In sicheren Händen: Dreijährige, von Bundespolizisten in Obhut genommen, schläft seelenruhig weiter

28. März 2017 um 13:46 Uhr

In sicheren Händen: Dreijährige, von Bundespolizisten in Obhut genommen, schläft seelenruhig weiter

Bild: Bundespolizeiinspektion Düsseldorf

Am vergangenen Sonntag, den 26 März, fahndete die Bundespolizei Mönchengladbach (Nordrhein-Westfalen) nach einem verloren gegangen dreijährigen Mädchen. Sie konnte wohlbehalten von den Beamten aufgefunden und seelenruhig weiterschlafend zur Dienststelle verbracht werden, wo die Familienzusammenführung dann stattfand.

Eine 30-jährige mongolische Staatsangehörige aus Viersen meldete sich Sonntagabend komplett aufgelöst beim Polizeipräsidium in Krefeld. Sie habe beim Ausstieg in Krefeld-Linn mit ihren Kindern und dem Gepäck die Dreijährige verloren.

Die Polizisten leiteten sofort die Fahndung nach dem Mädchen ein. Als die Regionalbahn der Linie 33 in Mönchengladbach am Hauptbahnhof einfuhr, kontrollierten die Bundespolizisten sofort den Zug.

Flauschiger Gruß aus der Schweiz

28. März 2017 um 09:07 Uhr

Sonnenuntergang an der Kieler Förde

27. März 2017 um 20:21 Uhr

“Hallo,

ich sende euch ein Bild aus dem wunderschönen Kiel mit Blick auf die Kieler Förde zu.

Viele Grüße
Ricardo”

Sonnenuntergang an der Kieler Förde

Vorbote des G20-Gipfels? Brandanschlag auf Hamburger Polizeifahrzeuge

27. März 2017 um 17:45 Uhr

In der vergangenen Nacht gab es einen Brandanschlag auf Polizeifahrzeuge in Hamburg. Die Polizisten des Polizeikommissariats 23 (Eimsbüttel) hörten gegen 2:42 Uhr einen lauten Knall. Als sie nachschauten, entdeckten sie auf dem zur Dienststelle gehörenden Parkplatz einen brennenden Mannschaftswagen.

Das Feuer griff rasch auf die andere Fahrzeuge über, so dass insgesamt vier Mannschaftswagen ausbrannten. Zwei weitere Mannschaftswagen und zwei zivile Fahrzeuge wurden stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Hamburger Feuerwehr hatte nach einer halben Stunde das Feuer im Griff und musste Fahrzeuge, die außerhalb des Geländes standen, mit Wasser kühlen, damit diese durch Funkenflug nicht auch noch beschädigt werden.

Wie würde eure Erklärung aussehen?

27. März 2017 um 13:53 Uhr

Chef, ich kann das erklären...

“Super, dass es sie gibt”: Bürger sind froh über neue Bahnhofspolizei in Innsbruck

27. März 2017 um 09:05 Uhr

Am 1. Februar 2017 wurde am Hauptbahnhof in Innsbruck (Österreich) die neue Polizeiinspektion (PI) Bahnhof eröffnet. Insgesamt 48 Polizistinnen und Polizisten leisten dort auf dem Bahnhof und den umliegenden Straßen rund um die Uhr ihren Dienst.

Bereits knapp zwei Monate später zeigt sich, dass die Polizeipräsenz Wirkung zeigt. Darüber freuen sich nicht nur die Beamten, sondern auch Bürger und Touristen. Letztere fühlen sich nun sicherer und haben immer einen Ansprechpartner.

“Es war unser Bestreben, dass der Hauptbahnhof wieder als sicherer Ort wahrgenommen wird, und wie das Feedback der Menschen zeigt, ist uns das gelungen. In Gegenden wie der Sterzinger Straße gegenüber vom Busbahnhof werden wir z. B. zu fast keinen Einsätzen mehr gerufen”, berichtet Herbert Haselwanter, Kommandant der neuen PI.

Unser heutiger Gruß zum Nachtdienst kommt aus dem Saarland

27. März 2017 um 00:05 Uhr

“Es geht in die #Nachtschicht! Liebe Grüße aus dem saarländischen Sankt Wendel. Kommt sicher nach Hause! Tobias & Heiko.”

Unser heutiger Gruß zum Nachtdienst kommt aus dem Saarland

Die Gedenkminute in Berlin

26. März 2017 um 20:44 Uhr

Berliner Polizisten und Bürger haben gestern am Brandenburger Tor ihrer verstorbenen Kollegen aus Brandenburg gedacht. Beachtenswerter Weise haben sie es nicht bei einer Schweigeminute belassen. Es traten verschiedene Redner auf und zu traditionellen Klängen eines Dudelsacks konnte man die Gedanken und Gefühle schweifen lassen.

Zitat des Vertreters der Polizeiseelsorge:

“Die Polizisten sind Menschen und brauchen Wertschätzung und Anerkennung. Da können sie aktiv beitragen. Das lässt manches, das im Team schwer erscheint, dann besser tragen.”

Danke an alle Polizisten und Zivilisten, die gestern der getöteten Kollegen gedacht haben! 💙

Hier das Video aus Berlin:

Sonnige ☀️ Grüße von der “Weserstreife”

26. März 2017 um 18:36 Uhr

Sonnige ☀️ Grüße von der "Weserstreife"

“Euch allen einen ruhigen Dienst am Wochenende – kommt sicher nach Hause! Torsten & Ruth”

Polizeistreife löscht Brand in PKW auf unkonventionelle Weise

26. März 2017 um 16:13 Uhr

Polizeistreife löscht Brand in PKW auf unkonventionelle WeiseAm Freitagnachmittag in Badbergen (Niedersachsen) wurde eine Streife auf einen mit Warnblinkanlage abgestellten PKW aufmerksam. Eine Frau hatte ihren Audi A6 dort gerade abgestellt und aus der geöffneten Motorhaube schlugen bereits die ersten Flammen.

Die zufällig anwesende Streife aus Bersenbrück zögerte nicht und versuchte mit einigen Mitteln den Brand zu löschen. Doch es war alles vergebens. Nun griffen die Beamten zu einer unkonventionellen aber effektiven Methode dem Brand Herr zu werden. Die Dame kam gerade von ihrem Wochenendeinkauf und die Polizisten löschen nun den Brand mit einigen Litern Cola und Apfelsaft.

Die inzwischen eingetroffene Feuerwehr Quakenbrück musste nicht mehr tätig werden. Der PKW war allerdings nicht mehr fahrbereit, so dass er abgeschleppt werden musste.

Pragmatisch, aber zuverlässig 👍

Google+