Leo trägt nicht nur das Armband

18. August 2016 um 18:07 Uhr

TBL Leo…sondern hat auch seine Einsatztasche entsprechend ausgestattet:

“Danke an die Niederlande :)”

Personalmangel, Geldmangel, Arbeitsdruck: Acht von zehn Polizisten überlegen zu kündigen

18. August 2016 um 18:03 Uhr

Nein, diese Meldung stammt nicht aus Deutschland oder einem anderen Land im deutschsprachigen Raum, aber aus einem europäischen Land, nämlich aus Schweden. Und falls jemand im folgenden Bericht Parallelen hierzulande feststellen sollte, sind diese natürlich rein zufällig.

Erica Bäckius war Verkehrspolizistin in Schweden, mit Betonung auf “war”. Denn sie hat, wie viele ihrer Kollegen, gekündigt. 13 Jahre lang hat sie ihrem Staat und den Bürgern gedient, aber dann war Schluss.

Not macht erfinderisch: Polizist verfolgt Flüchtigen auf einem Kinderfahrrad

18. August 2016 um 18:00 Uhr

Verfolgungsfahrt auf Kinderfahrrad“Situatives Einsatzmanagement und Geistesgegenwart”, heißt es im Polizeibericht, man könnte aber auch sagen: Ein weiterer Beweis dafür, dass Polizisten Pragmatiker sind, und dass das auch zum Erfolg führt.

Vorgestern wollten Polizisten den Fahrer eines Kleinkraftrades in Bamberg (Bayern) einer Verkehrskontrolle unterziehen. Der 27jährige Zweiradlenker sah das aber anders und setzte zur Flucht an.

Nach kurzer Verfolgungsfahrt ließ der Zweiradfahrer sein Vehikel stehen und flüchtete zu Fuß weiter. Die Polizisten wurden hierbei vor ein Problem gestellt, denn wegen der örtlichen Gegebenheiten war eine weitere Verfolgung mit dem Streifenwagen nicht möglich.

Unser heutiger Gruß zum Nachtdienst kommt von Daniel aus Bayern

18. August 2016 um 02:27 Uhr

Daniel grüßt aus Bayern

“Schöne Grüße und allen ne ruhige Nachtschicht!”

Danke für das positive Feedback!

18. August 2016 um 02:24 Uhr

Danke für das positive Feedback!Am vergangenen Sonntag stellten wir unseren Lesern die Frage, welchen Begriff die Bürger mit Polizisten in Verbindung bringen. Diese Frage stellten wir nicht nur auf Facebook, sondern auch auf Twitter und Instagram.

Und die Antworten waren, ja, überwältigend! Mit so vielen positiven Wortmeldungen hatten wir überhaupt nicht gerechnet. Aber nicht nur uns im Team ist das aufgefallen, wir bekamen auch eine Rückmeldung von Kollegin Susanne per Email:

25 bis 30 Widerstände pro Monat im PP Bochum – Polizei NRW rüstet auf

18. August 2016 um 02:22 Uhr

Fast täglich WiderständeDie Polizei hat mit fehlendem Respekt zu kämpfen, denn immer wieder kommt es zu Übergriffen auf Polizisten, oft aus unscheinbaren Situationen heraus und unvermittelt. Deswegen sind solche Fälle nicht vorhersehbar. Aber auch die gestiegene Terrorgefahr stellt die Polizei vor neue Herausforderungen.

Ein Beispiel aus der vergangenen Woche, wo es zwar letzten Endes keine Verletzten gab, welches aber zeigt, wie schwierig die Durchsetzung von Recht und Gesetz geworden ist und wie unnötig solche Übergriffe oft sind.

Im Wittener Stadtteil Annen, im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Bochum, wollten vergangene Woche Polizisten einen Mann festnehmen, für den ein Vollstreckungshaftbefehl vorlag. Die Streife hatte den Mann während ihrer Streifenfahrt entdeckt und er war den Polizisten bekannt.

Oliver steht voll und ganz hinter der Polizei, und das zeigt er auch

18. August 2016 um 02:18 Uhr

TBL Oliver

“Nach unendlichen Jahrzehnten 😝 des Wartens prangt nun auch dieses wunderschöne Schmuckstück am Arm.

Damit möchte auch ich zeigen, wie ich die Arbeit, und besonders die Menschen, die diese Arbeit verrichten, respektiere und bewundere.

Ich hatte viele Bekannte die leider immer sehr schlecht über die Polizei sprachen, bis ich dann einschritt und es manchmal etwas hitzig wurde. Das erübrigt sich hoffentlich mit diesem Band: Jemand beschwert sich *Zack* Armband gezeigt, Fronten sind klar.

Besonders möchte ich mich auch bei den Autoren/Admins dieser Seite bedanken, dass sie all das *Auf Seite zeig* möglich machen. Großartig! *applaus*

Diese Armbandaktion ist genial. Jeder, ob auf Arbeit im Wald, in ner Bahn oder wegen meiner auf einem Konzert, kann sehen wem wir Sicherheit und Schutz verdanken.

Longt story short:
Besten Dank, mögen Hugin und Munin stets über euch wachen. \m/”

Für diejenigen, deren Mythologie etwas eingerostet ist: Hugin und Munin sind die beiden Raben Odins, die laut der Sage jeden Tag über die Erde fliegen und Abends berichten was so los war. Hugin heißt “Die Erinnerung” und Munin “Der Gedanke”.

Natürlich helfen wir jedem

16. August 2016 um 23:44 Uhr

…der unsere Hilfe benötigt! Aber manchmal… 😜

Notruf

Leserbrief: Aus eigener Erfahrung weiß ich, es ist nicht immer das Elternhaus schuld

16. August 2016 um 21:19 Uhr

Leserbrief: Aus eigener Erfahrung weiß ich, es ist nicht immer das Elternhaus schuld

Hallo!

Ich habe gerade den Beitrag gelesen, dass die Wurzeln für gewisses Verhalten im Elternhaus gelegt werden. Ich möchte mich gerne kurz dazu äussern.

Ich widerspreche dem nicht zu 100%, kann aber auch nicht ganz zustimmen. Als Beispiel meine eigene Situation:

Ich arbeite als Staatsanwältin in der Schweiz, meine Schwester, knapp 2 Jahre jünger, steht auf der “anderen Seite”, ist drogenabhängig und kriminell. Wir wurden genau gleich erzogen, haben die gleichen Werte auf den Weg bekommen – und trotzdem können wir unterschiedlicher nicht sein.

Versuchtes Tötungsdelikt: Mann gelangt an Dienstwaffe, zielt und drückt ab

16. August 2016 um 21:16 Uhr

Versuchtes Tötungsdelikt in WaldershofGestern Morgen rief eine Frau aus Waldershof gegen 08:45 Uhr bei der Integrierten Leitstelle (ILS) Hochfranken in Hof an. Sie gab an von ihrem Mann mit einem Messer bedroht worden zu sein. Die ILS unterrichtete das zuständige Polizeipräsidium Oberpfalz über diese Mitteilung, welche zwei Streifen zum Einsatzort entsandte.

Hierbei wurde eine eigene Streife durch eine weitere von der Polizeiinspektion Marktredwitz, welche dem Polizeipräsidium Oberfranken zugeordnet ist, unterstützt. Die Oberfränkische Streife traf als erste am Einsatzort ein, betrat das Wohnhaus und befragte anschließend die Ehepartner getrennt voneinander zum Vorfall.

Google+