+Exklusiv+ Polizei rüstet nach Ausschreitungen beim G20-Gipfel in Hamburg auf

18. Juli 2017 um 18:50 Uhr

+Exklusiv+ Polizei rüstet nach Ausschreitungen beim G20-Gipfel in Hamburg aufDas Bundesinnenministerium teilt soeben mit, dass man umgehend Konsequenzen aus dem G20-Einsatz in Hamburg ziehen werde, bei dem auch viele Beamte der Länderpolizeien und der Bundespolizei verletzt wurden.

„Man hat hier ganz deutlich gesehen, dass wir mit unseren verfügbaren Einsatzmitteln diesen gut organisierten Chaoten nicht gewachsen sind“, so Innenminister Thomas de Maizière auf einer kurzfristig angesetzten Pressekonferenz.

„Jetzt heißt es keine Zeit verlieren. Wir haben alle die Bilder gesehen, auf denen Polizeibeamte mit Steinen und Flaschen beworfen werden, die Angreifer allerdings nicht erreichen können, da diese schneller zu Fuß sind als unsere Einsatzkräfte, welche mit ihrer bis zu 20 kg schweren Schutz- und weiterer Ausrüstung nicht hinter her kommen.

Die Verwendung von Gummigeschossen verbietet sich von selbst. Diese können bei unglücklichen Treffern schließlich Schmerzen oder gar Verletzungen verursachen und wären deshalb den Sicherheitsbehörden der meisten europäischen Länder verboten. Die Reichweiten von Schlagstock und Reizstoffsprühgeräten (im Volksmund: Pfefferspray) hat sich überraschenderweise als nicht ausreichend erwiesen.

Stefan bei kriminalpolizeilichen Brandermittlungen

18. Juli 2017 um 16:05 Uhr

Stefan bei kriminalpolizeilichen BrandermittlungenAuch das gehört zur polizeilichen Arbeit dazu: Stefan ist bei der Kriminalpolizei und grüße von den Brandermittlungen nach einem Großfeuer mit Asbestbelastung. Hier ist, genauso wie im Streifendienst, die passende Schutzausstattung wichtig 👌🏻

Polizisten wollten Streit schlichten und erlitten bei Angriff Schädelhirntrauma

18. Juli 2017 um 09:19 Uhr

Polizisten wollten Streit schlichten und erlitten bei Angriff SchädelhirntraumaMit voller Wucht gegen den Kopf getreten

Eigentlich war es wieder mal nur ein Routineeinsatz, doch dieser endete für zwei Polizisten der Polizei Bremen jeweils mit einem Schädelhirntrauma. Es wird immer erschreckender mit welcher Brutalität auf Polizisten losgegangen wird.

In diesem Fall ging es darum einen Streit zwischen mehreren Personen zu schlichten. Während die Beamten versuchten alle beteiligten Personen zu beruhigen, rastete ein 22-Jähriger plötzlich aus. Er beleidigte die eingesetzten Beamten. Nach dem Abschluss der Identitätsfeststellung versuchte er einem Polizisten mit der Faust zu schlagen.

Michelle hat uns hier einen wunderbaren Bildgruß für ihren Freund da gelassen

17. Juli 2017 um 23:32 Uhr

Michelle hat uns hier einen wunderbaren Bildgruß für ihren Freund da gelassen

“Hallo liebes Polizist=Mensch Team.

Mein Freund hat heute Geburtstag und feiert im Dienst auf dem Polizeikommissariat.

Habe ihm eine kleine Torte mitgebracht. Hoffe sehr, dass ich ihm den Nachtdienst zum Reinfeiern erträglicher gestalten kann.

Wollte euch an der Sache Teil haben lassen.

Liebe Grüße aus Hamburg”

Wir wünschen Dir, lieber Kollege, alles Gute zum Geburtstag! 🎂🎉
Die Kollegen sollen zu Deinem Ehrentag ganz besonders gut auf Dich aufpassen 😉

Zum Schutz des Kollegen haben wir seinen Namen verpixelt.

+Zeugenaufruf+ Schorndorfer Straßenfest: Gewalttätiger Mob greift Polizisten und Festbesucher an

17. Juli 2017 um 21:08 Uhr

Schorndorfer Straßenfest: Gewalttätiger Mob greift Polizisten und Festbesucher anEs ist einfach unbegreiflich, wie mittlerweile traditionelle Straßenfeste von der Polizei und privaten Sicherheitskräften bewacht werden müssen, wo früher mal ein Beamter reichte, der zwischendurch mal vorbei schaute. Und trotz starker Polizeikräfte gelingt es gewaltbereiten Kriminellen immer wieder, nie dagewesenes zu erreichen.

