Hochzeitsgesellschaft legt mit Konvoi Verkehr lahm, bespuckt und beleidigt Polizisten

13. November 2015 um 15:05

Hochzeitskonvoi HBGestern Abend ist in Bremen eine Hochzeitsgesellschaft der Polizei negativ aufgefallen. Die etwa 30 Fahrzeuge waren gegen 20:45 Uhr im Konvoi unterwegs in den Stadtteil Walle. Nachdem es bereits zu mehrere Verkehrsverstöße gekommen war hielt der Konvoi in der Friedrich-Ebert-Str. an und brachte so den gesamten Verkehr zum Erliegen.

Bremer Polizist wegen mehrfachen Einbruchs in Untersuchungshaft

26. September 2015 um 17:32

PolizistHB_UhaftIn Bremen ist ein junger Polizist des mehrfachen Einbruchs überführt worden. Er wurde suspendiert und nachdem er die Taten gestanden hatte ging er auf Anordnung eines Richters in Untersuchungshaft.

Bereits im Juli dieses Jahres soll der 25jährige Polizist einen Einbruch begangen haben. Im Rahmen der Ermittlungen konnte ein Überwachungsfoto sichergestellt und ausgewertet werden. Hierauf wurde einer der Täter von den ermittelnden Beamten als Kollege identifiziert.

Polizei Hamburg rüstet auf : Drogenerkennung im Straßenverkehr mit neuen High-Tech-Geräten

24. September 2015 um 23:17

Drogen_HHEin gefährlicher Faktor im Straßenverkehr sind Fahrer die sich im Drogenrausch hinters Steuer setzten, denn im schlimmsten Fall reißen sie Unbeteiligte mit in den Tod. Deshalb gehen die Verkehrsbeamten in Hamburg mit diesem High-Tech-Gerät neue Wege.

Dies interessierte auch andere Bundesländer. Deswegen fand am 22.09.2015 auch die größte Veranstaltung dieser Art zum Erfahrungsaustausch, Thema Drogen im Straßenverkehr, statt. Neben Hamburger Polizisten nahmen auch Beamte aus Schleswig Holstein, Mecklenburg Vorpommern, Brandenburg, Berlin, Bremen, Niedersachsen, Hessen, Nordrhein Westfalen, Baden Württemberg, Rheinland Pfalz, Thüringen und Bayern sowie Richter und Staatsanwälte teil. Auch die Presse war hierzu eingeladen.

Die positive Geschichte: Kuh – Schwein – oder was auch immer

24. September 2015 um 23:13

Positive_Kuhvon Michael

Neulich stellten wir die Frage, ob es angesichts der vielen schlechten Nachrichten in letzter Zeit nicht auch noch die schönen Erlebnisse gibt. Hierzu erreichten uns ein paar schöne Geschichten, so dass wir beschlossen, eine Serie „Die positive Geschichte“ ins Leben zu rufen.

Den Anfang macht Kollege Michael aus Bremen. Sein Kollege in dieser Geschichte dürfte die Sache wohl zunächst weniger lustig gefunden haben, aber heute wird er sicher – wie auch wir – darüber schmunzeln können:

Forderung: Bessere Perspektiven für Streifenpolizisten!

12. Februar 2015 um 09:24

Forderung: Bessere Perspektiven für Streifenpolizisten!Streifenpolizisten, egal wo sie ihren Dienst leisten, arbeiten meist im Schicht- oder Wechseldienst. Ihre Aufgabe ist es, zumeist die ersten vor Ort zu sein, wenn etwas geschehen ist. Aber nicht nur die Strafverfolgung gehört zu ihrem Metier, sondern auch die Gefahrenabwehr und alle Verkehrsdelikte.

Sie erledigen alle Arbeiten „im ersten Angriff“, selbst wenn eine andere Dienststelle oder ein Kommissariat für die weitere Bearbeitung und Ermittlung zuständig ist. Dazu gehören auch z.B. die Spurensuche, umfassende Berichterstattung, Folgemaßnahmen, Festnahmen, Beschlagnahmen und Durchsuchungen.

google-site-verification=1KFhRQ9yqQHZvn7yeiJYYY5kP8xO1QM95JrYjpdrtD4