Polizei zwischen den Fronten: im gleichen Einsatz Nazi und Ausländerfreund

7. Februar 2016 um 22:31 Uhr
EPHK Milius

Bild: Krzizok via merkur.de

Polizeichef: “Welche Polizei wollt ihr?”

Die Polizei steht zwischen den Fronten, immer wieder und jeden Tag. Das wissen wir und das kann man nahezu täglich in den Nachrichten nachlesen. Doch der folgende Fall zeigt besonders deutlich, wie absurd und haltlos die reflexartigen Anschuldigungen gegenüber der Polizei sein können und wie sehr dies einem Polizeichef eine Art verzweifelte Zornesröte ins Gesicht treibt.

Am vergangenen Donnerstag fand in Dorfen (Bayern) die Altweiberfastnacht statt, dort Hemadlenzn genannt. Die Polizei verzeichnete insgesamt einen eher ruhigen Einsatzverlauf. Die üblichen Sachbeschädigungen und Rangeleien. Nichts ungewöhnliches?

Fehler korrigiert: Kölns neuer Polizeipräsident rehabilitiert SEK

7. Februar 2016 um 22:18 Uhr

SEK rehabilitiertIm Oktober vergangenen Jahres berichteten wir von den Maßnahmen, die gegen das Kölner SEK eingeleitet wurden. Ein ehemaliger Mitarbeiter hatte Behauptungen aufgestellt, die sich als falsch erwiesen. Von Mobbing, Fesselspielen und Saufgelagen war die Rede. Unmenschliche Aufnahmeriten wurden erwähnt. Alles erfunden.

Nichts desto trotz hatte der damalige Polizeipräsident Wolfgang Albers die Eliteeinheit aufgelöst. Die Medien hetzten mit über die Spezialeinheit, obwohl die Vorfälle noch lange nicht geklärt waren. Eine Vorverurteilung auf allen Ebenen, bis hinauf ins Innenministerium. Wir berichteten.

Karneval extrem: Vier Polizisten verletzt

6. Februar 2016 um 14:45 Uhr

Karneval extremKarneval, wie er nicht sein sollte! In Altenkirchen (Rheinland-Pfalz) waren Polizisten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag beim dortigen Karnevalstreiben im Festzelt eingesetzt. Gegen 2:15 Uhr wurden sie Zeuge, wie ein junger Mann mit voller Wucht gegen eine Thekenrückwand trat.

Die Polizisten baten den Mann aus dem Zelt und wollten außerhalb die Identität des Täters feststellen. Während dieser Maßnahme kam ein Bruder des Täters zur Personenkontrolle hinzu und störte die Maßnahme vehement.

Meini gönnt sich eine kleine Verschnaufpause

6. Februar 2016 um 14:41 Uhr

“Nachtdienst in Hamburg – kleine Pause an der Kehrwiederspitze”

Kehrwiederspitze

Leserbrief von Nicole, 16 Jahre

6. Februar 2016 um 14:37 Uhr

Leserbrief NicoleHeute Morgen stellten wir die Fragen an unsere Leser: “Jugendlicher möchte zur Polizei: Stolz und Unterstützung oder Sorge und Ablehnung?”

Hierzu erreichte uns folgende Zuschrift von Nicole, 16 Jahre jung. Ihre Gedanken und Fragen zu diesem Thema geben wir mit ihrer Erlaubnis nun gerne weiter:

Liebes Polizei-Mensch Team,

ich heiße Nicole und bin 16 Jahre alt. Gerne würde ich mich zu der Frage äußern, die bezüglich des Themas “Jugendlicher möchte zur Polizei” auftrat. Ich selbst möchte mich nach meinem Abitur bei der Polizei bewerben. Charakterisieren würde ich mich als zielstrebig, sportlich, aufgeweckt, tolerant und durchgreifend, was meiner Meinung nach gute Eigenschaften für den Beruf der Polizei sind.

Für mich ist das Thema “Polizei” zu viel mehr, als nur einem Berufswunsch geworden.

Schusswaffeneinsatz von Budenheim war rechtmäßig

6. Februar 2016 um 14:33 Uhr

Schusswaffengebrauch Budenheim

Bild: wiesbaden112.de

Anfang Januar berichteten wir über einen eskalierten Polizeieinsatz in Budenheim (Rheinland-Pfalz). Die eingesetzten Polizisten wurden vom Gewalttäter mit Pfefferspray und einem Schmiedehammer angegriffen.

Insgesamt wurden bei diesem Einsatz sechs Beamte verletzt, drei von ihnen waren hiernach dienstunfähig. Einer der Polizisten setzte daraufhin seine Schusswaffe ein und schoss nach einem Warnschuss vier mal gezielt auf die Beine des Angreifers, der anschließend überwältigt werden konnte. Die Schussverletzungen waren nicht lebensbedrohlich. Wir berichteten.

6. Februar 2016 um 14:27 Uhr

Politie SmileyFritz aus den Niederlanden hat sich hier nicht für den Karneval verkleidet. Den Smiley-Kopf fand er im Streifenwagen vor und dachte sich, frei nach dem Motto “Spaß muss sein”, es wäre an der Zeit, allen ein schönes Wochenende zu wünschen 😀

Dem schließen wir uns gerne an 🙂

Jugendlicher möchte zur Polizei: Stolz und Unterstützung oder Sorge und Ablehnung?

6. Februar 2016 um 14:24 Uhr

Jugendlicher zur PolizeiIrgendwann im Leben muss ein Jugendlicher eine berufliche Entscheidung treffen.

Gerade für junge Menschen ist das oftmals eine Herausforderung und die Entscheidungen fallen häufig schwer – „Was möchte ich einmal werden?“

Vorhin beim Karnevalseinsatz 😹

4. Februar 2016 um 23:31 Uhr

Partnerlook

Eine Suchmeldung der Vergangenheit

4. Februar 2016 um 23:28 Uhr

Suchmeldung VergangenheitVor circa drei Jahren gab es von einem Pflegeheim eine Vermisstenanzeige. Dabei ging es um eine ältere Dame, 85 Jahre alt, die leicht an Demenz erkrankt und auch öfters verwirrt ist. Sie war bereits seit den frühen Morgenstunden, noch bevor das Frühstück mit ihren Medikamenten verteilt wurde, nicht mehr aufzufinden.

Scheinbar hatte sie, wie bereits seit Tagen angekündigt, sich auf den Weg nach Hause gemacht um ihre Tochter zu besuchen. Doch die lebte nur im Gedächtnis der Omi noch, denn sie war bereits vor Jahren verstorben.

Google+