Vinz bedankt sich bei Autobahnpolizisten für ihre Unterstützung

2. November 2016 um 13:45 Uhr

Reifenplatzer

“Ich wollte einfach mal danke sagen.

Mir hat es vergangenen Donnerstag auf der Autobahn einen Reifen zerrissen. Glücklicherweise habe ich das Ganze mit einem Schrecken überstanden.

Ich stand nun allerdings am rechten Fahrbahnrand und konnte mein Auto nicht mehr bewegen. Dank der Polizei, welche den rechten Fahrstreifen kurzerhand dicht gemacht hat, konnte das Auto rückwärts in eine Baustellenausfahrt gefahren werden.

Ich bin froh, dass ich heute wieder unbeschadet zu meiner Familie nach Hause konnte und will mich herzlich bei der Polizei bedanken. Ganz besonders bei den zwei netten Autobahnpolizisten, welche mir das möglich gemacht haben.

Danke. 😃

Das Ganze war auf der A8 in Richtung Salzburg, kurz hinter der Ausfahrt Bernau.”

Wir haben da mal kurz recherchiert und das dürften Kollegen von der VPI Traunstein gewesen sein. Der Dank geht also an Euch 🙂

Benefizspiel der Deutschen Polizeieishockey Nationalmannschaft zugunsten einer Polizeifamilie in Not

1. November 2016 um 22:30 Uhr

frau_dahm_2

Bild: Polizisten helfen e.V.

Manchmal schlägt das Schicksal derart zu, dass man demütig vor dem wird, was andere zu erleiden und durchzustehen haben. So ist es auch in dem folgenden Fall, bei dem wir auf ein Benefizspiel und eine Spendenmöglichkeit aufmerksam machen möchten.

Familie Dahm aus Bayern ist eine Polizeifamilie, der Vater und Ehemann arbeitet beim Bayerischen Landeskriminalamt. Vater und Mutter sind stolze Eltern zweier hübscher Töchter im Alter von 5 Jahren und 3 Monaten. Doch da ist etwas, was das traute Familienleben gehörig durcheinander gebracht hat und in Zukunft einiges von ihnen abverlangen wird.

Kurz nach der Geburt der jetzt 3 Monate jungen Tochter erlitt die Mutter einen plötzlichen und länger anhaltenden Herzstillstand, gefolgt von einer Lungenembolie. Wochenlang bangten die Familienmitglieder um das Leben der Mutter, der Kampf ging um Leben oder Tod.

Aktion Movember: Gegen Gewalt gegen Polizisten

1. November 2016 um 22:25 Uhr

Aktion Movember: Gegen Gewalt gegen PolizistenDas Wort Movember ist ein sogenanntes Kofferwort aus den beiden englischen Wörtern moustache (für Schnurrbart) und November. Der Begriff kommt eigentlich von der australischen Stiftung der Movember Foundation, die sich für Männergesundheit einsetzt.

Hierbei geht es darum, sich im November als Mann einen Bart wachsen zu lassen und auf die Männergesundheit bzw. die typischen Männerkrankheiten und deren Vorsorge hinzuweisen. Auch Spenden nimmt die Movember Foundation entgegen um entsprechende Projekte zu finanzieren.

Teo, Leo und Dennis von der Bundespolizei am Flughafen Frankfurt/Main nehmen an dieser Aktion Movember teil und wie man sieht, haben die drei Kollegen ihre Bärte wachsen lassen.

Lebensrettung mit überraschendem Ausgang

1. November 2016 um 22:01 Uhr

Lebensrettung mit überraschendem Ausgang

Bild: Landespolizeidirektion Oberösterreich

Heute Morgen gegen 07:22 Uhr wurden die Polizei in Linz (Österreich) über einen Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus informiert. Nachbarn hatten bereits erfolglos versucht, den 44-jährigen Bewohner der im 3. Stock gelegenen Wohnung zu retten, was jedoch an der starken Rauchentwicklung scheiterte.

Die beiden eingesetzten Polizisten der Polizeiinspektion Neue Heimat in Linz, Dieter R. (31) und Lukas E. (30), konnten nicht tatenlos herum stehen und gingen – trotz starker Rauchentwicklung – in die Wohnung. Sie fanden den Mann auch bewusstlos in der Wohnung liegend und retteten ihn ins Freie – und damit sein Leben.

Happy Halloween

31. Oktober 2016 um 22:59 Uhr

Happy Halloween aus GelnhausenDie Nacht der großen und kleinen Monster, auch als Halloween bekannt, ist nun angebrochen. Nicht jeder mag diesen Brauch aus den USA oder die Frage “Süßes oder Saures?”.

