Streifenwagen kommt ins Rutschen und stürzt in den Inn: Polizisten können sich aus untergehendem Wagen retten

10. Juni 2016 um 13:50 Uhr

Riesiges Glück im Unglück hatte eine Streifenwagenbesatzung in Rosenheim (Bayern). Diese befuhr im Stadtteil Kastenau einen Weg im Bereich der dortigen Staustufe.

Beim Wenden kam das Fahrzeug auf die matschige Wiese und durch die vielen Regenfälle der letzten Tage war der Untergrund so schmierig, dass der Streifenwagen in Rutschen geriet.

Das Polizeifahrzeug rutschte in Richtung Kaimauer und stürzte dann in den Inn. Die beiden Polizisten konnten sich aus dem untergehenden Fahrzeug retten und erlitten neben einem Schock auch Verletzungen durch Unterkühlung. Sie wurden in ein Krankenhaus zur medizinischen Behandlung gebracht.

Wasserwerfer der Bundespolizei im friedlichen Einsatz

3. Juni 2016 um 16:12 Uhr

Nach den schweren Unwettern im Süden Deutschlands sind die Einsatzkräfte und viele freiwillige Helfer im Einsatz, um Wasser, Schlamm und Unrat zu beseitigen. Hieran beteiligt sich auch die Bundespolizei an mehreren Orten mit ihren Wasserwerfern.

Mancherorts sind die Straßen sogar so eng, dass sich die Wasserwerfer gegenseitig betanken müssen. Leben in der Lage und die Kollegen machen das Beste daraus.

Danke für Euren Einsatz! 👍

Auf Twitter hält die Bundespolizei Bepo weitere Eindrücke vom Einsatz “Reinemachen” für euch bereit: https://twitter.com/bpol_bepo

Video: Mit freundlicher Genehmigung der Direktion Bundesbereitschaftspolizei

Doku: Polizei im Dauerstress

1. Juni 2016 um 18:23 Uhr

In dieser Dokumentation geht es nicht um die Alltagsaufgaben des Streifendienstes, sondern um die Arbeit der Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit (BFE) Eutin in Schleswig-Holstein.

Demonstrationen, Fußballeinsätze, Großlagen, bei diesen Anlässen wird die BFE eingesetzt und nicht selten kommt es zu schwierigen Momenten, wenn z.B. Flaschen oder Steine geflogen kommen, Pyrotechnik vom Gegenüber eingesetzt wird.

Die Autobahnpolizei – Der ganz normale Wahnsinn

22. Mai 2016 um 16:50 Uhr

Diese Reportage gibt einen interessanten Einblick in die Arbeit und das Tätigkeitsfeld der Autobahnpolizei. Sie begleitet die Polizisten der Frankfurter Autobahnpolizei beim täglichen Dienst und beginnt gleich mit einem Problemfeld: der fehlenden Rettungsgasse.

Ob Unfälle, Raser oder Pannenfahrzeuge, der Job auf der Autobahn ist nicht ungefährlich.

Frankreich: Ist es das, was uns auch hier erwartet?

19. Mai 2016 um 21:53 Uhr

Übergriffe in Frankreich

Bild: Screenshot des Videos von InfoCritiqueWeb via Youtube

Wir möchten einen Blick über den Tellerrand wagen und die Bilder, die wir dort zu sehen bekommen, sind keine Schönen!

Vor ein paar Tagen ging die französische Polizei auf die Straße um gegen Hass und Gewalt zu demonstrieren, die den Polizisten immer wieder entgegen schlägt. Erst im vergangenen Jahr wurden sie nach den Anschlägen als Helden gefeiert und nun sind sie wieder nur Prügelknabe.

Diensthund Luke gönnt sich eine Abkühlung

9. Mai 2016 um 18:17 Uhr

Wenn Polizisten bei warmen Temperaturen mal eine Abkühlung brauchen, gönnen sie sich etwas kaltes zu Trinken oder ein Eis.

Und wie macht das ein Diensthund? Er springt einfach ins kühle Nass, so wie Diensthund Luke von der Polizei Heppenheim, der sich im Rhein Abkühlung verschafft.

Danke an Lukes Herrchen, Diensthundeführer Björn, für das Video 😀

Die Hanauer Entenretter

28. April 2016 um 22:11 Uhr

Die Polizei Hessen hat ein schönes Video von der Rettung einer Entenfamilie online gestellt. Leider haben die Kollegen auf ihrer Facebookseite ein anderes Video gepostet, als das, welches auf ihrer Homepage zu sehen ist.

Daher hier das unserer Meinung nach schönere Video (bitte auf das Bild klicken):

Die Hanauer Entenretter

Bild: Polizei Hessen

Projektgruppe geht gegen Internetkriminalität vor

11. April 2016 um 21:42 Uhr

Die Polizeiinspektion Wilhelmshaven-Friesland (Niedersachsen) hat zum Jahresbeginn eine Projektgruppe “Cybercrime” gegründet, in der vier Polizisten die Internetkriminalität bekämpfen.

Dass dieser Schritt sinnvoll ist zeigen schon die Zahlen: von den 15.792 dort im vergangenen Jahr registrierten Straftaten entfallen 1.576 auf den Bereich Internetkriminalität.

Der Leiter der Projektgruppe, Sven Schwarz, kann auch durchaus Erfolge vorweisen. “Irgendwann macht der Täter einen Fehler und hinterlässt eine digitale Spur”, so Schwarz.

In diesem Video gibt Kollege Schwarz auch Tipps, wie man sich vor digitalen Angriffen schützen oder wie man es den Tätern zumindest schwer machen kann:

Dokumentation: Als die Polizei noch im Käfer kam

8. April 2016 um 20:34 Uhr

Aus dem Plot:

“Die ersten Polizisten nach dem Krieg hatten noch keine Uniform und keine Signalhupe. Sie mussten einiges erdulden, um für Recht und Ordnung sorgen zu können. Aus 1.600 Minuten Interviews und unzähligen Archiv-Beiträgen der 50er und 60er Jahre zeigt der Film, wie die Polizei über Jahrzehnte mit großem Einsatz und Humor ihre mangelhafte Ausrüstung kompensiert hat.”

http://www.ardmediathek.de/einslike/Doku-in-Einsfestival/Als-die-Polizei-noch-im-K%C3%A4fer-kam/Einsfestival/Video?bcastId=13980890&documentId=34294316

Die Polizeifliegerstaffel – Teil 1

1. April 2016 um 15:37 Uhr

Polizeifliegerstaffel Teil 1Die erste Polizeifliegerstaffel Deutschlands wurde bereits im Jahr 1962 gegründet. Mit zwei Helikoptern des Typs Bell 47 J, zwei Piloten und drei Bordwarten begann die Hubschrauberstaffel des Landes Nordrhein-Westfalen in Wuppertal bei der Bereitschaftpolizeiabteilung III, wo man von einem Garagenhof aus operierte, ihren Dienst. Die Hauptaufgabe bestand darin den Verkehr zu überwachen und den Status auf den Bundesautobahnen zu melden.

Die Geschichte der zweitältesten Polizeifliegerstaffel Deutschlands beginnt im Januar 1964 und kommt aus Hessen.
Bereits im Januar 1964 begannen die Vorbereitungsmaßnahmen zur Indienststellung der Staffel. Als erstes musste die Gewinnung geeigneten Personals, Piloten und Technikern, für das neu zu beschaffende Gerät gefunden werden.

Google+