Nicht mehr dienstfähig: Kampfsportler schlägt Diensthundeführerin nieder

23. Mai 2018 um 17:36 Uhr

Nicht mehr dienstfähig: Kampfsportler schlägt Diensthundeführerin niederAm vergangenen Wochenende wurden Beamte der Polizei Wittlich (Rheinland-Pfalz) zu einer Schlägerei gerufen. Als die Polizisten den Sachverhalt aufnahmen wurden sie von einem 37-jährigen alkoholisierten Mann beleidigt. Auch provozierte er andere Anwesende, so dass die Beamten ihn einem Platzverweis erteilten, damit sie ihre Aufgabe wahrnehmen konnten.

Doch die Weisung interessierte den Mann reichlich wenig und so erklärten die Polizisten ihm die Ingewahrsamnahme. Bei der Durchführung der Maßnahme leistete der Mann massiven Widerstand, was einen weiteren alkoholisierten und polizeibekannten Mann auf den Plan rief. Der störte nämlich die Festnahme und so wurde er von einer ebenfalls anwesenden Diensthundeführerin aufgefordert, dies zu unterlassen.

Gemeinsame Wege: Seit 20 Jahren Diensthundeführerin bei der Polizei

14. Januar 2018 um 12:27 Uhr

Polizeihauptmeisterin Mary Buschmann ist seit 20 Jahren Diensthundeführerin bei der Polizei in Thüringen und damit hat sie sich einen Traum erfüllt. Von Kindesbeinen an hat sie es mit Hunden zu tun und so war nach der Wende für sie klar, wenn sie zur Polizei geht, möchte sie einen Diensthund haben.

Der Traum wurde Wirklichkeit und sie hat es nicht bereut: “Das war immer mein Traum. Schön, dass er wahr geworden ist.” Dabei geht Mary ganz eigene Wege, jedoch immer mit einem Vierbeiner an ihrer Seite.

Ungewöhnlich ist schon die Rasse, mit der sie auf Personensuche geht. Ihre Fellnase, mit vollständigem Namen Dasko vom Köppenbusch, ist ein Airedale-Terrier. Dasko ist ihr vierter Diensthund und der dritte Airedale. Die Diensthunde sucht sich Mary selbst aus und geht damit ein Risiko ein.

Für gewöhnlich erhält die Polizei Diensthunden nicht im Welpenalter, sondern erst dann, wenn sich der Charakter des Hundes zeigt und damit abschätzbar wird, ob er für den Polizeidienst geeignet ist. Mary hingegen sucht sich ihre Diensthunde im Welpenalter aus, kauft sie selbst und trainiert sie dann zum Diensthund.

Besondere Aktion: Diensthundeführer-Patch für einen guten Zweck

22. Dezember 2017 um 17:20 Uhr

Besondere Aktion: Diensthundeführer-Patch für einen guten ZweckDie Kollegen von Blaulicht Memes haben sich eine tolle Aktion einfallen lassen. Sie kreierten einen Patch für Diensthundeführer mit der Thin blue Line und dem Schriftzug “to serve and protect, defend the line”. Der Patch hat eine Klettrückseite und kann so problemlos angebracht werden.

Diesen Patch wird für schmale 4,50 Euro über die Firma Stumpf angeboten, die solche Patches professionell herstellt. Einer der Chefs der Firma ist ehemaliger Diensthundeführer der Bundespolizei.

Von jedem verkauften Patch geht ein 1 Euro an den Polizeihundefreunde e.V., der unbürokratisch aktiven und ehemaligen Diensthunden aus den diensthaltenden Behörden von Polizei und Zoll bei der Gesundheitsvorsorge der vierbeinigen Kollegen, da die Unterstützung in den Ländern/beim Bund oft dafür nicht ausreicht.

Eine großartige Sache, wie wir finden.

Hier könnt ihr den Patch bestellen (ganz runter scrollen).

Gemeinsame Übung der Diensthundeführerstaffel der Polizeidirektion Osnabrück

10. August 2017 um 09:54 Uhr

Übung macht bekanntlich den Meister und so fand in den beiden vergangenen Tagen eine gemeinsame Übung der Diensthundeführerstaffel der Polizeidirektion (PD) Osnabrück in Meppen statt.

Im dortigen Gelände des Funparks fanden die Polizisten gute Bedingungen für die Übung vor und trainierten Situationen aus dem täglichen Dienst, die realitätsnah inszeniert wurden. Das taktische Vorgehen konnte geübt und insbesondere die Durchsuchung von Gebäuden und die Festnahme trainiert werden, jeweils mit Hilfe des Diensthundes.

