Leserbrief: Aus eigener Erfahrung weiß ich, es ist nicht immer das Elternhaus schuld

16. August 2016 um 21:19 Uhr

Leserbrief: Aus eigener Erfahrung weiß ich, es ist nicht immer das Elternhaus schuld

Hallo!

Ich habe gerade den Beitrag gelesen, dass die Wurzeln für gewisses Verhalten im Elternhaus gelegt werden. Ich möchte mich gerne kurz dazu äussern.

Ich widerspreche dem nicht zu 100%, kann aber auch nicht ganz zustimmen. Als Beispiel meine eigene Situation:

Ich arbeite als Staatsanwältin in der Schweiz, meine Schwester, knapp 2 Jahre jünger, steht auf der “anderen Seite”, ist drogenabhängig und kriminell. Wir wurden genau gleich erzogen, haben die gleichen Werte auf den Weg bekommen – und trotzdem können wir unterschiedlicher nicht sein.

Versuchtes Tötungsdelikt: Mann gelangt an Dienstwaffe, zielt und drückt ab

16. August 2016 um 21:16 Uhr

Versuchtes Tötungsdelikt in WaldershofGestern Morgen rief eine Frau aus Waldershof gegen 08:45 Uhr bei der Integrierten Leitstelle (ILS) Hochfranken in Hof an. Sie gab an von ihrem Mann mit einem Messer bedroht worden zu sein. Die ILS unterrichtete das zuständige Polizeipräsidium Oberpfalz über diese Mitteilung, welche zwei Streifen zum Einsatzort entsandte.

Hierbei wurde eine eigene Streife durch eine weitere von der Polizeiinspektion Marktredwitz, welche dem Polizeipräsidium Oberfranken zugeordnet ist, unterstützt. Die Oberfränkische Streife traf als erste am Einsatzort ein, betrat das Wohnhaus und befragte anschließend die Ehepartner getrennt voneinander zum Vorfall.

Seepolizist gelingt durch gekonnten Sprung ein Geisterboot zu stoppen

16. August 2016 um 21:13 Uhr

Am vergangenen Samstag fiel der 56jährige Führer eines Motorbootes auf dem Zürichsee bei Bäch ins Wasser. Er konnte sich zwar noch eine Weile am Lenkrad des Bootes festhalten, wodurch sich das Boot dann im Kreis drehte, musste jedoch irgendwann das Lenkrad loslassen.

Hiernach fuhr das unbemannte Boot herrenlos im Kreis und der Bootsführer schwamm mitten drin, er musste mehrfach untertauchen um dem Boot auszuweichen. Einer weiteren Person gelang es den Bootsführer aus dem Wasser zu retten, jedoch fuhr das Boot immer noch herrenlos auf dem Zürichsee im Kreis.

Aus den Niederlanden erreicht uns dieses Zeichen der Solidarität

16. August 2016 um 21:09 Uhr

Zeichen der Solidarität aus den NiederlandenMehrere Biker der Polizei der Niederlande nehmen Anteil an der Trauer um den im Dienst verstorbenen Motorradpolizisten aus Hamburg.

Rust zacht en sterkte voor alle naastbestaanden ⚫🔵⚫
Ruhe in Frieden und Kraft für alle Nahestehenden ⚫🔵⚫

Polizist kommt auf Einsatzfahrt mit Motorrad ums Leben

15. August 2016 um 21:17 Uhr

Polizist kommt auf Einsatzfahrt mit Motorrad ums LebenHeute Nachmittag kam es gegen 16 Uhr in Hamburg zu einem schweren Verkehrsunfall, infolge dessen ein Polizist ums Leben kam.

Nach vorliegenden Erkenntnissen befuhr der Motorradpolizist mit einem BMW-Polizeimotorrad, mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn, den Kirchwerder Landweg im Stadtteil Neuengamme.

Als plötzlich ein Transporter nach links abbiegen wollte und der Polizist mit seinem Krad passieren wollte, kam es zum folgenschweren Zusammenstoß. Der Transporter fiel zur Seite um und beide Fahrzeuge fingen Feuer.

