Polizisten befreit zwei junge Katzen aus Notlage

24. Juni 2018 um 08:40

Das Miauen von zwei Samtpfoten führte am Freitag zu einem Polizeieinsatz, der die beiden Jungkatzen aus ihrer misslichen Lage befreien sollte. Der Mitarbeiter eines Logistikunternehmens in der Dortmunder Nordstadt (Nordrhein-Westfalen) hatte die Hilferufe der Kätzchen vernommen und die Polizei alarmiert.

Die Beamten konnten die jungen Katzen in einem Spalt zwischen zwei angrenzenden Mauern lokalisieren und mit Hilfe der Mitarbeiter aus ihrer Notlage wohlbehalten, aber leicht verschreckt, befreien.

Polizisten befreien ausgehungerte Katze aus Wohnung

12. Juni 2018 um 08:25

Polizisten befreien ausgehungerte Katze aus Wohnung

Bild: Polizei Bremen

In Bremen wurden die Kollegen am Wochenende von einem aufmerksamen Mann alarmiert, der seit längerer Zeit ein klägliches Miauen aus einer Nachbarwohnung vernahm.

Da auch der Bewohner der Wohnung seit einiger Zeit nicht zu sehen war, beschlossen die Bremer Polizisten die Situation vor Ort anzuschauen und die Tür öffnen zu lassen.
Nachdem sie die Wohnung betraten stießen sie nicht nur auf ein völlig verwahrlostes Heim, sondern auch auf eine stark ausgehungerte Katze.

Von Bundespolizisten befreit: Frau hält Katze tagelang in Schließfach

17. November 2017 um 11:55

Von Bundespolizisten befreit: Frau hält Katze tagelang in SchließfachWir Polizisten rücken täglich zu Tierrettungen der verschiedensten Art aus. Was aber die Kollegen am Freiburger Hauptbahnhof erlebt haben ist eine Tierrettung der nicht alltäglichen Art, mit den entsprechenden Folgen für die Besitzerin.

Am vergangenen Mittwoch wurde eine Streife der Bundespolizei gegen 11:30 Uhr von einem Zugreisenden angesprochen. Dieser hatte im Vorbeigehen an einem Schließfach Katzenlaute gehört, die offenbar aus einem der Schließfächer kommen mussten.

Die Beamten nahmen sich der Sache sofort an und sie trauten ihren Augen nicht. Tatsächlich befand sich in einem Schließfach eine Katze und sie musste ihrem Zustand nach zu urteilen schon mehrere Tage in dem Schließfach verbracht haben. Die elektronische Anzeige belegte, dass das Fach bereits seit sieben Tagen nicht mehr geöffnet wurde.

Autobahnpolizei unterstützt Tierrettung: Vollsperrung für Jungkatze

14. August 2017 um 09:30

Durchaus ungewöhnlich war der Einsatz der Autobahnpolizei zum Zwecke der Tierrettung am vergangenen Sonntag bei Essen (Nordrhein-Westfalen) auf der A52, hatte aber dennoch seine Berechtigung.

Gegen 16:30 Uhr hatte eine Autofahrerin die Tierrettung Essen e.V. alarmiert, weil sie eine Jungkatze gesehen hatte, die auf der Mittelleitplanke saß. Die Tierrettung ihrerseits alarmierte die Autobahnpolizei und bat um Unterstützung. Natürlich rückten mehrere Streifen aus, denn die Tierrettung auf der Autobahn ist nicht ungefährlich.

Polizei unterstützte Tierheim bei Inobhutnahme mehrerer Katzen 🐱🐾

23. Juli 2017 um 18:55

katzenbaby_pressefrei

Bild: Polizeiinspektion Frankenthal

Am gestrigen Samstag musste die Polizei Frankenthal (Rheinland-Pfalz) das örtliche Tierheim unterstützen. Die Mitarbeiter des Tierheims waren darüber informiert worden, dass in einem Anwesen seit Tagen mehrere Katzen im Innenhof eingesperrt wären und einen vernachlässigten Eindruck hinterließen.

