Polizistin stirbt nach Einsatz auf Revier

5. Mai 2016 um 22:01 Uhr

Polizistin stirbt nach Einsatz auf RevierBereits am vergangenen Sonntag ist eine Polizistin der Polizeidirektion Nord Oberhavel (Brandenburg) nach einem Einsatz verstorben.

Die 54jährige Beamtin war an diesem Tag bei einer Mai-Kundgebung vormittags in Hennigsdorf eingesetzt. Nach diesem Einsatz war die Polizistin, die eigentlich auf dem Revier in Velten arbeitet, für Büroarbeiten zum Revier Hennigsdorf gefahren, wie es heißt.

Als vermisst gemeldeter Polizist nach einem Jahr tot aufgefunden

4. Mai 2016 um 16:07 Uhr

Vermisster Polizist tot aufgefundenDer 51-jährige Polizist der Kreispolizeibehörde Warendorf (Nordrhein-Westfalen) war am 27. April 2015 mit einem Damenfahrrad unterwegs und spurlos verschwunden. Er galt als suizidgefährdet.

Trotz intensiver und umfangreicher Suchmaßnahmen war die Fahndung erfolglos. Wir berichteten damals und baten um Mitfahndung:

Am vergangenen Freitag entdeckte ein Anwohner in einem Waldgebiet in Glandorf-Schwege (Niedersachsen) ein Damenfahrrad und informierte am Freitag (29.4.2016) die Polizei. Bei der Überprüfung im polizeilichen Fahndungssystem stellte man fest, dass es sich hierbei um das gesuchte Damenfahrrad des vermissten Beamten handelte.

In der Nähe konnten Polizisten dann auch die Leiche ihres Kollegen auffinden. Ein Tod durch Fremdverschulden kann offenbar ausgeschlossen werden. Er hatte wohl seine Dienstwaffe bei sich.

http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Warendorf/Warendorf/2353957-Identifizierung-Vermisster-Polizist-aus-Warendorf-tot-aufgefunden

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52656/3316996

Für die Familie, die Angehörigen und Kollegen hat das Hoffen auf ein Wiedersehen ein trauriges Ende genommen. Wir wünschen Ihnen viel Kraft auf dem weiteren Weg. Ihnen gilt unser tiefes Mitgefühl!

Lieber Kollege, wir hoffen, dass du gefunden hast, wonach du offenbar auf dieser Welt erfolglos suchtest. Ruhe in Frieden!

Tod am ersten Arbeitstag: Ashley Guindon bezahlte ihren Traum mit dem Leben

2. März 2016 um 13:56 Uhr

RIP Ashley GuindonAshley Guindon (29) hatte einen großen Traum und wollte, nachdem sie 6 Jahre bei der US- Armee diente (genauer gesagt war sie im U.S. Marine Corps und hiernach Reservistin), Polizistin werden. Sie hatte zwei Uni-Abschlüsse und noch nicht einmal 24 Stunden ihren Amtseid geleistet, als sie zu einem Einsatz an ihrem ersten Arbeitstag ausrückte.

In einem Vorort von Washington, genauer in Woodbridge, war sie zusammen mit zwei Kollegen zu einem Fall von häuslicher Gewalt gerufen worden. Eine ruhige Wohngegend, bekannt für seine niedrige Verbrechensrate.

Erst am Vortag war sie in den Polizeidienst aufgenommen worden, das Prince William County Police Department​ veröffentlichte auf seiner Internet-Seite ein Foto von ihr. Es zeigt sie nach der Vereidigung mit dem angefügten Text: „Be safe“ (Pass gut auf dich auf!).

Hubschrauber der Bundespolizei abgestürzt: Zwei Tote, ein Schwerverletzter

25. Februar 2016 um 23:28 Uhr

Hubschrauber der Bundespolizei abgestürzt

Bildmaterial: Bundespolizei Fliegerstaffel Blumberg

Am heutigen Abend, gegen 20 Uhr, ist ein Helikopter der Bundespolizei in der Nähe von Bimöhlen (Schleswig-Holstein) abgestürzt. Es soll sich um einen Hubschrauber des Typs Eurocopter 135 gehandelt haben, der mit drei Polizisten besetzt war.

Nach bisherigen Erkenntnisse ist der Hubschrauber am Ortsrand von Bimöhlen aus bislang ungeklärter Ursache abgestürzt. Unbeteiligte Personen oder Gebäude wurden scheinbar nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Polizist wird bei Absicherung eines Verkehrsunfalles lebensgefährlich verletzt und verstirbt in Klinik

27. Januar 2016 um 21:42 Uhr

Polizist stirbt nach UnfallAm frühen Montag morgen war es gegen 04:30 Uhr auf der A2 bei Pörtschach (Österreich/Kärnten) zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Kastenwagen war aus Eigenverschulden gegen die Leitplanke gestoßen und blieb beschädigt stehen.

