„Grüße aus Gotha/Thüringen von Andre und Leonie, unsere Dienstgruppe hat beim Weihnachtsessen gleich ein paar Euro mehr eingesammelt und schwubs waren 200,- Euro für unser Kinderhospiz zusammen.“

31. Dezember 2021 um 12:36

"Grüße aus Gotha/Thüringen von Andre und Leonie, unsere Dienstgruppe hat beim Weihnachtsessen gleich ein paar Euro mehr eingesammelt und schwubs waren 200,- Euro für unser Kinderhospiz zusammen."

In Osnabrück kommt der Weihnachtsmann mit Blaulicht

20. Dezember 2021 um 18:15

„Der Streifenwagen der Osnabrücker Polizei platzt aus allen Nähten, weil so viele Kollegen bedürftigen Kindern eine Weihnachtsfreude bereiten wollen! Hintergrund ist eine Geschenkaktion für Kinder in der Region Osnabrück.

Schöne Weihnachten, Eure Polizei Osnabrück!“

In Osnabrück kommt der Weihnachtsmann mit Blaulicht

Spendenaufruf: Polizisten-Ehefrau an Brustkrebs erkrankt

19. Dezember 2021 um 19:25

Spendenaufruf: Polizisten-Ehefrau an Brustkrebs erkranktSophie ist die Ehefrau eines Polizisten der Bundespolizei. Die beiden haben sich kürzlich über die Geburt ihrer Tochter gefreut, doch kurz danach folgte eine schlechte Nachricht. Bei Sophie wurde der hochaggressive „Triple Negativ“-Brustkrebs festgestellt.

Die Chemotherapie hatte leider keine Wirkung gezeigt und eine Operation kommt momentan nicht in Frage, da sie mit einem hohen Risiko behaftet wäre. Eine Immuntherapie wäre im Moment die letzte Hoffnung für die junge Familie, doch die möchte die Krankenkasse nicht bezahlen.

Da Sophie nicht die Zeit hat eine juristische Auseinandersetzung abzuwarten, möchte man keine Zeit verlieren und die teure Immuntherapie angehen. Dafür fehlt der Familie aber die notwendige Finanzkraft, da die bis zu 15 Sitzungen bis zu 6.000 Euro pro Sitzung kosten.

Blutkrebs: Polizist sucht Stammzellspender

18. Dezember 2021 um 12:08

Blutkrebs: Polizist sucht StammzellspenderNadine hat uns darum gebeten, dass wir folgende Stammzellspendersuche veröffentlichen, weil ein Polizist und junger Vater aus Baden-Württemberg an Blutkrebs erkrankt ist. Dem kommen wir gerne nach und überlassen nun Nadine das Wort:

„Wir wenden uns heute hilfesuchend und mit einer ganz großen Bitte an Euch!
Christian, besser bekannt als Cliff, wurde vor wenigen Wochen, einen Tag vor seinem 43. Geburtstag buchstäblich aus dem Leben gerissen – Diagnose: Blutkrebs! In seinem Fall akute myeloische Leukämie.

Bis zu diesem Zeitpunkt stand Cliff mit beiden Beinen fest im Leben. Erst vor Kurzem wurde er wieder Vater einer bezaubernden Tochter. Seine Familie liegt ihm sehr am Herzen und auch für seine Freunde und Kollegen ist er immer da. Als Polizist hat er schon vielen Menschen geholfen.

70 Jahre Bereitschaftspolizei Hessen: Jubiläum und ein wichtiges Anliegen

6. November 2021 um 20:35

70 Jahre Bereitschaftspolizei Hessen: Jubiläum und ein wichtiges Anliegen

Bild: Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium

Kollege Christoph hat uns da auf ein Jubiläum und ein wichtiges Anliegen hingewiesen. Die hessische Bereitschaftspolizei wurde Anfang November 1951 gegründet und feiert nun ihr 70-jähriges Bestehen. Herzlichen Glückwunsch und danke an alle für ihren Dienst!

 

Viel hat sich in diesen 70 Jahren getan. Gegründet, um die noch junge Republik und das noch junge Land Hessen zu schützen und zu sichern, gehören dem Bereitschaftspolizeipräsidium nun viele spezialisierte Einheiten an, die es zur Gründungszeit noch gar nicht gab.

Hochwasserkatastrophe: Ahr Valley Hope Blues

3. September 2021 um 20:06

Wir bekamen die folgende Zuschrift, verbunden mit der Bitte, das Video zu posten. Dem kommen wir gerne nach und lassen den Autor selbst zu Wort kommen:

„Liebe Kolleg*innen,

als Sozialberater des Polizeipräsidiums Koblenz habe ich vor Ort mit vielen betroffenen Polizeibediensteten sprechen können. Sie haben im wahrscheinlich größten Polizeieinsatz der Nachkriegsgeschichte viel erlebt und müssen Einiges verarbeiten.