So ging es am vergangenen Wochenende auf dem Schorndorfer Straßenfest (Baden-Württemberg). Die Polizei hatte ihre Kräfte nach den Erfahrungen der vergangenen Jahre gerichtet, was eigentlich auch ausgereicht hätte, wäre da nicht ein gewalttätiger Mob aufgezogen und hätte Polizisten wie Festbesucher attackiert.

Wachsames Auge mit Ausblick

17. Juli 2017 um 18:19 Uhr

Jonas hat gerade ein wachsames Auge auf sein Revier und damit auch einen unheimlich schönen Ausblick:

“Lieben Gruß vom Bodensee, Jonas”

Wachsames Auge mit Ausblick

Passt auf euch auf!

“Mama bekommt Baby!”: Polizeinotruf begleitet Geburt

17. Juli 2017 um 15:42 Uhr

"Mama bekommt Baby!": Polizeinotruf begleitet GeburtEinen nicht alltäglichen Notruf erhielt die Polizei in Geesthacht (Schleswig-Holstein) heute morgen gegen 08:40 Uhr. Ein vierjähriger Junge hatte den Notruf 110 gewählt und den Polizisten am Telefon mitgeteilt: “Mama erwartet Baby!”

Die Beamten hielten das Gespräch und sprachen mit dem Jungen und noch während sie miteinander redeten kam das Baby zur Welt. Die eingesetzten Streifenpolizisten, die noch vor dem Rettungswagen eintrafen, meldeten dann freudig zurück: “Es ist ein Mädchen!”

Mutter und Baby sind wohlauf und konnten später zusammen mit dem “großen” Bruder und den beiden weiteren Kleinkindern dem stolzen Vater übergeben werden.

Der offizielle Polizeibericht endet mit der Feststellung:

“Die Kollegen der Polizeileitstelle freuen sich, dass es allen gut geht.”

Auch wir wünschen dem neuen Erdenbürger, wie auch dem Rest der Familie, alles Gute!

Ein Dank an die Kölner Polizei von Silke via Nettwerk Köln

16. Juli 2017 um 23:10 Uhr

Ein Dank an die Kölner Polizei von Silke via Nettwerk Köln

“Liebe Nett-Werk Gemeinschaft,

ich wünsche mir das dieser Beitrag ganz oft geteilt wird, denn ich möchte mich von Herzen bei einer jungen Motorradpolizistin bedanken und vielleicht erreicht sie diese Nachricht auf diesen Weg.

Ich war gestern Abend sehr geschockt als ich den Anruf erhielt, dass meine 16 1/2 Jahre junge Tochter mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus in Deutz gebracht wurde.

Sie nahm seit ein paar Tagen Penicillin und es verlief alles unproblematisch. Gestern Abend aber (sie befand sich am Tanzbrunnen) bekam sie eine Anaphylaktische Reaktion und sie musste dringend notärztlich versorgt werden.

Mit einem Danke ist es hier nicht getan, jetzt müssen endlich Taten ran! (von Alexandra)

16. Juli 2017 um 20:41 Uhr

Mit einem Danke ist es hier nicht getan, jetzt müssen endlich Taten ran! (von Alexandra)

Bildmaterial: Robin R.

Obwohl ich durch nichts in der Polizeifamilie bin,
hat mein hier sein doch einen Sinn!
Bei Polizist=Mensch kann man auch eure Sichtweise sehn,
und lernt manches dadurch besser verstehn!

Man bekommt einen Einblick von dem was ihr tut,
was ihr leisten müsst und was euch bringt in Wut.
Und noch eines hat mir diese Seite gezeigt,
wie wichtig es ist, dass man Herz für euch zeigt!

Vor allem wenn, wie am Wochenende geschehn,
ihr dieser Gewaltbereitschaft müsst gegenüber stehn!

Polizist und Mensch? (von Dani)

16. Juli 2017 um 17:52 Uhr

Polizist und Mensch? (von Dani)Dani sah die Bilder in Hamburg ebenso wie viele andere auch. Sie musste sich Luft verschaffen und ließ uns die folgenden Worte zukommen:

——————-

“Polizist und Mensch?

Ich sitze in meiner ruhigen Dienststelle und verfolge die Nachrichten und die Bilder. Herzklopfen und Fassungslosigkeit. Wo ist der Unterschied?

Polizisten machen ihren Job, hören auf Anweisungen, haben Familie, Kinder, Mütter und Väter. Und haben offiziell keine politische Meinung zu haben. Menschen sind sie!!! Wie du und ich.

Sie versuchen nur einen Job zu machen, um ihre Familien zu ernähren und vielleicht auch für den Rechtsstaat einzutreten. Es gibt in Deutschland Gesetze. Wer hier wohnt oder auch nur zu Besuch kommt, hat diese zu akzeptieren und sich daran zu halten. Das, was ich in den Medien verfolgen konnte, war weder die Akzeptanz der Rechtsprechung, noch eine Akzeptanz des Lebens.

Google+