Einbruchsmeldung in Wohnhaus. Täter angeblich noch im Objekt, Gebäude umstellt, warten auf den Diensthundeführer (DHF). Dann folgt:

14. Juli 2018 um 15:29 Uhr

Einbruchsmeldung in Wohnhaus. Täter angeblich noch im Objekt, Gebäude umstellt, warten auf den Diensthundeführer (DHF). Dann folgt:

“Einen sonnigen Gruß aus den Streuobstwiesen in Darmstadt-Eberstadt von Diensthund Nikaja und ihrer Hundeführerin Petra!”

14. Juli 2018 um 12:32 Uhr

"Einen sonnigen Gruß aus den Streuobstwiesen in Darmstadt-Eberstadt von Diensthund Nikaja und ihrer Hundeführerin Petra!"

Verdächtige Geräusche in der Nacht: Polizisten stöbern Kleinfamilie auf

14. Juli 2018 um 9:59 Uhr

Verdächtige Geräusche in der Nacht: Polizisten stöbern Kleinfamilie auf“Freitag der 13. war gerade angebrochen, als um 00:02 Uhr eine Anruferin über Notruf die Einsatzleitstelle der Bonner Polizei alarmierte”, so beginnt der Polizeibericht der Kollegen aus Nordrhein-Westfalen. Denn die Frau hatte verdächtige Geräusche aus einem Auto gehört, welcher ordnungsgemäß geparkt an der Straße stand.

Eine Streife der Wache Innenstadt machte sich auf den Weg. Die Polizisten umstellten das Fahrzeug und tatsächlich, da waren Geräusche aus dem Pkw zu hören, die nicht zugeordnet werden konnten. Also klingelten die Beamten den Autobesitzer aus dem Bett und ließen den Wagen öffnen.

“Sonnenaufgang im Erzgebirge… Die Nachtschicht ist fast geschafft, René”

14. Juli 2018 um 5:26 Uhr

"Sonnenaufgang im Erzgebirge... Die Nachtschicht ist fast geschafft, René"

Ich, der Polizist – Das notwendige Übel

13. Juli 2018 um 22:40 Uhr

Ich, der Polizist - Das notwendige ÜbelLieber Herr Steuerzahler,

Sie kennen mich, Sie lassen schließlich kaum eine Gelegenheit aus, mir zu erklären, dass mein Gehalt von Ihren Steuern bezahlt wird und meine Familie und ich damit unmittelbar von Ihrer Gnade abhängen!

Ich passe sauber in die Schublade, in die Sie mich gerne stecken. Ich bin immer gleich und immer typisch. Unglücklicherweise kann ich das von Ihnen nicht behaupten – ich weiß nie, wer Sie sind.

“Wenn die Straftäter zu besonderen Mitteln greifen, ergreifen wir besondere Maßnahmen, Gruß aus Schleswig-Holstein”

13. Juli 2018 um 20:02 Uhr

"Wenn die Straftäter zu besonderen Mitteln greifen, ergreifen wir besondere Maßnahmen, Gruß aus Schleswig-Holstein"

Das ist besonders an einem Freitag dem 13. sehr umsichtig

Community Policing: Polizisten werden persönliche Ansprechpartner auf Instagram

13. Juli 2018 um 17:30 Uhr

Community Policing: Polizisten werden persönliche Ansprechpartner auf InstagramWas unter dem Fachbegriff Community Policing in anderen Ländern bereits seit Jahren bekannt und erfolgreich praktiziert wird, wird nun auch hierzulande umgesetzt. Polizisten, die einen persönlichen Account betreiben, stellen ihre Arbeit vor und sind zudem Ansprechpartner für die Bürger. Somit weiß der Fragesteller immer, wer ihm antwortet.

Felix und Isabel von der Polizei Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz) werden ab kommenden Montag auf Instagram genau solche persönlichen Ansprechpartner und Kollegin Isabel werden wir hier nun die exklusive Möglichkeit geben, sich und ihr Projekt vorzustellen:

————-

Einsatzstiefelverschleiß bei der Bereitschaftspolizei

13. Juli 2018 um 15:01 Uhr

Einsatzstiefelverschleiß bei der Bereitschaftspolizei

“Alt vs. Neu

Eine gute Veranschaulichung, wie viel Fußmarsch ein Polizeibeamter einer Bereitschaftspolizei zurücklegen muss. Nach nur einem Jahr hat sich das Profil meines Einsatzstiefels fast komplett verabschiedet. Teilweise schaut schon Plastik der darunter liegenden Schicht heraus.”

Studierende der Polizei spenden für regional Hochwassergeschädigte

13. Juli 2018 um 11:22 Uhr

Studierende der Polizei spenden für regional Hochwassergeschädigte

Bild: Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz

Die Polizei in Deutschland versteht sich als Bürgerpolizei. Sie ist für die Bürger und ihre Anliegen da und tritt nicht als Ordnungsmacht auf, wie man es vielleicht aus anderen Ländern kennt. So ist es für die Polizisten, die sich noch in der Ausbildung oder im Studium befinden eine Selbstverständlichkeit, sich genau für die Bürger einzusetzen, aus deren Gemeinden sie selbst teilweise stammen und die Opfer von Umweltereignissen wurden.

Sehr folgerichtig fassen es die beiden Studierendenvertreter zusammen: “Es gehört für uns zum Selbstverständnis des Polizeiberufes, Menschen in Notsituationen zu helfen.” Bezug nehmen die beiden hierbei auf Unwetterlagen in den vergangenen Wochen und Monaten. Regen, Wind und Gewitter sorgten für zahlreiche Schäden, teils auch durch Hochwasser.

“Grüße aus Düsseldorf, wir sind für euch da, wenn ihr uns ruft! FuStKw auf Einsatzfahrt, Fabian“

13. Juli 2018 um 8:02 Uhr

"Grüße aus Düsseldorf, wir sind für euch da, wenn ihr uns ruft! FuStKw auf Einsatzfahrt, Fabian“

Google+