Gruß aus Berlin vom gemeinsamen Einsatz von Feuerwehr und Polizei

23. August 2018 um 18:45 Uhr

“Wir wünschen allen einen schönen sonnigen Tag und Grüßen von einem gemeinsamen Einsatz mit der Berliner Feuerwehr in Neukölln 🙂

Liebe Grüße Patrick”

Gruß aus Berlin vom gemeinsamen Einsatz von Feuerwehr und Polizei

Gedanken von Alexandra: Ob Rettungsdienst, Feuerwehr oder Polizei, sind es Menschen die Respekt verdienen

11. August 2018 um 20:38 Uhr

Gedanken von Alexandra: Ob Rettungsdienst, Feuerwehr oder Polizei, sind es Menschen die Respekt verdienen

“Kein Tag vergeht mehr ohne zu lesen,
das mal wieder ein Angriff auf die Helfer mit Herz ist gewesen!
Ob Feuerwehr, Rettung oder Polizei,
keiner von ihnen ist davon noch frei!

Und immer aufs neue frag ich mich dann,
wie man so etwas einfach machen kann!?
Jeder der dieses heute tut,
vergisst, dass er morgen vielleicht braucht deren Mut!

Vorsätzlich Feuer gelegt: Reichsbürger greift Feuerwehrkameraden an

6. August 2018 um 16:06 Uhr

Vorsätzlich Feuer gelegt: Reichsbürger greift Feuerwehrkameraden anPolizei und Feuerwehr weisen wegen der aktuellen Hitze und Trockenheit immer wieder darauf hin, wie gefährlich ein Feuer oder auch nur das Wegwerfen einer glimmenden Zigarette sein kann. Doch ein Mann aus Altentreptow (Mecklenburg-Vorpommern) ignorierte nicht nur diese Warnungen, er wollte verhindern, dass die Feuerwehr ihre Arbeit machen kann und griff die Kameraden sogar an.

Der als Reichsbürger bekannte Mann hatte nämlich am vergangenen Wochenende auf einem Gelände im Ort ein Lagerfeuer entzündet. Zeugen, die die Gefährlichkeit auf Anhieb bemerkten, alarmierten die Rettungsleitstelle. 15 Kameraden der Feuerwehr rückten aus und begannen sogleich mit der Brandbekämpfung.

“Wasser marsch!”: Bundespolizei und Bundeswehr helfen Feuerwehr bei Waldbrandlöschung

30. Juli 2018 um 20:18 Uhr

Am 26. Juli kam es bei Fichtenwalde bei Potsdam (Brandenburg) zu mehreren Waldbränden. Da wir alle die Bilder aus Schweden (wo die Feuerwehr aus Niedersachsen unterstützt) und Griechenland vor Augen haben und wissen, wie gefährlich ein solcher Waldbrand für die Bevölkerung werden kann, stellte das Land Brandenburg ein Amtshilfeersuchen an die Bundespolizei und die Bundeswehr.

Die Bundespolizei begab sich gleich am nächsten Tag mit einem Helikopter des Typs Super Puma in den Einsatzraum. Die Feuerwehr stellte das Wasser und die Auftankmöglichkeit für den sogenannten “Bambi Bucket”, dem Feuerlöschbehälter der unter dem Hubschrauber montiert ist, zur Verfügung.

Feuerwehr muss ihn befreien: Aggressiver Mann verbiegt Handschellen

8. Mai 2018 um 11:24 Uhr

Feuerwehr muss ihn befreien: Aggressiver Mann verbiegt HandschellenAus der Reihe “Wo rohe Kräfte sinnlos walten” stammt der folgende Vorfall. Ein hoch aggressiver 25-Jähriger hat am die ihm angelegten und eigentlich recht unverwüstlichen Handschellen derart verbogen, dass ihn die Feuerwehr mit einer Säge befreien musste. Ansonsten hätte er einen dauerhaften Handschmuck mit beschränkter Bewegungsfreiheit gehabt.

Die Polizei in Siegen (Nordrhein-Westfalen) hatte es am Freitagnachmittag mit einem 25-Jährigen zu tun. Wegen zahlreicher Gesetzesverstößen sprachen die Beamten gegen ihn einen Platzverweis für die Siegener Innenstadt aus.

Jedoch trafen kurze Zeit später die Kollegen den Mann in dem für ihn verbotenen Bereich wieder an. Da er den Platzverweis ignoriert hatte, sollte er in Gewahrsam genommen werden.

“Hilflose Person” randaliert in Polizeifahrzeug: Feuerwehr muss ihn befreien – Fahrzeug Totalschaden

30. April 2018 um 11:09 Uhr

"Hilflose Person" randaliert in Polizeifahrzeug: Feuerwehr muss ihn befreien - Fahrzeug Totalschaden“Wo rohe Kräfte sinnlos walten”, so könnte man den folgenden Fall auch beschreiben, der sich am vergangenen Wochenende in Kiel (Schleswig-Holstein) zugetragen hat. Zwar wurde niemand verletzt, aber das Polizeifahrzeug erlitt Totalschaden.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde die Polizei gegen 2 Uhr zu einer hilflosen Person gerufen. Doch so hilflos wie anfangs gedacht war die Person gar nicht. Sie zeigte sich wenig kooperativ, so dass sie dem Polizeigewahrsam zwecks Ausnüchterung zugeführt werden sollte.