Unter den Betroffenen der Flutkatastrophe befinden sich auch Kolleg*innen und ihre Familien. Die Polizeistiftung Rheinland-Pfalz hat für diese Fälle ein Spendenkonto eingerichtet.

Stammzellspender für pensionierten Polizist gesucht

24. August 2021 um 12:35

Stammzellspender für pensionierten Polizist gesucht

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.

Fredy ist 62 Jahre alt und war bis zu seiner Pensionierung Leiter des Polizeipostens Bad Wildbad. Seit Juni dieses Jahres ist er am Myelodysplastischen Syndrom, was dazu führt, dass sein Knochenmark keine normalen Blutzellen mehre bilden kann.

Fredy ist in seiner Freizeit ein aktiver Mensch. So spielte er jahrelang selbst Fußball und ist schon seit Jahren Jugendtrainer. Sein größter Wunsch ist es, noch für seine beiden Söhne da sein zu können, da die Mutter und Fredys Ehefrau vor sieben Jahren gestorben ist.

Diesen Wunsch von Fredy kann jeder durch eine Stammzellspende erfüllen, indem er sich als Spender bei der DKMS Deutschland registriert.

Virtueller Spendenlauf: Baden-Württembergische Blaulichter sammeln Spenden und übergeben sie an ASB Wünschewagen

28. Juli 2021 um 11:51

Virtueller Spendenlauf: Baden-Württembergische Blaulichter sammeln Spenden und übergeben sie an ASB Wünschewagen

Bild: Polizeipräsidium Mannheim

Im Rahmen des Behördlichen Gesundheitsmanagements führten Blaulichter aus Baden-Württemberg einen Spendenlauf durch und in Zeiten von Corona wurde dies virtuell erledigt. Die Teilnehmer lesen sich wie das who is who der Blaulichter.

Teilgenommen haben Mitarbeiter des Polizeipräsidiums Mannheim, der Wasserschutzpolizeistationen Mannheim und Heidelberg, der Polizeireiterstaffel, der Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, der Staatsanwaltschaften Mannheim und Heidelberg, der Berufsfeuerwehren Mannheim und Heidelberg sowie der Justizvollzugsanstalt Mannheim. Auch die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH hat einige Kilometer beigetragen.

Hochwasserkatastrophe: 7 Kollegen der Polizei Remagen betroffen

21. Juli 2021 um 20:20

#Hochwasserkatastrophe: 7 Kollegen der Polizei Remagen betroffenWir haben einen Hilferuf aus dem Katastrophengebiet erhalten, verbunden mit der Bitte, einen Spendenaufruf zu posten. Dem kommen wir gerne nach und lassen eine Kollegin zu Wort kommen, die sich für ihre betroffenen Kollegen einsetzt:

Wir sammeln Geldspenden für sieben Kollegen unserer Dienststelle in Remagen, die im Hochwasser teilweise alles verloren haben und wo die Versicherungen nicht zahlen. Uns ist bewusst, dass es genug Möglichkeiten zu spenden gibt, aber dieses Geld hier geht direkt an die sieben Betroffenen. Wir freuen uns über jeden, der noch den ein oder anderen Euro übrig hat und diesen an unsere Kollegen spendet. Danke

Gespendet werden kann per PayPal unter diesem Link.

Hochwasserkatastrophe: Geld- und Sachspenden für die Opfer

16. Juli 2021 um 19:54

Hochwasserkatastrophe: Geld- und Sachspenden für die OpferDas Ausmaß der Katastrophe wird erst allmählich sichtbar und die Nachrichten, die uns aus den überfluteten Gebieten erreichen, sind keine Guten. Schon über 100 Todesopfer sind in Deutschland zu beklagen, hunderte wurden verletzt oder werden noch vermisst.

Zahlreich sind Helfer in die betroffenen Gebiete unterwegs oder schon vor Ort im Einsatz. Für die Toten können wir leider nicht mehr viel tun, aber für diejenigen, die nun vor dem Nichts stehen und alles verloren.

Wir haben ein paar Spendemöglichkeiten zusammen getragen.

google-site-verification=1KFhRQ9yqQHZvn7yeiJYYY5kP8xO1QM95JrYjpdrtD4
Datenschutz
Ich, Sandra von der Brelje c/o Rechtsanwalt Stephan (Wohnort: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Ich, Sandra von der Brelje c/o Rechtsanwalt Stephan (Wohnort: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: