Flüchtlinge… Uniformierte… MENSCHen…

3. Dezember 2015 um 00:34 Uhr

Massenmigration11Ein Thema, das viele beschäftigt – Menschen, mit denen freiwillige Helfer, HiOrgs, Soldaten und Polizisten zu tun haben; diesseits und jenseits der Grenzen.

Ängste, die entstehen, vor den vielen Fremden, vor Kriminalität, vor Überforderung. Hass der von manchen geschürt und gezielt genutzt wird, Hetze im Internet und in den Köpfen.

Uns erreichten nun diese Fotos von einem Kollegen, der dort war. Süd-Bayern, die Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge, die an der Grenze aufgegriffen werden. Auch wenn Begriffe wie “Massenmigration” und “Bearbeitungsstraße” wenig menschliches vermuten lassen, passiert hier doch überMENSCHliches.

Nach Polizeieinsatz wegen zu kleinem Schnitzel: Ehepaar erhält Geldstrafe

2. Dezember 2015 um 23:30 Uhr

Schnitzel GeldstrafeIm Juni dieses Jahres berichteten wir über einen Polizeieinsatz in Cham (Bayern). Ein Ehepaar hatte sich in einem Restaurant wegen eines angeblich zu kleinen Schnitzels beschwert und sich mit dem Personal angelegt.

Die beiden beschimpften die Bedienung und schubsten die Frau, dann verließen sie ohne zu bezahlen das Lokal. Auf der Flucht konnten die hinzu gerufenen Beamten das Ehepaar einer Kontrolle unterziehen, bei der sich die beiden ebenfalls von ihrer “besten” Seite zeigten.

Polizei und Feuerwehr in gemeinsamer Mission: Hund steckt in Abwasserrohr fest und wird mit Zuhilfenahme einer Pylone befreit

30. November 2015 um 23:09 Uhr

Feuewehr und Polizei befreien HundAm Freitagmorgen kam es in Schweinfurt (Bayern) zu einer ungewöhnlichen Rettungsaktion.

In der Nähe der A70 wurde ein Fussgänger auf lautes Gebell aufmerksam und entdeckte während seiner Suche ein Wasserdurchlass, welches unter der Autobahn langführt.

Das Rohr hat einen Durchmesser von etwa 50cm und in ihm befand sich eine Hündin, die aus eigener Kraft nicht mehr herauskam.

Pilotprojekt: Polizei Niedersachsen führt Praxistests mit Tablets und Smartphones an 3 Standorten durch

24. November 2015 um 19:15 Uhr

Pilotprojekt NiedersachsenIn den Polizeidirektionen Osnabrück, Oldenburg und Lüneburg werden nun 60 Tablets und 50 Smartphones auf ihre Tauglichkeit im Polizeialltag getestet.

Die Geräte sind mit einem speziell gesicherten Betriebssystem ausgestattet und mit der IT-Struktur der Polizei vernetzt, so dass die Beamten von unterwegs schneller Daten vom Polizeicomputer abrufen können.

Polizeipräsidium Mittelfranken gedenkt seiner getöteten Polizisten

21. November 2015 um 20:44 Uhr

Gedenktafel PP Mittelfranken

Bild: Benjamin Huck via nordbayern.de

Im Polizeipräsidium Mittelfranken wurde eine Gedenktafel enthüllt, auf der die Namen der seit 1917 im Dienst getöteten acht Polizisten stehen. Vermerkt sind neben Geburts- und Todestag auch die Dienststelle, auf der die Kollegen zuletzt ihren Dienst leisteten.

So wie z.B. Theodor Hofmann, er war zuletzt beim Spezialeinsatzkommando (SEK) in Nürnberg. Am 24. April 1982 war er zusammen mit einem Kollegen in der Fahndung nach einem flüchtigen Bankräuber im Einsatz. Als die beiden den Gesuchten antreffen, fordern sie ihn auf stehen zu bleiben.

Personaleinsparung wirkt sich aus: Keine Streife frei um Trickdiebe zu schnappen

21. November 2015 um 16:41 Uhr

Personaleinsparung wirkt sich ausVergangenen Freitag ist es in Grafing (Bayern) zu einem Trickdiebstahl gekommen. Die Diebe wurden vom Personal des Juweliers erwischt, aber die Polizei hatte keine Streife frei um sich der Sache anzunehmen.

Es war die klassische Vorgehensweise: die beiden Täter betraten das Geschäft des Juweliers Michael Kiau und gingen arbeitsteilig vor. Einer lenkte das Personal ab, der andere ließ unbemerkt Schmuckstücke in der Tasche verschwinden.

Bayerischen Schleierfahndern gehen im Vorfeld der Terroranschläge von Paris mutmaßlicher Helfer mit Waffen und Sprengstoff ins Netz

14. November 2015 um 19:56 Uhr

Schleierfahndung Helfer ParisWie erst heute bekannt wurde, gingen bayerischen Schleierfahndern der Polizeiinspektion Fahndung in Rosenheim bereits Anfang November ein möglicher Helfer der Terroristen von Paris ins Netz.

Am 5. November, morgens gegen 8 Uhr, kontrollierten sie auf der A8 einen VW Golf mit montenegrinischem Kennzeichen, der gerade in Fahrtrichtung München unterwegs war. Als die Fahnder im Motorraum zwei Pistolen und eine Handgranate entdeckten, riefen sie Experten des Bayerischen Landeskriminalamtes (BLKA) hinzu.

Bundespolizei: Dienst an der Grenze und am Limit

8. November 2015 um 13:27 Uhr

Bundespolizei Grenze LimitSeitdem die Flüchtlingswelle rollt und die Grenzkontrollen wieder eingeführt wurden, sind viele Polizisten/innen der Bundespolizei in den Süden Deutschlands beordert worden. Sie verrichten dort ihren Dienst um Flüchtlinge aufzugreifen, abzutransportieren, zu registrieren und Schlepper zu fassen.

Fast täglich sind die News- und Presseportale voll von Meldungen, über die erfolgreiche Ergreifung von Schleppern, aufgegriffene Flüchtlinge, und Massen an Menschen, die nach Deutschland möchten.

Internationale “Zusammenarbeit” irgendwie anders

6. November 2015 um 15:54 Uhr

Schleierfahndung TicketDass vor dem Gesetz alle gleich sind, mussten Polizisten aus Bayern (Deutschland) bei ihren Kollegen in Salzburg (Österreich) feststellen.

Die bayerischen Schleierfahnder standen dort nämlich mit ihrem Zivilfahrzeug auf einem Lieferantenparkplatz, auf dem eben nur Lieferanten stehen dürfen; und kassierten prompt ein Ticket.

Lkw-Fahrer bekommt halben Monatslohn Strafe für Stinkefinger gegenüber Polizisten

6. November 2015 um 15:32 Uhr

Lkw-StinkefingerVergangenen Samstag hatten Polizisten der Verkehrspolizei Traunstein (Bayern) eine unschöne Begegnung mit einem kroatischen Lkw-Fahrer.

Der 51jährige Brummifahrer befuhr die A8 bei Siegsdorf in Fahrtrichtung Salzburg und überholte einen anderen Lkw. Dieses sogenannte “Elefantenrennen” dauerte ganze drei Kilometer. Hierbei fuhr eine Streife der Verkehrspolizei Traunstein unmittelbar hinter dem Lkw-Fahrer her.

Google+