Pensionierte Polizeihunde in Thüringen: Diensthundeführer erhalten mehr Unterstützung

19. Mai 2019 um 12:29 Uhr

Pensionierte Polizeihunde in Thüringen: Diensthundeführer erhalten mehr UnterstützungPolizeihunde und ihre Diensthundeführer sind ein eingespieltes Team – meinst auf Lebzeit. Die Hundeführer bekommen ihre zukünftigen Partner mit der kalten Schnauze schon im Welpenalter und wenn sie in Rente gehen bleiben sie Familienmitglied.

Das bedeutet aber auch, dass die Diensthundeführer für ihre Fellnasen die Kosten tragen. Und gerade im Alter stehen vermehrt Tierarztbesuche auf dem Plan. Kosten, die Polizisten in Thüringen bislang überwiegend selbst tragen mussten.

Das ändert sich nun. Thüringens Innenminister Georg Maier hatte vor wenigen Monaten angekündigt, dass die Unterhaltsregelung zugunsten der Diensthundeführer geändert werden soll. Und er hat Wort gehalten.

Manchen sind die Grundzüge des menschlichen Zusammenlebens eben fremd…

1. Mai 2019 um 11:33 Uhr

Manchen sind die Grundzüge des menschlichen Zusammenlebens eben fremd...

Stark im Team und allzeit bereit, achtend aufeinander und auf die, die ihnen anvertraut sind. Diensthundeführer Johann und Polizeihund Mike.

19. April 2019 um 20:12 Uhr
Stark im Team und allzeit bereit, achtend aufeinander und auf die, die ihnen anvertraut sind. Diensthundeführer Johann und Polizeihund Mike.

Fotograf: Chris Baumgart

Herr Wachtmeister, wo ich gerade da bin…

13. April 2019 um 08:19 Uhr

Herr Wachtmeister, wo ich gerade da bin...

Vom Fundhund zum Diensthund: Jack hat seine Prüfung bestanden und ist jetzt ein richtiger Polizeihund

7. April 2019 um 19:00 Uhr

Vom Fundhund zum Diensthund: Jack hat seine Prüfung bestanden und ist jetzt ein richtiger Polizeihund

Bild: Polizeidirektion Flensburg

Im Dezember 2018 berichteten wir von Jack, einem Malinoiswelpen, der von Polizisten mitten in einer kalten Dezembernacht 2016 aufgefunden wurde. Die Herzen der Polizisten hatte der Welpe um Nu erobert und da sich kein Besitzer meldete, kam er erst einmal bei einem der Beamten unter, der privat selbst einen Hund hat.

Es stellte sich schnell heraus, dass in Jack viel mehr steckte, als ein Schoßhund zu werden und so übergab der Beamte den Welpen an den Leiter der Diensthundestaffel der Polizeidirektion Flensburg.

Wenn Kollege Fellnase den Bericht schreiben muss

5. April 2019 um 21:15 Uhr

Wenn Kollege Fellnase den Bericht schreiben muss

“Wenn Kollege Fellnase den Bericht schreiben muss 🐾 Liebe Grüße von Diensthund Devil, der für die Berliner Verkehrsbetriebe für Sicherheit sorgt und auch oft mit der Polizei zusammen arbeitet!”

Ausgezeichnet: Diensthundeteams erhalten “Order of Merit” für ihre geleistete Arbeit während der Terroranschläge 2017 in London

31. März 2019 um 13:40 Uhr

Vielen von uns werden vermutlich noch die Terroranschläge 2017 in London (Großbritannien) an der Westminster Bridge, der London Bridge und dem Borough Market mit vielen Toten und Verletzten im Gedächtnis geblieben sein. Für ihren Einsatz infolge dieser Anschläge werden die Diensthunde und ihrer Diensthundeführer nun ausgezeichnet.

Am 22. März 2017 starben in nur 82 Sekunden durch die Hand von Terroristen fünf Menschen, darunter ein Polizist, und 29 Personen wurden verletzt. Am 3. Juni 2017 fuhr ein Lieferwagen in eine Personengruppe und tötete zwei und verletzte acht Menschen. Die Terroristen flohen anschließend zu Fuß und griffen weiter Menschen an, so dass insgesamt acht Menschen sterben mussten und 48 verletzt wurden.

Pilotprojekt bei der Polizei Brandenburg: Ein Diensthund, der Datenträger erschnüffelt

26. März 2019 um 18:10 Uhr

Wir leben im 21. Jahrhundert und die Generation Internet speichert alles, auf allen mögliche Datenträgern. Ob auf Speicherkarten, Festplatten oder USB-Sticks. Und diese können manchmal wichtige Beweismittel sein. Sei es bei Sexualdelikten, organisierter Kriminalität oder Terrorismus.

Was also spricht dagegen, wenn ein Diensthund mehr oder weniger Daten erschnüffelt, bzw. die Datenträger, auf denen diese Daten, die für das Verfahren wichtig sind, gespeichert werden?

Nun, die Idee ist noch ziemlich neu, jedenfalls im polizeilichen Bereich. In den USA gibt es immerhin schon 20 Spurhünde, die Datenträger erschnüffeln können, in Großbritannien zwei. Deutschland zieht nun nach und verlässt sich dabei auf das Engagement ihrer Polizisten.

“Was Diensthund Mike von ‘Fuck Cops’ hält?”

15. März 2019 um 20:12 Uhr

“Was Diensthund Mike von ‘Fuck Cops’ hält?

Ich sehe schon die Schlagzeile… Polizeihund beleidigt unbekannten Künstler und dessen Protest gegen die Unterdrückung durch das System und die Willkür der Polizei. 😅 Liebe Grüße, Johann”

"Was Diensthund Mike von 'Fuck Cops' hält?"

“Biestiger” Gruß aus dem Neckartal

5. März 2019 um 22:27 Uhr

“Damit an Fasching keiner auf dumme Ideen mit dem geparkten Streifenwagen kommt, hat sich der Diensthund als “Biest” verkleidet 😉
Liebe Grüße aus dem Neckartal.”

"Biestiger" Gruß aus dem Neckartal

Google+