Benni zeigt schwarz-blau

15. August 2016 um 21:15 Uhr

TBL Benni Berlin

“In Berlin ist die “Thin-Blue-Line” auch dabei 😊👮💪”

Verfolgungsfahrt und Festnahmen in Berlin: Mehrere Polizeifahrzeuge beschädigt und SEK-Beamter angefahren

15. August 2016 um 21:13 Uhr

Verfolgungsfahrt und Festnahmen in BerlinDie folgende Polizeimeldung aus Berlin liest sich wie ein Krimi, und ein schlechter noch dazu. Sie zeigt, wie skrupellos und rücksichtslos manche Täter vorgehen, nur um einer Strafverfolgung zu entgehen. Da spielen Menschenleben keine Rolle.

Zivilfahnder beobachteten in Heiligensee mehrere Personen (17, 20 und 23 Jahre alt), die aus einem BMW ausstiegen und anschließend einen Einbruch verübten. Die Personen waren den Ermittlern bereits bekannt. Zwei von ihnen betraten das Grundstück und einer stand hierbei Schmiere.

Während die beiden älteren nach der Tat wieder den BMW bestiegen, entwendete der 17jährige einen Mercedes, dessen Schlüssel sie wohl bei dem Einbruch gestohlen hatten. Die Fahrzeuge sollten nun gestoppt werden, hierzu hatte ein unterstützender Streifenwagen beide Fahrspuren des Fluchtweges versperrt.

Polizisten in der Luft und am Boden retten verirrte Wanderer

15. August 2016 um 21:11 Uhr

Polizisten in der Luft und am Boden retten verirrte WandererEinen schlagenden Beweis dafür, wie gut die Technik mittlerweile ist, wie wichtig manchmal Luftunterstützung, sowie die Zusammenarbeit der Kollegen unterschiedlicher Organisationseinheiten, sein kann, lieferte ein Vorfall im Bereich des Polizeipräsidiums Südhessen.

Gestern Abend setzten zwei Wanderer gegen 17:30 Uhr einen Notruf ab. Sie hätten sich im Naturschutzgebiet um den Jochimsee hoffnungslos verlaufen. Seit drei Stunden seien sie nun orientierungslos und zudem nun auch noch dehydriert.

Polizistin war Geburtsbegleitung für “Dorfschönheit”

15. August 2016 um 20:52 Uhr

Sabrina hat uns diese Bild zugesandt und schreibt uns dazu:

“Hallo zusammen, heute war ein freudiger Arbeitstag. Vor einigen Monaten haben wir dieser kleinen Dame auf die Welt geholfen. Heute war ein Wiedersehen angesagt 😊”

Sabrina und Dorfschönheit

Das Pony-Fohlen wurde auf den Namen “Dorfschönheit” getauft und gehört einer Kollegin von Sabrina. Da diese zur Geburtszeit im Einsatz war, fungierte Sabrina damals als Geburtsbegleitung und freute sich heute auf ein Wiedersehen, bei dem diese Bilder entstanden.

App-Empfehlung: KATWARN

15. August 2016 um 20:49 Uhr

KATWARNViele unserer Leser – wenn nicht sogar die meisten – sind mit dem Handy unterwegs und haben das Handy so selbstverständlich dabei, wie ihre Brieftasche. Warum also nicht das Handy als Informationsmedium nutzen, wenn Gefahren bestehen?

KATWARN ist ein bundesweites Projekt in Deutschland, welches bei drohenden oder bestehenden Gefahrenlagen die Handynutzer warnt. Die Gefahrenwarnungen beinhalten Großschadens- und Katastrophenlagen, sowie bei drohendem Unwetter und zu denen je nach Fall auch Verhaltenshinweise und Tipps gleich mitgeliefert werden.

Die Warnungen werden durch die regionalen Katastrophenschutzbehörden, den Landeslagestellen von Feuerwehr und Polizei, sowie vom Deutschen Wetterdienst bei Wettergefahren ausgegeben.

Google+