Diensthundeführerin wird bei Training vom eigenen Hund angegriffen und schwer verletzt

19. Mai 2017 um 19:39 Uhr

Diensthundeführerin wird bei Training vom eigenen Hund angegriffen und schwer verletztDie Diensthunde der Polizei sind für gewöhnlich sehr gut ausgebildet und horchen aufs Wort. Dennoch kann es vorkommen, dass auch ein Polizeihund anders reagiert, als man es von ihm erwartet. Leider ist es zu einem solchen Zwischenfall gekommen, der schwerwiegende Folgen hatte.

Gestern gegen 10:45 Uhr befand sich eine 57-jährige Diensthundeführerin zusammen mit ihrem Polizeihund auf einem Trainingsgelände in Neuruppin (Brandenburg). Bei einer Übung sollte der Schäferhund die Zusammenarbeit mit einem anderen Hund trainieren.

Thin-Blue-Line-Patch für Diensthundeführer

10. Dezember 2016 um 15:08 Uhr

Thin-Blue-Line-Patch für DiensthundeführerBjörn, ein Kollege und Diensthundeführer aus Niedersachsen, hat sich diesen Patch mit der Thin Blue Line anfertigen lassen und möchte an die Kolleginnen und Kollegen nun die limitierte Auflage zum Selbstkostenpreis weitergeben.

Der Rubberpatch ist 10 cm breit und 5 cm hoch und verfügt über eine Klettrückseite, sollte also auf das Ärmelklett der Uniform passen. Der Selbstkostenpreis beträgt 13 Euro pro Stück, zzgl. Versand.

Wer also Interesse an diesem Patch hat (z.B. auch als Weihnachtsgeschenk), der möge sich bitte mit uns per PN über Facebook oder per Email an info [at] polizistmensch.de in Verbindung setzen und wir stellen den Kontakt zum Kollegen her.

Vores dybeste medfølelse (Unser tiefes Mitgefühl): Dänischer Polizeidiensthundeführer vor Polizeistation niedergeschossen

9. Dezember 2016 um 21:58 Uhr

Dänischer Polizeidiensthundeführer vor Polizeistation niedergeschossenMit traurigen Blicken schauen wir zu unseren Nachbarn nach Dänemark. Dort ist am vergangenen Dienstag ein Polizeidiensthundeführer vor der Polizeistation in Albertslund (einem Problemvorort der Hauptstadt Kopenhagen) von einem Mann niedergeschossen worden, der schon seit vielen Jahren einen Hass gegen Polizisten gehegt haben soll.

Wie es heißt, war der 43-jährige Polizist Jesper Juls auf dem Weg zum Dienst, als er von einem 26-jährigen Mann durch einen Kopfschuss niedergestreckt wurde. Die Verletzungen waren zunächst nicht als lebensbedrohlich eingeschätzt worden.

Diensthundeführerin in Österreich trägt die Thin Blue Line

29. September 2016 um 19:05 Uhr

TBL Silvia DHF Österreich

“Hallo, ihr Lieben!

Tolle Seite, tolle Fotos!
Sende euch einen kleinen Beitrag – thin blue line auch in Österreich… 😉

Liebe Grüße und “stay safe out there”!!!! 👍
Silvia”

Mit dem Falschen angelegt: Mann greift Diensthundeführer an und wird von Diensthund gebissen

10. August 2016 um 16:18 Uhr

Mit dem Falschen angelegtNicht wirklich klug war ein Mann in Mannheim, der bei einem Polizeieinsatz einen Diensthundeführer angreifen wollte und hierbei feststellen musste, dass das keine gute Idee ist.

In der Innenstadt wurde der Polizei in Mannheim morgens gegen 09:45 Uhr eine randalierende Person gemeldet. Eine Streife wurde zum Einsatzort entsandt und da ein Diensthundeführer mit seinem Polizeihund gerade in der Nähe war, kam dieser hinzu.

Es stellte sich heraus, dass der 27jährige Mann mit anderen Personen aus nicht bekannten Gründen in Streit geraten war und diese auch verfolgte. Gut möglich, dass dieses – und das folgende Verhalten – seinem Alkohol- oder Drogengenuss zuzuschreiben war.

Diensthundeführer vorgestellt

26. Januar 2016 um 19:30 Uhr

Das sind Polizist Carsten mit Sprengstoffhund Roland und Polizistin Manuela mit Rauschgifthund Duke. Diese zwei- und vierbeinigen Kollegen verrichten ihren Dienst bei der Polizei Sachsen.

Duke

Bild: https://www.instagram.com/duke_s_life/

Weitere schöne Bilder gibt es auf Instagram unter
https://www.instagram.com/duke_s_life/ (Manuela)
https://www.instagram.com/carsten6577/ (Carsten)

Google+