Ungewöhnlicher Einsatz: Einbruch, Polizeihund und Drehleiter

29. März 2016 um 17:17

Mit Drehleiter und PolizeihundAm Ostersonnabend, gegen 23:00 Uhr, kam es in Reinbek zu einem ungewöhnlichen Einsatz , der weder für die Polizei noch für die Feuerwehr alltäglich ist.

Während an diesem Abend überall die Osterfeuer loderten, vermutete die Polizei einen Einbrecher in der Bernhard-Ihnen-Straße. Eigentlich nichts besonderes, oder?

Doch die Polizisten entscheiden sich nicht die Haustüre einzutreten sondern eine Drehleiter bei der Feuerwehr anzufordern. Von der Ortswehr Reinbek ließen sich die Beamten zusammen mit einem Diensthund ins erste Stockwerk fahren und durchsuchten von oben zusammen das gesamte Haus.

Petition für Robert und Sam

12. Februar 2016 um 23:33

Vor wenigen Tagen teilten wir die traurige Geschichte von Kollege Robert aus Berlin und seinem Diensthund Sam. Das eingespielte private und dienstliche Team wurde getrennt und beide leiden unter der Situation.

Die Geschichte hat hohe Aufmerksamkeit und Anteilnahme erhalten und viele Menschen würden den beiden gerne helfen. Nun wurde eine Petition, die an den Polizeipräsidenten Berlins gerichtet ist, ins Leben gerufen.

Sollten wir damit den beiden Berliner Kollegen helfen können, so unterstützen wir die Petition gerne.

Hier kann man die Petition zeichnen:

Eine Suchmeldung der Vergangenheit

4. Februar 2016 um 23:28

Suchmeldung VergangenheitVor circa drei Jahren gab es von einem Pflegeheim eine Vermisstenanzeige. Dabei ging es um eine ältere Dame, 85 Jahre alt, die leicht an Demenz erkrankt und auch öfters verwirrt ist. Sie war bereits seit den frühen Morgenstunden, noch bevor das Frühstück mit ihren Medikamenten verteilt wurde, nicht mehr aufzufinden.

Scheinbar hatte sie, wie bereits seit Tagen angekündigt, sich auf den Weg nach Hause gemacht um ihre Tochter zu besuchen. Doch die lebte nur im Gedächtnis der Omi noch, denn sie war bereits vor Jahren verstorben.

Polizei warnt vor Tierhassern – Polizeihund wird Opfer von Giftköder

1. Februar 2016 um 22:09

Achtung GiftköderImmer wieder liest man in der Lokalpresse von Gefahrenstellen für Tiere. Irgendwelche Menschen, die aus irgendwelchen Gründen einen Hass auf Tiere haben, legen Köder aus, in denen sich entweder Gift oder scharfe Gegenstände befinden.

Wenn Hunde, Katzen oder andere Tiere diese Köder fressen, nehmen diese Menschen offenbar bewusst in Kauf, dass die Tiere daran schmerzvoll zu Grunde gehen.

So ist es zuletzt auch in Osnabrück (Niedersachsen) geschehen. Dort waren am vergangenen Donnerstag zwei Diensthundeführer (DHF) der Polizei mit ihren Diensthunden unterwegs. In der Nähe eines Sportplatzes waren ebensolche Giftköder ausgelegt, die offenbar beide Hunde fraßen.

Vorstellung des Vereins: Polizeihundefreunde e.V.

24. Januar 2016 um 03:07

PolizeihundefreundeWir haben auf unserer Seite bereits des öfteren den Verein Polizeihundefreunde e.V.​ erwähnt. Und anders, als der Name vermuten lässt, kümmert sich dieser Verein nicht nur um Diensthunde der Polizei.

Mehr möchten wir allerdings nicht verraten, da wir nun gerne das Wort einem der Vorsitzenden des Vereins, den wirklich netten Kollegen Thomas Münzer, überlassen:

Beziehungsstreit eskaliert: Sechs Polizisten durch Angriff mit Pfefferspray und Hammer verletzt

5. Januar 2016 um 19:01

Sechs Polizisten verletztAm Sonntagabend ist in Budenheim (Rheinland-Pfalz) ein Beziehungsstreit eskaliert, infolge dessen sechs Polizisten verletzt wurden und teilweise nicht mehr dienstfähig sind.

Gegen 20:30 Uhr kam es zum Streit zwischen einer 24jährigen Frau und ihrem 28jährigen Ex-Freund. Die Frau alarmierte die Polizei, weil der Ex-Freund bereits einen Teil der Wohnungseinrichtung demoliert hatte.

Als Polizisten in der Wohnung eintreffen, verbarrikadiert sich der Mann in einem Zimmer und zeigt sich aggressiv. Noch bevor Unterstützungskräfte eintreffen konnte, gelang dem Mann die Flucht über das Zimmerfenster.

Buchrezension zu den Büchern von Cid Jonas Gutenrath – dem Polizisten in der Einsatzzentrale der Berliner Polizei

6. Dezember 2015 um 18:58

Gutenrath Buchrezensionvon Ingrid

Cid Jonas Gutenrath war bereits Thema auf unserer Seite. Der Berliner Polizist hat jahrelang in der Einsatzzentrale der Berliner Polizei gearbeitet und die Notrufe der Menschen entgegen genommen. In den beiden Büchern, die hier vorgestellt und besprochen werden, verarbeitet er einige Erlebnisse aus dieser Zeit.

1. Advent wenig besinnlich

1. Dezember 2015 um 00:02

Berlin Ludwigsburg

Schussabgabe in Berlin
3 verletzte Polizisten in Ludwigsburg

Im Laufe eines Verkehrskontrolle in Berlin ist es in der vergangenen Nacht zur Schussabgabe aus der Dienstpistole eines Polizisten gekommen. Wie die Polizei mitteilt, wollte eine gemischte Streifenwagenbesatzung gegen 3:30 Uhr in Schöneberg das Fahrzeug eines Car-Sharing-Unternehmens kontrollieren.

Während die Polizistin sich im Gespräch mit der Beifahrerin des Wagens befand, wurde ihr Kollege von dem Fahrer massiv bedrängt. Wie es heißt, soll der Fahrer auch versucht haben an die Dienstwaffe des Beamten zu gelangen. Es entwickelte sich ein Handgemenge, in dessen Folge ein Schuss fiel.

Nach Verkehrsunfall mit Polizeifahrzeug – Suche nach Polizeihund

2. Oktober 2015 um 23:23

Unfall_Aitring

Bild: all-in.de/Bilder

In Kempten (Bayern) kam es am heutigen Freitagnachmittag gegen 16 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen einem Zivilfahrzeug der Polizei, dem Wagen eines Diensthundeführers, und einem Kleintransporter.

Der Unfall ereignete sich auf der Kreisstraße OAL1 bei Aitrang (Ostallgäu), nachdem der Transporter offenbar das zivile Polizeifahrzeug, welches mit Blaulicht unterwegs war, übersah und mit diesem kollidierte.

Google+