Spendenaufruf: Ehefrau eines Polizisten starb bei Geburt der Zwillinge

7. November 2019 um 19:47 Uhr

Spendenaufruf: Ehefrau eines Polizisten starb bei Geburt der ZwillingeDer folgende Schicksalsschlag macht wirklich betroffen und man weiß nicht so recht, welche Worte des Mitgefühls die richtigen wären.

Kollege Kai und seine Ehefrau Kim aus Schleswig-Holstein erwarteten Nachwuchs. Bei der Geburt der Zwillinge Enno und Ove ergaben sich jedoch Komplikationen und Kim verstarb kurze Zeit später. Kollege Kai muss sich nun neben der Trauer um seine geliebte Frau alleine um die Zwillinge kümmern.

Auch wenn es Kims Tod nicht ungeschehen machen kann, möchten Kai’s Kollegen von der Dienstgruppe D des 4. Polizeireviers in Kiel, ihm mit einer Spendenaktion unter die Arme greifen und wir unterstützen den Aufruf. Die Kollegen bitten jedoch darum keine Sachspenden anzufragen. Es werden lediglich Geldspenden auf das folgende Konto benötigt:

Wenn Kinderaugen strahlen: Superheldenkraft

31. Oktober 2019 um 12:04 Uhr

Nein, es war kein vorgezogener Halloweengag, den die Kollegen in Wien (Österreich) veranstaltet haben. Die Sache hat einen ersteren Hintergrund. Bereits im letzten Jahr haben sich Polizisten der Wiener Einsatzgruppe Alarmabteilung (WEGA) als Superhelden verkleidet an der Fassade eines Krankenhauses abgeseilt.

So auch dieses Jahr. Die Aktion soll den kranken Kindern etwas Abwechslung bieten und die mitgebrachten Präsente der Polizei eine bleibende Erinnerung an diese Überraschungsaktion bieten. Tolle Sache, wie wir meinen

Stammzellspender gesucht: Kollege Burkhard möchte weiterleben

1. September 2019 um 19:47 Uhr

Unser Göttinger Kollege Burkhard von der Innenstadtwache braucht dringend einen Stammzellspender. Jeder kann ihm helfen, sei es durch eine Spende an die DKMS Deutschland oder durch die eigene Registrierung als Spender, von zu Hause aus oder bei der Registrierungsaktion am 15. September in Göttingen.

Stammzellspender gesucht: Kollege Burkhard möchte weiterleben

Wir drücken Burkhard die Daumen, dass schnell ein Spender gefunden wird und er bald wieder fit ist!

Spaß für Polizeifan: Vierjähriger krebskranker Elliot zu Besuch auf der Polizeiwache

4. August 2019 um 20:38 Uhr

Es ist die Horrorvorstellung aller Eltern, wenn das eigene Kind schwer erkrankt. Zudem noch, wenn es kaum Therapiemöglichkeiten gibt und die, die es gibt, werden von der Kasse nicht bezahlt. Der vierjährige Elliot hat einen Tumor zwischen den Wirbelkörpern seiner Wirbelsäule und nur eine spezielle Immuntherapie in New York gibt Hoffnung.

Um sich diese Therapie leisten zu können haben Elliots Eltern einen Spendenaufruf gestartet. Nach dem Start erfuhren auch Polizisten aus Langen (Hessen) von der Sache und weil Elliot ein großer Polizeifan ist, sogar eine eigene Uniform besitzt, wurde er auf die Wache eingeladen.

Die Polizisten Mario und Jesko führten ihn durch die Wache, zeigten ihm alle Räumlichkeiten und auch die Ausstattung und Streifenwagen. Damit ging für Polizeifan Elliot ein Traum in Erfüllung und wie man auf den Bildern sehen kann, hatte er seinen Spaß dabei. Mit Spaß bei der Sache waren aber auch die Polizisten, für die es eine Ehre war, dem Nachwuchspolizisten alles zu zeigen und zu erklären.

Guter Zweck: Polizist setzt sich für Kinder ein, die an NKH erkrankt sind

28. Juli 2019 um 12:46 Uhr

Guter Zweck: Polizist setzt sich für Kinder ein, die an NKH erkrankt sindWir stellen euch regelmäßig Projekte vor, in denen sich Polizistinnen und Polizisten für einen guten Zweck einsetzen. Heute möchten wir euch Miichen e.V. vorstellen.

Es geht dabei um Kinder, die an der sogenannten nicht-ketotischen Hyperglycinämie (kurz NKH) erkrankt sind, einer kaum bekannten Erkrankung, mit meist kurzer Lebenserwartung. Diejenigen Kinder, die sich durchkämpfen, können dann meist weder sitzen, laufen oder sprechen.

Doch nun möchten wir Kollege Felix vom Verein zu Wort kommen lassen:

“Hallo.

Ganz nach dem Motto Polizist=Mensch engagieren sich sicher viele Kollegen, neben dem Beruf, für soziale Zwecke.
Ich selbst tue dies auch im Namen meiner Tochter Mia welche unserem Verein als Namensgeberin dient.
Ich selber arbeite im Polizeirevier Halle (Saale) und der Verein meiner Frau und mir soll beeinträchtigten Kinder und deren Eltern helfen.

