In den Ruhestand versetzt: Diensthündin Freya von der Bundespolizei

17. Januar 2020 um 15:27 Uhr

“Mit vielen Fotobeiträgen hat uns Freya über ihre Dienstzeit von 9,5 Jahren begleitet. Im zarten Alter von 10,5 Jahren wurde die Hundeomi (wie Freya liebevoll von ihrer DHFin genannt wird) in den wohlverdienten Ruhestand versetzt. Freya war dualausgebildet als Schutzhund und Sprengstoffspürhund bei der Bundespolizei eingesetzt.”

In den Ruhestand versetzt: Diensthündin Freya von der Bundespolizei

Wir danken Freya für ihren Dienst und wünschen einen gesunden und langen Ruhestand, den sie gemeinsam mit ihrem Frauchen verbringen wird.

Diensthundetraining mit Folgen: Polizisten finden Indoorplantage

16. Januar 2020 um 11:55 Uhr

Diensthundetraining mit Folgen: Polizisten finden IndoorplantageMan mag es vielleicht Kommissar Zufall nennen, doch was vier- und zweibeinigen Polizisten in Rastede (Niedersachsen) geschah, ließ Theorie schlagartig zur praktischen Übung werden, die nicht folgenlos geblieben ist.

Die Diensthundeführer befanden sich mit ihren Diensthunden in Rastede zum Training, als sie plötzlich einen starken Cannabisgeruch wahrnahmen. Ihre geschulten Nasen führten sie zu einem Einfamilienhaus in der Nähe und im dortigen Obergeschoss schien mächtig viel Stoff vorhanden zu sein.

I am the sheepdog

11. Januar 2020 um 19:16 Uhr

I am the sheepdog

“Nach Weihnachten ist vor Weihnachten. Santa Buni passt auf euch auf und wird dem Weihnachtsmann berichten 😉”

27. Dezember 2019 um 15:44 Uhr

"Nach Weihnachten ist vor Weihnachten. Santa Buni passt auf euch auf und wird dem Weihnachtsmann berichten 😉"

Auch Diensthund Duke wünscht frohe Weihnachten und hat sich gleich mal in Schale geworfen

26. Dezember 2019 um 13:04 Uhr

Auch Diensthund Duke wünscht frohe Weihnachten und hat sich gleich mal in Schale geworfen

“Einmal Polizist, immer Polizist: Einbrecher durch Diensthundrentnerin Freya gestellt…”

25. Dezember 2019 um 15:09 Uhr

"Einmal Polizist, immer Polizist: Einbrecher durch Diensthundrentnerin Freya gestellt..."

Polizeipferd aD Norris stellt sich vor

22. Dezember 2019 um 18:42 Uhr

Polizeipferd aD Norris stellt sich vorKönnt ihr euch noch an Norris, das pensionierte Polizeipferd, erinnern? Kürzlich haben wir euch seine Geschichte vorgestellt und euch berichtet, dass seine Polizeireiterin ihn vom Land Sachsen gekauft hat und er nun in einer Pferdepension sein Rentnerdasein in aller Ruhe genießen kann.

Norris hat das so gut gefallen, dass er sich nun selbst hier vorstellen möchte:

“Gestatten, mein Name ist Norris, Hauptmeister Z. 🐴

Seit etwas über einem Jahr genieße ich meinen wohlverdienten Ruhestand und berichte auf meiner Seite aus meinem bewegtem Berufsleben.

Wir trauern: Diensthund Grimm plötzlich im Dienst verstorben

13. November 2019 um 21:03 Uhr

Wir haben heute Abend die traurige Nachricht erhalten, dass Diensthund Grimm von der Polizeidirektion Oldenburg (Niedersachsen), über den wir bereits das ein oder andere Mal berichtet haben, vorgestern im Dienst verstorben ist.

Wir möchten Diensthundeführerin Hannah an dieser Stelle die Möglichkeit geben, sich von ihm zu verabschieden:

“Gehofft, gekämpft und doch verloren. Am 11. November 2019 bist du von mir gegangen. Mein Held, mein Freund und Beschützer. Es wird keinen wie dich geben und doch kann uns niemals jemand die Zeit nehmen, die uns vergönnt war.

Mit 8 Wochen bist du in mein Leben getreten und vor zwei Tagen bist du für immer gegangen. Du warst immer da, wenn wir dich brauchten. In jedem Einsatz hast du alles gegeben und mehr als einmal mich oder andere Kollegen beschützt.

“In einer ruhigen Minute im Nachtdienst den Moment mit seinem vierbeinigen Partner geniessen. Gruss von der Stadtpolizei Zürich, Diensthunde-Kompetenz-Zentrum, von Marco mit Hank vom Ruinenblick!”

8. November 2019 um 23:19 Uhr

"In einer ruhigen Minute im Nachtdienst den Moment mit seinem vierbeinigen Partner geniessen. Gruss von der Stadtpolizei Zürich, Diensthunde-Kompetenz-Zentrum, von Marco mit Hank vom Ruinenblick!"

Schleierfahndung erfolgreich: Diensthund findet fast 20 kg Drogen

6. November 2019 um 12:55 Uhr

Schleierfahndung erfolgreich: Diensthund findet fast 20 kg Drogen

Bild: Polizei Unterfranken via Twitter

Schleierfahnder des Polizeipräsidiums Unterfranken (Bayern) konnten mit Unterstützung eines Rauschgiftspürhundes fast 20 kg harte Drogen sicherstellen. Der Drogenkurier ging in Untersuchungshaft.

Das Polizeipräsidium Unterfranken und die Staatsanwaltschaft Aschaffenburg sprechen in ihrer gemeinsamen Presseerklärung vom größten Drogenfund seit Jahren im Bereich Untermain. Den Autobahnfahndern der Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach fiel ein Auto auf der A3 auf, welches sie auf einem Rastplatz kontrollierten.

Google+