicht alle Meldungen und Bilder veröffentlichen, auch wenn uns verschiedene Plattformen wie Facebook, Twitter und Instagram zur Verfügung stehen.

Seid uns bitte nicht böse, dass wir leider eine Auswahl treffen mussten, die uns nicht leicht gefallen ist!

Wichtig ist uns, dass mit dem Dank-allen-Polizisten-Tag ein Zeichen gesetzt und für ein Thema geworben wird: Für mehr Menschlichkeit, nette Kontakte, Akzeptanz, Respekt und Anerkennung zwischen Bürgern und Polizisten (die Bürger in Uniform sind).

Wir sind der Meinung, dass uns dies in diesem Jahr absolut gelungen ist und hier haben viele ihren Beitrag dazu geleistet 👋

Auch bei den niederländischen Polizisten bedankten sich aus Anlass des Dank-allen-Polizisten-Tages die Bürger bei ihren Beamten

19. September 2016 at 18:17

Thank a Police Officer Day in NL…wie uns ein Kollege berichtet:

“Am Mittag des 17.Septembers betraten zwei Schwestern im Alter von 16 und 17 Jahren die Polizeidienststelle auf Schouwen-Duivenland am Kerkhof in Zierikzre.

Jedoch kamen die beiden Mädchen aus dem Norden der Insel nicht, um etwa wie gewöhnlich eine Strafanzeige zu erstatten oder einer Vorladung nachzukommen, sondern um sich bei uns anlässlich des sogenannten “Thank-a-Police-Officer-Day” zu bedanken.

Zudem brachten sie zwei Kuchen für alle Kollegen mit. Hiermit möchten wir uns nochmals im Namen aller Kollegen der Polizei auf Schouwen-Duivenland bedanken!”

Auf dem Weg zum Oktoberfest in München

18. September 2016 at 13:36

Auf dem Weg zum Oktoberfest in München

Gestern Morgen auf dem Weg zur Arbeit auf dem Oktoberfest in München traf ich gleich an der U-Bahn zwei junge, durchnässte Beamte der Bereitschaftspolizei. Man sah allerdings kein Fünkchen Unmut über das miese Wetter.

Ich ging auf sie zu und fragte, ob sie denn wüssten was für ein Tag heute sei. Leicht verwirrt antworteten sie „Samstag?“’. Ich erklärte ihnen das heute der „Thank a Police Officer Day“ sei, reichte ihnen die Hand und fuhr fort: „Ich möchte euch danken, dass ihr bei diesen M**twetter eure Arbeit trotzdem mit einem Lächeln im Gesicht macht.“

Die verwirrten Gesichter wechselten in noch größeres Lächeln und einer der beiden wurde sogar leicht Rot. Er sagte dann, dass er sowas sehr selten erlebt, bedankte sich für die nette Geste und gab zu noch nie von diesen Tag gehört zu haben.

Für mich steht fest: Auch ohne diesen Ehrentag werde ich mich jetzt öfters bedanken.

Gruß Christoph

Danke sagen!

18. September 2016 at 13:28

TBL Chris Bern

“Danke sagen!

Ich habe einen kleinen Polizeiposten im gleichen Gebäude, der sonst nur Dienstag und Donnerstag besetzt ist (die sind da erst seit ein paar Wochen eingezogen, vorher waren sie an einem anderen Ort im Städtchen).

Letzten Donnerstag habe ich für das Team dort Brownies gebacken und diese mit einem Kärtchen am Empfang abgegeben. Schon da war die Freude gross 🙂

Mehr Worte braucht es nicht

18. September 2016 at 13:25

…außer, dass sich sicher auch die Kollegen außerhalb Deutschlands angesprochen fühlen dürfen.

Danke Polizei Deutschland

Eingesandt und gezeichnet von Cloudinee via Twitter.

Melis und Adelina waren bei den Kollegen in Villingen und haben sich zum Thank a Police Officer Day bedankt ☺️

17. September 2016 at 22:20

Melis und Adelina bedanken sich bei der Polizei VillingenSie berichteten uns über Instagram von ihrem Erlebnis:

“Wir haben’s geschafft! Adelina und ich haben nach 2 Stunden vor der Wache und 4 Anläufen endlich Danke sagen können. Wir sind Hand in Hand an diese Türe gelaufen und haben Danke gesagt!

Als wir wieder gegangen sind haben ein Polizist und eine Polizistin aufgeregt ans Fenster geklopft, gestrahlt und uns Daumen hoch gegeben!! 😍 Wir haben unser Ziel für heute erreicht und rasten gerade so ziemlich aus 😂😂😂”

Super Aktion Melis und Adelina 👌

Nach einer Verkehrskontrolle haben mich Polizisten vor dem finanziellen Ruin bewahrt (von Stephan)

17. September 2016 at 22:17

Vor dem finanziellen Ruin bewahrt

Hallo zusammen.

Ich bin in der Freiwilligen Feuerwehr tätig und muß echt sagen ihr macht einen guten Job.

Meine Geschichte nun:

Vor ca. 10 Jahren habe ich mir mit Taxifahren nebenbei Geld verdient. Und an einem Tag war ich wie immer im Stadtgebiet Münster unterwegs und bin an einer Ampel, wo vorgeschriebene Fahrtrichtung geradeaus war, dann rechts abgebogen. Natürlich hatte ich Pech, weil die Polizei direkt um die Ecke stand und auf solche Leute wie mich gewartet hat.

Ich habe meinen Fehler natürlich sofort eingesehen und habe mit Karte vor Ort bezahlt. Weil ich da so durcheinander war, habe ich in dem Moment, während ich kontrolliert worden bin, mein Taxi- Portmonee oben aufs Taxi gelegt. Nach der Kontrolle bin wieder ins Taxi gestiegen und habe mich geärgert, dass ich so blöd war und abgebogen bin.

Aufgrund eigener Erlebnisse sage ich: Es ist schön, dass es Euch gibt! (von Luci)

17. September 2016 at 22:14

Luci: Es ist schön, dass es Euch gibt!

Hallo liebes polizISTmensch-Team, hallo liebe Leser! 😀

Ich selber bin keine Polizistin, habe aber schon Erfahrungen mit der Polizei machen dürfen, die mich über Jahre hinweg immer wieder beschäftigt haben. Ich weiß, dass ihr definitiv keinen leichten Job habt. Das wird das folgende bestätigen.

Als ich elf Jahre alt war, haben sich meine beiden größeren Brüder (12 und 14) um die Fernbedienung und somit ums Programm gestritten. Sowas kommt sicherlich täglich in Tausenden Familien vor. Nichts Ungewöhnliches sollte man meinen.

Hätte der eine (14) dem anderen (12) nicht im Streit eine 9mm Waffe an den Kopf gehalten und damit gedroht abzudrücken, wenn der jüngere nicht endlich die Fernbedienung raus rückt. Meine Mutter, selber Beamtin, war heillos überfordert. Mit uns, meinem Bruder, der generellen Situation…

Google+