Mit Lachen helfen beim Tag der Bundeswehr in Erding

17. Juni 2019 um 18:26 Uhr

“Am Tag der Bundeswehr waren wir in Erding mit einem Infostand vertreten. Natürlich durften die Kids dabei auch meine Dienstmütze aufsetzen. Meine beiden Kolleginnen der Autobahnpolizei haben mich fleißig unterstützt. Liebe Grüße, Lothar”

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Lachen Helfen e. V. setzt sich überall dort für notleidende Kinder ein, wo deutsche Soldaten oder Polizisten im Auslandseinsatz sind. Der Verein finanziert seine Projekte aus Mitgliederbeiträgen und Spenden und hat schon für viele freudige Kinderaugen gesorgt.

Nach Begegnung mit krebskrankem Kind: Polizist spendet seine langen Haare

6. Juni 2019 um 18:37 Uhr

Wenn wir Polizisten im Einsatz sind, ist es nicht immer so, dass man einen Fall bearbeitet und dann weiter zum nächsten Fall geht. Manche Begegnungen bleiben im Kopf, bleiben im Herzen und manchmal treffen wir dann eine äußerst menschliche Entscheidung.

Marco Dinaro, 29 Jahre jung, ist Polizist in München. Er hat eine Frau und zwei Töchter. Eines Tages traf er dienstlich eine Mutter mit ihrer sechsjährigen krebskranken Tochter. “Ich habe gesehen, dass sie keine Augenbrauen mehr hat. Und die Mutter erzählte mir dann, dass ihre krebskranke Tochter so glücklich sei, weil sie endlich ihre Echthaarperücke bekommen hat”, erzählt Marco.

Das blieb hängen und Marco dachte über diese Begegnung nach. Hier muss man anfügen, dass Marco über lange rotbraune Haare verfügt. Sein Dienststellenleiter hatte nichts dagegen, so lange die Haare gepflegt und im Einsatz zusammen gebunden sind.

Spendenübergabe: Blue Knights Köln feiern 25-jähriges Bestehen

1. Juni 2019 um 15:31 Uhr

“Die Blue Knights Germany 5 feiern dieses Wochenende ihr 25-jähriges Bestehen und richten gleichzeitig die European Convention aus. Es sind etwas über 700 Gäste (allesamt Polizisten) aus ganz Europa, den USA und Kanada anwesend.

Im Rahmen der Convention gab es heute einen Motorradkorso mit etwa 500 Maschinen durch Köln zum Roncalliplatz. Dort fand dann mit einigen prominenten Gästen, dem NRW-Innenminister Herbert Reul als Schirmherr, der stellvertretenden Oberbürgermeisterin Scho-Antwerpes und des Erzbischofs des Bistums Köln, Kardinal Wölki, eine Spendenübergabe statt.

“Polizist, Freund, Helfer und Mensch”: Erlös des Buchverkaufs eines Polizisten soll an Kinderkrebsforschung gehen

24. Mai 2019 um 11:53 Uhr

"Polizist, Freund, Helfer und Mensch": Erlös des Buchverkaufs eines Polizisten soll an Kinderkrebsforschung gehenWir möchten euch heute ein einzigartiges Projekt vorstellen und weil wir es so gut finden, euch auch ebenso ans Herz legen.

Walter Reick ist ein pensionierter Polizist. Mit seiner Diensterfahrung hat er viel erlebt und viel zu erzählen. Das machte er auch und er brachte ein Buch heraus, dessen Titel lautet “Polizist, Freund, Helfer und Mensch”, Geschichten und Anekdoten aus dem Dienstalltag.

Der Autor möchte einige Exemplare nun zusammen mit den Kollegen von G20-Patch für einen guten Zweck an die Frau und an den Mann bringen.

Der komplette Erlös des Buches soll an die Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg e.V. gehen, die durch ihre Arbeit den Kleinsten unserer Gesellschaft in den schweren Stunden ihrer Krankheit Hoffnung gibt. Der Verein besteht seit 1975 und kümmert sich um die Versorgung der an Krebs erkrankten Kinder sowie gezielte Forschung an neuen Diagnostik- und Therapieformen.

Spendenaufruf: Polizistenfamilie verliert bei Wohnhausbrand alles

11. Februar 2019 um 21:10 Uhr

Spendenaufruf: Polizistenfamilie verliert bei Wohnhausbrand alles

Bild: Feuerwehr Bad Nauheim

Wir wir gerade erfahren, kam es in der Nacht von vorgestern auf gestern zu einem Wohnhausbrand in Heegheim, bei dem eine Polizistenfamilie aus Hessen nicht nur ihre Obdach verlor, sondern wirklich alles.

Am Sonntagmorgen gegen 04:30 Uhr wurden die Hausbewohner, eine siebenköpfige Familie aus drei Generationen, durch Rauchmelder geweckt. Im Obergeschoss war aus bislang ungeklärten Gründen ein Feuer ausgebrochen, das schnell auf das Dachgeschoss des Hauptgebäudes und über das Dach auf die beiden Nebengebäude übergriff.

Google+