Vorstellung des Vereins: Polizeihundefreunde e.V.

24. Januar 2016 um 03:07 Uhr

PolizeihundefreundeWir haben auf unserer Seite bereits des öfteren den Verein Polizeihundefreunde e.V.​ erwähnt. Und anders, als der Name vermuten lässt, kümmert sich dieser Verein nicht nur um Diensthunde der Polizei.

Mehr möchten wir allerdings nicht verraten, da wir nun gerne das Wort einem der Vorsitzenden des Vereins, den wirklich netten Kollegen Thomas Münzer, überlassen:

Polizei auf der Suche nach einem Stormtrooper

19. Januar 2016 um 18:40 Uhr

Polizei sucht StormtrooperIn Dachau (Bayern) kam es zu einem sehr ungewöhnlichen Einsatz für die Polizei.

Ein Anrufer meldete einen Stormtrooper, der in der Gegend für Verwirrung sorgte und möglicherweise auch bewaffnet sei. Zusätzlich geriet er mit einem Pärchen in einen Streit.

Sofort machten sich 3 Streifen auf den Weg, um den Besucher von sehr weit her ausfindig zu machen.

Polizisten holen Frau ins Leben zurück

5. Januar 2016 um 02:35 Uhr

Polizisten LebensrettungIn der Nacht zum Sonntag wurde die Polizei Herzogenaurach kurz nach Mitternacht alarmiert. Eine Frau lag in ihrem Bett und hatte offenbar ihr Bewusstsein verloren. Dies wurde glücklicherweise schnell von den Angehörigen bemerkt.

Eine Streife war sehr schnell vor Ort und konnte keine Vitalfunktionen bei der Frau feststellen, weder Puls noch Herzschlag waren vorhanden, zudem waren Gesicht und Zunge bereits blau angelaufen.

Polizei transportiert lebenswichtiges Medikament und rettet damit Leben eines Babys

25. Dezember 2015 um 17:25 Uhr

Medikament für BabyEs sind genau diese Fälle, in denen die Polizei nicht wirklich zuständig ist, sie aber alle Hebel in Bewegung setzt, um so gut wie möglich Hilfe zu leisten. Manchmal werden Polizisten dadurch zu Lebensrettern, wie in dem folgenden Fall, bei dem Mediziner und Polizisten unbürokratisch zusammen arbeiteten und dadurch, in letzter Minute, das Leben eines Babys retteten.

Am 23. Dezember wurde im Krankenhaus in Agatharied (Bayern) ein Baby geboren. Alles verlief problemlos und die Eltern freuten sich über das neue Leben. Am Nachmittag kam es jedoch zu Komplikationen, die so schwerwiegend wurden, dass das Leben des Neugeborenen gefährdet war.

Tödlicher Verkehrsunfall: Streifenwagen überfährt auf Straße liegenden Mann

17. Dezember 2015 um 20:42 Uhr

Tödlicher Unfall NürnbergIn der vergangenen Nacht kam es in Nürnberg (Bayern) zu einem tragischen Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Streifenwagens, bei der ein Mann tödlich verletzt wurde.

Eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Zirndorf war mit ihrem Dienstfahrzeug gegen 2 Uhr auf dem Weg zur Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte. Auf ihrem Weg befuhren sie die Schwabacher Straße stadteinwärts.

Erste BFE+ Einheit in Dienst gestellt – Sinnvoll oder Aktionismus?

17. Dezember 2015 um 20:38 Uhr

BFE+

Bild: Bernd von Jutrczenka/dpa via zeit.de

Bereits im März dieses Jahres berichteten wir darüber, dass die Bundespolizei eine neue Anti-Terror-Einheit erhalten soll. Dies wurde von Bundesinnenminister Thomas de Maizière als Antwort auf die beiden damaligen Terroranschläge in Paris (Charlie Hebdo) und Kopenhagen angekündigt.

Nun, ein dreiviertel Jahr später, wurde die erste Einheit in Dienst gestellt. Diese neue Anti-Terror-Einheit heißt offiziell BFE+ (Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit plus), besteht zurzeit aus 50 Polizisten und ist in Blumberg bei Berlin stationiert.

Herrchen beim Gassigehen verunglückt – Hund führt Polizei zum Verletzten

17. Dezember 2015 um 20:26 Uhr

Hund hilft Herrchen zu findenAm vergangenen Wochenende ging ein 63jähriger Mann mit seinem Hund im Landkreis Landshut (Bayern) in einem Waldgebiet spazieren.

Nachdem der Mann auch nach Stunden nicht nach Hause kam, alarmierten die Angehörigen die Polizei, die sich gegen 22 Uhr auf die Suche des Vermissten machte.

Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass dem 63jährigen etwas zugestoßen sein könnte, kam ebenfalls der Hubschrauber mit Wärmebildkamera zum Einsatz.

Damit muss Schluss sein!

16. Dezember 2015 um 22:42 Uhr

Damit muss Schluss sein!

Antifa rühmt sich ihrer Gewalttaten
Medien und Politiker verharmlosen

Die EZB-Eröffnung in Frankfurt Anfang dieses Jahres, Anti-Rechts-Demos in Weinheim und zuletzt in Leipzig, die Rigaer Str. in Berlin, nicht zu vergessen die alljährlichen Ausschreitungen zum 1. Mai in Berlin und Hamburg. Aber auch in anderen deutschen und auch österreichischen und schweizer Städten ist die Antifa aktiv.

Die Linksautonomen lassen keine Möglichkeit aus Schrecken zu verbreiten. Dabei sind ihnen fremdes Eigentum, die Unversehrtheit von Leib und Leben anderer völlig egal. Im Gegenteil, sie machen einen Wettbewerb daraus. Anders ist die Kür zum “Randalemeister 2015” der Leipziger Antifa nicht zu verstehen.

Mann fragt Zivilpolizisten nach Feuer für Joint

16. Dezember 2015 um 22:29 Uhr

Feuer für JointIn die Rubrik “dumm gelaufen” gehört die folgende Meldung der Polizei Oberfranken (Bayern). Dort waren zwei Zivilfahnder der Verkehrspolizei Bayreuth auf dem Autohof Himmelkron unterwegs und bestreiften das Gebiet, als ein Fernbus zu einer Fahrtunterbrechung auf den Autohof auffuhr.

Ein 23jähriger Fahrgast stieg aus und wollte die willkommene Pause nutzen, um einen Joint zu rauchen. Hier spielen nun mehrere Zufälle eine Rolle, die dem Fahrgast teuer zu stehen kommen werden.

Nach Rauchentwicklung: Polizisten retten bewusstlosen Mann aus seiner Wohnung

12. Dezember 2015 um 23:45 Uhr

Mann gerettetIn Mindelheim (Bayern) hat am Wochenende eine besorgte Nachbarin die Polizei alarmiert, da sie aus der Nachbarwohnung ein Geräusch wahrnahm, ähnlich eines Rauchmelders.
Das Licht in der Wohnung war zu sehen und auf das Klingeln der Frau gab es keine Reaktion. Brandgeruch war ihrerseits nicht zu vernehmen.

Nachdem die Streifenbesatzung ankam, hoben sie das Rollo der Wohnung hoch und sahen starke Rauchentwicklung im inneren der Wohnung, sowie einen reglosen Mann auf dem Bett.

Google+