Für alle diejenigen, die ihren Gefallen an Halloween haben und auch für alle Kollegen/innen, die heute Nachtdienst haben, haben Annette und Heiko aus Hessen einen ganz besonderen Gruß:

“Die Polizeistation Gelnhausen wünscht allen ein fröhliches & vor allem friedliches Halloween 🎃”

Dem schließen wir uns an: Habt Spaß und einen möglichst ruhigen Nachtdienst da draußen!

Leserbrief von Dominik

31. Oktober 2016 um 20:37 Uhr

Leserbrief von DominikDie folgenden Worte hat Kollege Dominik schön gewählt und wir schließen uns seinem abschließenden Dank an:

Servus,

ich möchte an dieser Stelle Danke sagen. Danke für die stetige Berichterstattung und vor allem auch für die Unterstützung unserer Einsatzkräfte und deren Angehörigen.

Polizisten auf Jetski in Venedig

31. Oktober 2016 um 19:21 Uhr

“Hallo Polizist=Mensch,

komme gerade aus Venedig und habe Polizei auf Jetski entdeckt und nicht schlecht gestaunt. Das ist ja mal ganz speziell. Wo das genau war: Im Canale Grande, kurz vor der Rialto Brücke.

Viele Grüße
Danni”

polizei-venedig2

Hendrik bedankt sich bei Münchner Polizisten für ein unvergessliches Erlebnis seines Sohnes

31. Oktober 2016 um 19:19 Uhr

Hendrik bedankt sich bei Münchner Polizisten

“Liebe Polizeiinspektion München,

Heute haben wir eine wunderschöne Begegnung der besonderen Art mit zwei ihrer Polizisten erlebt!

Gerne wollten wir dieses Erlebnis auf ihrem Facebook Profil mit allen Besuchern inklusive Bildern teilen. Dies ist aber leider nicht möglich und deshalb wollen wir Ihnen es auf diesem Weg mitteilen und danken!

Bundesweite Gedenkminute für PHM Daniel Ernst – 29.10.2016 #salutdaniel

30. Oktober 2016 um 20:07 Uhr

Am 29. Oktober 2016 fand die bundesweite Gedenkminute für PHM Daniel Ernst statt, der am 20. Oktober bei einem Polizeieinsatz in Georgensgmünd lebensbedrohlich angeschossen wurde und später im Krankenhaus seinen Verletzungen erlag.

Der Gedanke zu einer Gedenk- oder Schweigeminute entstand bei bayerischen Kollegen und sie formulierten ihren Wunsch in einer Gruppe für Polizisten. So nahm die Sache ihren Lauf und die Bereitschaft aller Polizisten, nicht nur in Bayern, war so groß, dass man eine bundesweite Gedenkminute in Angriff nahm.

Diese fand am 29. Oktober 2016, um 15 Uhr, statt, genau zu dem Zeitpunkt, als sich in Nürnberg viele Polizisten aus ganz Deutschland zu einem Gedenkgottesdienst zusammen fanden.

Die Eindrücke der bundesweiten Gedenkminute, bei der auch ein Zeichen gesetzt wurde – gegen Gewalt und für mehr Respekt und Menschlichkeit -, werden in diesem Gedenkvideo verarbeitet.

Danke an alle, die durch die Einsendung von Fotos, Videos und herzlichen Worten daran mitgewirkt haben!

Wirklich traurig das alles, aber irgendwo ist es auch ermutigend, wenn man sieht, wie viele Menschen innerhalb und außerhalb der Polizeifamilie dabei waren… #salutdaniel ⚫💙⚫

Infos zur Thin Blue Line und den Armbändern.

Da wir danach gefragt wurden, bieten wir allen Interessierten das Video zum Download an, allerdings aus technischen Gründen nicht in HD.

Polizei musste Ziege in doppelter Hinsicht retten

30. Oktober 2016 um 17:28 Uhr

Polizei musste Ziege in doppelter Hinsicht rettenNadine hatte neulich einen Tiereinsatz, bei dem sie eine Ziege in doppelter Hinsicht retten musste:

“Die Ziege sollte geschlachtet werden, eine Tierschützerin wollte sie abholen, da sie das Tier bereits freigekauft hatte. Vorher ist die Ziege über den Zaun gesprungen und lief durch die Stadt. Sie wollte wohl unter allen Umständen dem Schlachter entgehen.

Google+