Reportage: Traumberuf Hubschrauberpilotin

15. Mai 2019 um 12:03 Uhr

Im November 2018 berichteten wir euch von Kollegin Kirsten Böning, die als erste Frau in der Geschichte der Polizei Niedersachsen Polizeihubschrauberpilotin wurde und die Prüfung mit Bravour bestanden hatte.

Doch auch wenn sie damit eine vollausgebildete Pilotin ist, fehlt ihr die Praxis im Polizeialltag und sie darf noch keine Einsätze ohne einen erfahrenen Kollegen an ihrer Seite fliegen. Der Flug unter Trainingsbedingungen unterscheidet sich von dem unter Einsatzbedingungen und diese Erfahrungen muss sie, neben den üblichen Flugstunden, sammeln.

Mission: Polizeibulli Upgrade

14. Mai 2019 um 17:56 Uhr

Mit der Mission Polizeibulli Upgrade legen wir noch einmal nach. Frisch abgedreht und nais 😎

Du interessierst Dich für den Polizeiberuf, brauchst Infos oder möchtest Dich gleich bewerben? Links für Deine Karriere bei der Polizei findest Du für Deutschland, Luxemburg, Österreich und die Schweiz hier im Blog.

Fingerdance-Challenge (von Theresa)

8. Mai 2019 um 15:53 Uhr

Musik: The Spook von KSHMR (Remix)

Reportage: Dorfpolizist vs. Rotlicht-Cop – Einsatz in Stadt und Land

4. Mai 2019 um 12:05 Uhr

Tausende von Polizisten leisten in Deutschland täglich ihren Dienst am Bürger und für die Allgemeinheit. Der Auftrag ist überall gleich: Erhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung, Verfolgung von Straftaten und Beseitigen und Verhindern von Gefahren.

Aber es gibt Unterschiede, ob man in der Großstadt oder auf dem Land seinen Dienst verrichtet. Vieles läuft ähnlich, aber einiges eben nicht. In der Stadt sind viel mehr Streifen unterwegs, die Wege sind kürzer, schnell ist Verstärkung vor Ort.

Das sieht auf dem Land anders aus. Das Dienstgebiet ist wesentlich größer, Straßen unwegsamer, die nächste Streife unter Umständen 30 km weit weg. Wer dann um Unterstützung ruft muss einen langen Atem haben. Aber man kennt sich und dadurch ist der Umgang manchmal respektvoller als in der Stadt.

Reportage: Die Wunden der Ermittler

29. April 2019 um 18:45 Uhr

Polizisten und Staatsanwälte schauen täglich in die Abgründe der Gesellschaft. Schwere Unfälle, Suizide, Vergewaltigungen, Kindesmisshandlungen, Morde und tätliche Übergriffe. Sich um diese Fälle, um die Opfer und Täter zu kümmern, ist Aufgabe der Ermittler von Polizei und Justiz.

Es gehört also zum Berufsbild dazu, belastende Situation zu meistern. Doch wie gehen die Ermittler persönlich mit den Eindrücken, mit Verletzungen um? Was stellen die Fälle, die sie erleben, mit ihrer Seele an? Und wie sehr interessiert es den Dienstherrn, die Gesellschaft, ob ihre Ermittler gesund sind?

Getreu dem Motto “Ihr seid die 110. Nach euch kommt niemand mehr” ist die Erwartungshaltung der Gesellschaft an die Ermittler groß. Sie erwartet zurecht, dass diese neutral und unvoreingenommen ihre Fälle bearbeiten, Verbrechen aufklären, Opfern Empathie entgegen bringen.

Wenn das Martinshorn mal streikt, muss man sich nur zu helfen wissen 😂

23. April 2019 um 18:58 Uhr

Kurzreportage: Nachtschicht mit dem Taser

17. April 2019 um 11:52 Uhr

Mehrere Polizei nutzen mittlerweile nach einer Probephase den sogenannten Taser (Behördendeutsch: Distanzelektroimpulsgerät, kurz DEIG), eine Elektroschockpistole, die sowohl aus kurzer Distanz als Aufsatzelektroschocker genutzt werden kann, als auch aus der Distanz, wobei hier dann Pfeile herausschießen, über die ein Elektroimpuls an die Haut übertragen und die getroffene Person kampfunfähig wird.

Wie genau funktioniert dieser Taser und was halten die Polizisten von diesem relativ neuen Einsatzmittel? Das zeigt diese Kurzreportage.

Wir möchten, dass IHR sicher ankommt!

13. April 2019 um 18:35 Uhr

Das gilt für jeden Verkehrsteilnehmer – wirklich jeden…

Für Mittagspause etwas zum Mitwippen und Mitsingen

10. April 2019 um 13:21 Uhr

Pianoday: Polizeieinsatz mit Musikbegleitung

29. März 2019 um 16:06 Uhr
Google+