Diensthundeführer bei Messerangriff leicht verletzt: Diensthund verhindert schlimmeres

11. Juni 2018 um 18:47 Uhr

Diensthundeführer bei Messerangriff leicht verletzt: Diensthund verhindert schlimmeresVergangene Woche mussten wir von verschiedenen Messerangriffen auf Polizisten berichten, bei denen die Kollegen auch ihre Dienstwaffe einsetzen mussten. Ebenfalls in dieser Woche fand ein weiterer Messerangriff statt, bei dem ein Polizist leicht verletzt wurde und der Polizeihund schlimmeres verhinderte, worüber die eingesetzten Beamten heilfroh waren.

Eigentlich war der Ursprung des Einsatzes eine Ruhestörung. Ein Mann fühlte sich durch eine Privatfeier in Sulz am Neckar (Baden-Württemberg) gestört. Das Ganze ging sogar so weit, dass er die Feiernden bedrohte und anschließend mehrere Scheiben des Gebäudes zu Bruch gingen, weil der 54-Jährige sie einwarf. Daraufhin wurde die Polizei Tuttlingen alarmiert.

Als die eingesetzten Beamten dort eintrafen, stand ihnen der Mann mit einem Messer in der Hand gegenüber. Damit ging er schließlich auf die Polizisten los. Mehrfach wurde dieser aufgefordert das Messer aus der Hand zu legen und den Angriff zu stoppen. Der Angreifer reagierte nicht und so wurde von den Beamten Pfefferspray eingesetzt.

Tag des Hundes: Danke an alle vierbeinigen Kollegen und ihre Diensthundeführer/innen

9. Juni 2018 um 16:59 Uhr

Am heutigen Tag des Hundes wird es Zeit, dass wir uns bei allen Fellnasenkollegen und ihren Diensthundeführer/innen für ihre unschätzbaren Dienste bedanken!

Stellvertretend für all diese vier- und zweibeinigen Kollegen ein ❤️️licher Dank an Kollege Carsten und seinen Diensthund Thor, einem dreijährigen Malinoisrüden!

Tag des Hundes: Danke an alle vierbeinigen Kollegen und ihre Diensthundeführer/innen

“Klimmzüge bei 30 Grad mit Diensthund im klimatisierten Auto, Johann mit Mike”

8. Juni 2018 um 18:43 Uhr

"Klimmzüge bei 30 Grad mit Diensthund im klimatisierten Auto  Johann mit Mike"

Gute Nacht Kuss vom Polizeihund

21. Mai 2018 um 20:51 Uhr

Gute Nacht Kuss vom Polizeihund

“Grüße aus Stockach. Auch Polizeihunde können mal ganz lieb sein 🙂 Ich hab von Pia einen lieben gute Nacht Kuss bekommen und sie hat mir einen ruhigen Dienst gewünscht.

Dann ist sie mit ihrem Frauchen in den wohlverdienten Feierabend gegangen. Steffen”

Wir denken auch an die vierbeinigen Kolleginnen

13. Mai 2018 um 19:41 Uhr

Wir möchten heute nicht nur an unsere zweibeinigen Kolleginnen besonders denken, sondern auch an unsere Vierbeiner, die uns Männer ebenfalls im Dienst verlässlich unterstützen. Danke dafür!

Wir denken auch an die vierbeinigen Kolleginnen

Bild: Stephan F.F. Dinges

“Durstlöschen am Männertag auf hündisch”

11. Mai 2018 um 00:27 Uhr

"Durstlöschen am Männertag auf hündisch ‍♀️"

Einbruch, Suche, U-Haft: Diensthündin Alice findet in dieser Woche zwei Einbrecher hintereinander

28. April 2018 um 08:39 Uhr

Einbruch, Suche, U-Haft: Diensthündin Alice findet in dieser Woche zwei Einbrecher hintereinander

Bild: Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd

Eine äußerst erfolgreiche (Schnüffel-) Woche erlebte Polizeihündin Alice von der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd und dürfte damit ihren Diensthundeführer und die ermittelnden Kollegen besonders stolz gemacht haben. Sie fand nach zwei verschiedenen Einbrüchen in Bad Dürrenberg beide Täter und sorgte so dafür, dass beide nun hinter schwedischen Gardinen sitzen.

Die erste Tat ereignete sich am vergangenen Montag, als in den Nacht- oder frühen Morgenstunden ein bis dahin unbekannter Täter sich auf noch unbekannte Weise Zutritt über die Balkontür zur Wohnung des Opfers verschaffte. In aller Ruhe durchsuchte der Täter alle Schränke in den Räumlichkeiten der Wohnung, während die 83-jährige Bewohnerin im Schlafzimmer schlummerte.

Diensthündin Akira findet entlaufene Zwölfjährige

25. April 2018 um 11:06 Uhr

Akira vom Staadermoor

Bild: Akira vom Staadermoor (Kapo St. Gallen)

Immer wieder müssen wir Polizisten Kinder oder Jugendliche suchen, die weggelaufen sind oder sich im schlimmsten Falle etwas antun möchten. In den meisten Fällen passiert nichts Schlimmes und die Vermissten tauchen wieder auf oder werden gefunden. Ungünstig ist es, wenn die Vermissten selbst nicht mehr wissen, wo sie sind.

So war es jedenfalls im folgenden Fall einer Zwölfjährigen, die im Schweizerichen Vättis abends gegen 21 Uhr weggelaufen war. Zunächst hatte sie sich noch in einem Gebüsch versteckt, war aber dann die Straße entlang gelaufen, deren Verlauf dem Mädchen unbekannt war.

Bester Freund und Ostereiersucher

2. April 2018 um 13:08 Uhr

Bester Freund und OstereiersucherEigentlich sind wir Polizisten schon gute Ermittler, wenn es aber um die Ostereiersuche geht, sind unsere Fellnasen unschlagbar. So wie Diensthündin Freya, die für ihre Frauchen auch das letzte Osterei fand. Nur hergeben wollte sie das Fundstück nicht mehr 😉

Jüngster Nachwuchs der Polizei Mittelhessen grüßt

27. März 2018 um 11:27 Uhr

“Guten Morgen aus dem sonnigen Lahn-Dill Kreis. Grüße von Nox und mir. Da es heute noch frisch ist, muss Nox das anziehen 😉 Jörg”

Google+