Popular Tags:

KFZ-Aufbruch: Flucht, Verfolgung, Fahndung, Warnschuss, Einsatz von Diensthund “Hank” und am Ende zwei Festnahmen

18. November 2017 at 12:23

Dies ist kurzgefasst das, was in der Nacht zum gestrigen Freitag in Hamburg geschehen ist. Wer näheres erfahren möchte, der lese bitte nun weiter.

Eine aufmerksame Zeugin meldete gegen 02:24 Uhr der Polizei zwei Männer, die sich auffällig für die dort abgestellten Fahrzeuge interessierten. Dass die Zeugin mit ihrem Verdacht völlig richtig lag, erkannten die Polizisten, als sie am Einsatzort eintrafen.

Die beiden beschriebenen Männer konnten an einem aufgebrochenen BMW gesichtet werden. Und wie es aussah, hatten die beiden auch schon ganze Arbeit geleistet. Das Multifunktionslenkrad und das Multimediagerät waren schon ausgebaut und zum Abtransport bereit gelegt worden.

“Grüsse aus der Schweiz aus dem Frühdienst, Dany”

18. November 2017 at 8:14

"Grüsse aus der Schweiz aus dem Frühdienst, Dany"

Kein extremistisches Gedankengut bei der Polizei: Bundesverwaltungsgericht entlässt Polizisten wegen mangelnder Verfassungstreue

17. November 2017 at 21:15

Bundesverwaltungsgericht entlässt Polizisten wegen mangelnder VerfassungstreueExtremistisches Gedankengut bis in die Verfassungswidrigkeit hinein und Polizei? Das passt irgendwie nicht zusammen. Dieser Meinung war das Land Berlin und dem schloss sich nun auch das Bundesverwaltungsgericht an. Die Vorinstanzen sahen das noch anders.

Im Jahr 2007 bereits wurde ein Polizeikommissar seines Dienstes vorläufig enthoben und mehrere Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. Die Vorwürfe wogen schwer. So wurde ihm vorgeworfen Tätowierungen verfassungswidriger Organisationen zu tragen, bei der Gestaltung von CDs mit volksverhetzenden Liedern mitgewirkt zu haben und zudem den Hitlergruß gezeigt zu haben.

“Sonnige Grüße aus Gelsenkirchen Alex”

17. November 2017 at 17:39

Gewählt vong Langenscheid her…

17. November 2017 at 15:34

Von Bundespolizisten befreit: Frau hält Katze tagelang in Schließfach

17. November 2017 at 11:55

Von Bundespolizisten befreit: Frau hält Katze tagelang in SchließfachWir Polizisten rücken täglich zu Tierrettungen der verschiedensten Art aus. Was aber die Kollegen am Freiburger Hauptbahnhof erlebt haben ist eine Tierrettung der nicht alltäglichen Art, mit den entsprechenden Folgen für die Besitzerin.

Am vergangenen Mittwoch wurde eine Streife der Bundespolizei gegen 11:30 Uhr von einem Zugreisenden angesprochen. Dieser hatte im Vorbeigehen an einem Schließfach Katzenlaute gehört, die offenbar aus einem der Schließfächer kommen mussten.

Die Beamten nahmen sich der Sache sofort an und sie trauten ihren Augen nicht. Tatsächlich befand sich in einem Schließfach eine Katze und sie musste ihrem Zustand nach zu urteilen schon mehrere Tage in dem Schließfach verbracht haben. Die elektronische Anzeige belegte, dass das Fach bereits seit sieben Tagen nicht mehr geöffnet wurde.

“Schöne Grüße aus dem Pott von Kevin und Sabrina von der PW Hamborn (Duisburg) ☺️”

17. November 2017 at 8:27

"Schöne Grüße aus dem Pott von Kevin und Sabrina von der PW Hamborn (Duisburg) ☺️"

Mit den Kollegen auf Streife: Kind wird von mehreren Erwachsenen gejagt

16. November 2017 at 20:23

Mit den Kollegen auf Streife: Kind wird von mehreren Erwachsenen gejagtEiner unserer Teamkollegen schildert im folgenden Bericht ein persönliches Erlebnis, dass ihn sehr beschäftigt und das auch das Team insgesamt sehr schockiert:

—————-

“Kürzlich hatten wir einen Vorfall der unschönen Art.

Was mich allerdings auch fassungslos gemacht hat, war die Tatsache, dass keiner der “Zuschauer” einen Notruf abgesetzt hatte.

21:45 Uhr, wir wollten gerade zur Dienststelle zurück, um Feierabend zu machen. Was wir aber dann zu sehen bekamen, war erbärmlich.

“Grüße von der Weltklimakonferenz in Bonn von den Diensthunden Jola und Pepples!”

16. November 2017 at 17:04

"Grüße von der Weltklimakonferenz in Bonn von den Diensthunden Jola und Pepples!"

Wo steht das? Äh…

16. November 2017 at 14:16

Kollegebelehren

Google+