Reportage: Der verlorene Respekt – Ordnungshüter in Gefahr

14. Juni 2018 um 21:29 Uhr

Für uns Polizisten ist es längst Alltag geworden: Beleidigungen, Schläge, Tritte, angespuckt werden. Fehlender Respekt vor dem Menschen, vor der Uniform, vor dem Staat, den wir repräsentieren. Doch nicht nur Polizisten haben dieses Problem, auch Feuerwehr und Rettungsdienst werden immer wieder angegriffen oder müssen die Polizei zu Hilfe rufen.

Und dann, wenn Anzeige erstattet wurde? Die Enttäuschung ist groß, wenn das Verfahren wegen einer Tätlichkeit eingestellt wird, weil laut Staatsanwaltschaft kein sogenanntes öffentliches Interesse besteht. Beleidigung werden oft schon hingenommen und es wird keine Anzeige erstattet.

Doch woher kommt dieser fehlender Respekt? Und was bedeutet das für die Polizisten und Retter? Beispiele aus der Praxis werden gezeigt und Fachleute kommen zu Wort.

Doch uns allen wäre schon geholfen, wenn der Wunsch von Kollegin Katja Berghoff, die auf Streife in Rostock begleitet wird, in Erfüllung ginge: “Ich wünsche mir einfach mehr Verständnis für unsere Arbeit.”

Die Reportage kann man sich hier anschauen.

Emotionale Verabschiedung in den Ruhestand von Kollege Ronny Rauch

5. Juni 2018 um 20:57 Uhr

Polizeihauptkommissar Ronny Rauch aus Frankfurt am Main war nicht nur Dienstgruppenleiter und Schutzmann durch und durch, er hatte eine Meinung und die vertrat er auch. Er stand hinter seinen Kollegen und stellte sich notfalls auch vor sie. Eine ehrlich Haut.

Seine Jungs und Mädels sorgten nun auf dem Frankfurter Römer für eine würdige Verabschiedung ihres Chefs in den verdienten Ruhestand. Schaut’s Euch an und haltet die Taschentücher bereit.

Mach’s gut, Ronny!

Geschichte mit Happy Ent’ – Freund und Helfer für Tick, Trick und Track

4. Juni 2018 um 15:40 Uhr

Mit den Kollegen Kuno und Martin von der Stadtpolizei Wädenswil (Zürich, Schweiz).

Der etwas andere Almabtrieb – mit Gregor von der Stadtpolizei Zürich

16. Mai 2018 um 15:11 Uhr

Wenn es sich auszahlt, vor dem Polizeiberuf auch noch einen anderen Beruf erlernt zu haben.

Vielen Dank an Christian Spaltenstein von der Abteilung Kommunikation der Stadtpolizei Zürich, der uns das Video zur Verfügung stellte!

Musik: www.bensound.com

Hühnerstreife mal anders…

14. Mai 2018 um 21:01 Uhr

Kollegin Daniela und Kollege Daniel betätigen sich als Tierflüsterer.

Musik: www.bensound.com

Reportage: Mit den Waffen einer Frau – Polizistinnen im Einsatz

13. Mai 2018 um 17:23 Uhr

Aus ZDF-Reportage der Sendung 37 Grad zum Thema “Frauen bei der Polizei” zeigen wir hier zum Muttertag, wie unsere Kolleginnen sprichwörtlich “ihren Mann stehen”. Der Polizeiberuf ist schon längst keine Männerdomäne mehr und Frauen müssen sich nicht nur im Kollegenkreis behaupten können, sondern auch beim polizeilichen Gegenüber.

Wie bekommen Frauen das hin? Und wie bekommen sie Familie und Beruf unter einen Hut? Was denken die Partner darüber und wie beeinflusst der Polizeiberuf das Familienleben? Wie gehen Polizistinnen damit um, wenn sie im Dienst verletzt werden und welchen Einfluss hat das auf den dienstlichen Alltag?

Und dann war da noch der nette Polizist aus Indonesien

12. Mai 2018 um 22:19 Uhr

…vom Musi Banyuasin Police Department, der vor ein paar Tagen einer Katze über eine viel befahrene Straße half 😀

Tumulte nach Burgerladeneröffnung: Polizisten beleidigt und angegriffen

12. Mai 2018 um 17:28 Uhr

Immer wieder ist davon die Rede, dass der Respekt uns Polizisten gegenüber immer weiter nachlässt. Auch wenn das von manchen als überzogen betrachtet wird, ist der folgende Vorfall doch ein Paradebeispiel dafür, was uns den dienstlichen Alltag derart erschwert.

Gestern wurde in Wiesbaden (Hessen) ein Burgerladen eröffnet. Der Betreiber hatte dazu groß eingeladen und auch einen ortsansässigen Rapper zur Unterhaltung verpflichtet. Bereits gegen 16 Uhr war der Andrang so groß, dass die Polizei eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung feststellen musste. Gegen 16:40 Uhr wurde nach Rücksprache mit dem Veranstalter die Eröffnungsveranstaltung abgesagt, da sich nun schon 3.000 Personen dicht an dicht drängten.

Reportage: Nachwuchs für die Bundespolizei

4. Mai 2018 um 14:59 Uhr

Die folgende zweiteilige Reportage gibt einen sehr interessanten Einblick in das Auswahlverfahren und die Ausbildung der Bundespolizei. Sie begleitet über mehrere Monate hinweg Bewerber und Anwärter auf ihrem Weg zum Bundespolizisten, begleitet sie durch die verschiedenen Einstellungstests, beim späteren Einsatz- und Schießtraining und den Praktika.

Teil 1: Zwischen Schulbank und Schießstand (Mediathek/Youtube)
Teil 2: Zum ersten Mal auf Streife (Mediathek/Youtube)

Jeweils 30 Minuten.

Unsere vierbeinigen Kollegen haben Persönlichkeit und Spaß

24. April 2018 um 01:29 Uhr

Wie Jester, der zeigt, wie so ein Polizeihundeleben aussieht 😀

Video von Break via Facebook.

Google+