In einem gemeinsamen Tierschutzeinsatz nahmen sich die Mitarbeiter des Tierheims und die eingesetzten Polizisten der Katzen an. Sie nahmen drei ausgewachsene Katzen und 7 Jungtiere im Alter von etwa einer Woche in Obhut. Die Besitzer waren scheinbar verreist und hatten für die Katzen nicht vorgesorgt.

Die Samtpfoten werden nun im Tierheim versorgt. Gegen die Besitzer wird wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.

Polizisten als Tröster: Im Einsatz, weil Junge wegen Katze weint

14. Dezember 2016 um 17:31

Polizisten als Tröster: Im Einsatz, weil Junge wegen Katze weintDie Polizei in Kaiserslautern war in besonderer (menschlicher) Mission unterwegs, dabei stellte sich die Sachlage anders heraus, als anfänglich vermutet.

Besorgte Nachbarn hatten die Leitstelle gegen 21:30 Uhr über ein Kind informiert, das bereits seit einer halben Stunde laut weine. Es bestand die Sorge, dass hier etwas nicht stimmen könnte.

Die eingesetzten Polizisten überprüften die Sache und konnten einen völlig aufgelösten 10-jährigen Jungen mit seiner Mutter antreffen. Hierbei stellte sich heraus, warum der Junge so unendlich traurig war. Die Katze war kurz zuvor gestorben.

Aus polizeilicher Sicht kein Fall für die Ordnungshüter, dennoch nahmen sie sich die Zeit den Jungen zu trösten und ihm den Abschied vom geliebten Stubentiger zu erleichtern. Seelentröster in Uniform… 💙

„Einsatzkatze“ unterstützt Polizisten tatkräftig bei Kontrolle 🐱

28. November 2016 um 21:03

"Einsatzkatze" unterstützt Polizisten tatkräftig bei KontrolleKollegin Caroline aus Österreich hat uns diesen Bildgruß aus ihrem Nachtdienst zugesandt und sie berichtete uns folgende Geschichte:

„Kollegiale Grüße aus Österreich. Heute mit tatkräftiger Unterstützung 😃

Die Katze hat uns während eines Schwerpunktes vor Ort zwei Stunden lang unterstützt und warm gehalten. Selbst bei den Verkehrskontrollen ist sie brav neben mir oder meinem Kollegen gestanden.

Dafür wurde sie mit vielen Streicheleinheiten belohnt. 😄

LG Caroline“

Bewerbung zur Polizeikatze (PK)

15. Oktober 2016 um 17:11

Bewerbung zur Polizeikatze (PK)Kürzlich waren die Kollegen in Baden-Württemberg im Einsatz und als sie zum Streifenwagen zurück kamen, lag diese Katze auf der warmen Motorhaube. 🐱 Sie hatte sich dort niedergelassen um auf die Kollegen zu warten und sich dort über ihre Chancen bei einer Bewerbung als Polizeikatze (PK) zu erkundigen. Ob sie nach dem Beratungsgespräch noch Interesse hatte und sich tatsächlich bewarb ist nicht bekannt. 😉

Danke an Ingolf für das schöne Bild!

Engagierte Tierrettung: Aus Hilfseinsatz für Mensch wird Hilfseinsatz für Katze

30. Juli 2016 um 14:57

KatzeBrunnen_29072016

Bild: Kapo Schwyz

Gestern, kurz nach Mitternacht, erhielt die Kantonspolizei Schwyz (Schweiz) die Mitteilung über einen vermutlich hilfsbedürftigen Menschen. In der Ortschaft Brunnen würde eine ältere Person komische Geräusche machen und man vermute eine Notlage.

Als die Polizisten am Einsatzort eintrafen, war es kein Mensch, sondern eine Katze, die sich in einer tatsächlichen Notlage befand. Sie hatte sich offenbar zwischen einer Hauswand und einem Geräteschuppen in Rückenlage eingeklemmt und konnte sich selbst nicht mehr befreien. Von ihr stammten auch die komischen Geräusche.

Katzenhafte „Festnahme“

2. Dezember 2015 um 23:26

„Gibt schon schöne ‚Festnahmen‘ „, schrieb uns Fritz und sandte uns dieses Foto zu 😀

Festnahme Katze

google-site-verification=1KFhRQ9yqQHZvn7yeiJYYY5kP8xO1QM95JrYjpdrtD4