Die Polizei wurde zur Unfallstelle gerufen. Unter anderen war auch ein 54jähriger Polizist der Autobahnpolizeiinspektion Klagenfurt am Wörthersee am Unfallort eingesetzt.

Als der 54jährige Beamte mit der Absicherung der Unfallstelle beschäftigt war streifte ein nachfolgender Pkw-Fahrer einen Absicherungswagen, kollidierte dann seitlich mit einem Lkw und schleuderte zurück.

Wir trauern…

22. Januar 2016 um 1:39 Uhr

TrauerkerzeVor wenigen Tagen veröffentlichten wir den Leserbrief eines Kollegen, in dem dieser schildert, was in ihm vorging, als er zu einem Unfall gerufen wurde und erkennen musste, dass seine Frau in dem Fahrzeug saß und von der Feuerwehr befreit werden musste.

Diese sehr persönlichen Zeilen aus dem Gefühlsleben dieses Polizisten hatten bereits eine hohe Anteilnahme ausgelöst. Wir lernten den Kollegen etwas näher kennen, da wir in den folgenden Tagen mit ihm in Kontakt standen. Er vertraute uns seine Zukunftspläne an, die von ihm und seiner Frau, die hoffentlich bald wieder gesund wird.

Polizist in Hessen stirbt bei Messerangriff – Sein Kollege wird schwer verletzt

24. Dezember 2015 um 17:04 Uhr

Polizist stirb bei MesserangriffIm Hessischen Herborn ist es am Morgen des heutigen Heilig Abend zu einem Messerangriff auf Polizisten gekommen, bei dem ein Polizist getötet und sein Kollege schwer verletzt wurde.

Wie das Landeskriminalamt Hessen und die Staatsanwaltschaft Limburg in einer gemeinsamen Erklärung mitteilen, wurde heute Morgen gegen 7 Uhr die Polizei an den Bahnhof in Herborn gerufen. Ein Mann war dort in einem Zug aufgefallen, weil er sich vom Zugbegleiter nicht kontrollieren lassen wollte.

Bundespolizist kommt als Ersthelfer bei Unfall ums Leben – Zwei weitere Kollegen schwer verletzt

1. Dezember 2015 um 0:28 Uhr

Bundespolizist gestorbenHeute Nachmittag gegen 15:30 Uhr kam es auf der A4, zwischen dem hessischen Kirchheimer Dreieck und Bad Hersfeld, zu einem Verkehrsunfall. Der Unfallwagen, ein VW Caddy, knallte auf regennasser Fahrbahn gegen die Mittelleitplanke und blieb auf der linken von drei Fahrspuren stehen.

Der nachfolgende Mercedes blieb auf der Standspur stehen. In ihm befanden sich drei Bundespolizisten, die vom Dienst auf dem Heimweg waren. Sie wollten die Unfallstelle absichern und Hilfe leisten.

Trauerfeier am heutigen Tag für Yasmine Grisius

11. Juni 2015 um 22:57 Uhr

Trauerfeier am heutigen Tag für Yasmine GrisiusDieses Bild bekamen wir heute Abend von einer Angehörigen der getöteten Polizistin Yasmine aus Luxemburg, die am heutigen Donnerstag beigesetzt wurde.

Uns erreichten danach einige Nachrichten aus unserem Nachbarland von dortigen Polizisten, Justizbeamten und auch von Angehörigen, die sich noch einmal für die große Anteilnahme auf dieser Seite bedanken.

Wir von Polizei-Mensch möchten ebenfalls ein Dank aussprechen an alle, die teilhaben an dem Schiksal und wünschen der Familie nun viel Kraft und hoffen, dass sie die nötige Unterstützung und Hilfe bekommt, die sie in der nächsten schweren Zeit benötigt!

Ruhe in Frieden Yasmine!

Polizistin in Luxemburg wird bei einer Verkehrskontrolle umgefahren und stirbt

5. Mai 2015 um 21:45 Uhr

Polizistin in Luxemburg wird bei einer Verkehrskontrolle umgefahren und stirbtSie war Mutter von 2 kleinen Kindern

Vergangene Nacht führte die Polizei in Luxemburg eine Verkehrskontrolle durch. Die Streifenbeamten hielten gegen 1:30 Uhr ein Fahrzeug in Dippach an, welches wegen einer defekten Beleuchtung aufgefallen war. Da die Fahrerin des Wagens ihre Papiere im Kofferraum hatte, stieg sie aus und ging unter Begleitung der Polizistin zum Heck des Fahrzeugs.

In dieser Zeit entdeckte der Streifenpartner der Polizistin ein anderes Auto, welches sich wohl in Schlangenlinie der Kontrollstelle näherte. Der Polizist gab deutliche Anhaltezeichen. Plötzlich beschleunigte der Fahrer seinen Wagen und scherte nach links aus, als wolle er flüchten.

Google+