Die Polizisten des vierten Reviers orderten einen Gefangenentransportwagen an, der für genau solche Fälle vorgesehen und speziell ausgestattet ist. Der 23-jährige nicht ganz so hilflose wurde in die Fahrzeugzelle eingesperrt und dann ging es los in Richtung Polizeigewahrsam. Eigentlich könnte die Geschichte hier enden, wenn der Mann im Polizeifahrzeug nicht zu sich gekommen wäre.

Falle Englischer Garten: Schlägereien vorgetäuscht, um sich mit Polizisten zu schlagen und Feuerwehrleute anzugreifen

24. April 2018 um 21:07 Uhr

Falle Englischer Garten: Schlägereien vorgetäuscht, um sich mit Polizisten zu schlagen und Feuerwehrleute anzugreifenManchmal fragt man sich, wie tief manche Teile der Gesellschaft noch sinken können. Ist es die sogenannte Spaßgesellschaft, die Einsätze der Polizei und der Feuerwehr provoziert, und das ohne reellen Hintergrund? Für die Einsatzkräfte dürfte klar sein: Hier hört der Spaß endgültig auf!

Nachdem der Englische Garten in München (Bayern) bereits vorvergangenes Wochenende für Schlagzeilen sorgte, weil eine Facebookparty aus dem Ruder gelaufen war, kam es am vergangenen Wochenende abermals zu Zwischenfällen. Das Perfide vom Samstag: Polizisten und Feuerwehrleute wurden gleichermaßen unter falschen Vorwand in die Falle gelockt.

#Blaulichtfamilie: Berliner Polizisten unterstützen Mahnwache der Feuerwehr #Berlinbrennt

17. April 2018 um 23:48 Uhr

Blaulichtfamilie: Berliner Polizisten unterstützten Mahnwache der Feuerwehr #BerlinbrenntBereits seit Ende März hält die Feuerwehr Berlin eine Mahnwache vor dem Roten Rathaus ab. Die Kameraden weisen damit auf ihre prekäre Situation hin und möchten Verbesserungen erreichen. Sie kämpfen für weniger Überstunden, bessere Bezahlung, bessere Ausstattung, mehr Personal.

Doch viel getan hat sich wenig. Aktuell, in der vierten Woche der Mahnwache, gibt es lediglich Absichtsbekundungen. Was davon tatsächlich umgesetzt werden wird, ist fraglich. Wer könnte die Situation der Berliner Feuerwehrkameraden besser verstehen, als die Kollegen der Polizei Berlin, die ebenfalls unter der Mängelverwaltung zu leiden haben.

Deswegen stehen die Kollegen Seite an Seite der Kameraden und unterstützen ihr Anliegen bei der Mahnwache Berlin brennt. Wir Blaulichter halten eben zusammen, wie das eingesandte Bild von Oliver zeigt.

Auch ihr könnte das Anliegen der Berliner Feuerwehr unterstützen, wenn ihr diese Petition unterzeichnet.

Polizisten und Feuerwehrkräfte retten Bernhardiner Welpe

20. März 2018 um 00:55 Uhr

Wenn es um die Lebensrettung geht, unterscheiden wir Blaulichter nicht, wer unsere Hilfe benötigt. Wir handeln einfach. Bestes Beispiel ist dieser Vorfall kürzlich auf der Wache der North Reading Police (Massachusetts/USA), als kurz nach Mitternacht eine Frau und ihr Freund mit einem Welpe auf die Polizeistation kamen.

Sie wussten sich nicht anders zu helfen, denn der Welpe hatte sich am Futter verschluckt und atmete nicht mehr. Jetzt zählten Sekunden. Die dramatischen Minuten der Lebensrettung, bei der Polizisten und alarmierte Feuerwehrkräfte gemeinsam den Bernhardiner Welpe Bodhi (9 Wochen alt) durch Rückenschläge, Herzdruckmassage und der Versorgung mit Sauerstoff wieder ins Leben zurück holten, fing die Kameraüberwachung der Polizeistation auf.

Mit dem Blaulicht ins Rotlicht: Mann entwendet Feuerwehrfahrzeug

14. März 2018 um 09:08 Uhr

Mit dem Blaulicht ins Rotlicht: Mann entwendet FeuerwehrfahrzeugManchmal passieren schon verrückte Dinge, die man sich einfach nicht ausdenken kann. Wie es zu diesem kuriosen Vorfall kam, wissen der oder die Beteiligten alleine. Jedenfalls sind Dreistigkeit, Kommissar Zufall und ein aufmerksamer Zeuge Protagonisten dieser Geschichte, geschehen am vergangenen Wochenende in mehreren Akten.

 

1. Akt

In der Nacht zum Sonntag drang ein Unbekannter in das Gebäude der Feuerwehr in Oker (Niedersachsen) ein. Der Täter durchsuchte sämtliche Räumlichkeiten und entwendete einen VW T5 Transporter (Mannschaftstransportwagen).

Google+