“Viele Grüße aus der Nachtschicht von Andi und Flo”

19. Juli 2018 um 23:30

"Viele Grüße aus der Nachtschicht von Andi und Flo"

Sachsen verfehlt Personalziel: Wer Ruhestand hinaus schiebt, soll dafür entlohnt werden

19. Juli 2018 um 20:32

Sachsen verfehlt Personalziel: Wer Ruhestand hinaus schiebt, soll dafür entlohnt werdenDie Personaleinsparungen der letzten Jahre haben ihr übriges getan und in einigen Bundesländern hat man erkannt, dass es mehr Polizisten braucht. So hat sich Sachsen zum Beispiel das Ziel von 14.000 Polizisten gesteckt und wollte dieses Ziel durch erhöhte Einstellungsgszahlen bis 2022 erreichen.

Doch dieses Ziel wird knapp verfehlt und es wird wohl erst 2024 werden, bis es erreicht ist. Doch das Land hat eine andere Möglichkeit entdeckt, wie man den Personalaufbau beschleunigen kann, ohne die Einstellungsvoraussetzungen abzusenken.

Rund 250 bis 300 Polizisten gehen nämlich jährlich in Pension und diese müssen ebenfalls durch die Neueinstellungen ersetzt werden. Nun möchte das Innenministerium jedoch denjenigen Beamten, die sich mit 60 noch fit genug fühlen, die Möglichkeit geben, bis zu zweimal um ein Jahr zu verlängern.

“Neue Diensthunde und neues Hundeführerzubehör (Leine) bei der Polizei. Gruß vom Tagesdienst in Geesthacht (Schleswig-Holstein), Raphael”

19. Juli 2018 um 17:09

"Neue Diensthunde und neues Hundeführerzubehör (Leine) bei der Polizei.  Gruß vom Tagesdienst in Geesthacht (Schleswig-Holstein), Raphael"

Fahren ohne Fahrerlaubnis: Fünf verletzte Polizisten bei Fahrzeugsicherstellung

19. Juli 2018 um 14:44

Fahren ohne Fahrerlaubnis: Fünf verletzte Polizisten bei FahrzeugsicherstellungAm Dienstag meldete ein Zeuge, dass ein Ehepaar ( beide nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis) mit einem PKW – Leicht- Kfz von Ettringen Richtung Mayen ( Rheinland-Pfalz) unterwegs waren. Als das Fahrzeug sichergestellt werden sollte, leistete der hinzugekommene Sohn und der Fahrer Widerstand. Insgesamt 5 Polizisten wurden leicht verletzt.

Durch einen Zeugen wurde die Polizei Mayen (Rheinland-Pfalz) auf ein Ehepaar aufmerksam gemacht. Dieses fuhr mit einem Leichtkraftfahrzeug der Marke Ligier, ohne im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein, von Ettringen nach Mayen. Der Zeuge gab an, dass das Ehepaar schon des Öfteren mit dem Fahrzeug unterwegs gewesen sei.

“Grüsse aus Bali. Daniel”

19. Juli 2018 um 11:35

"Grüsse aus Bali. Daniel"

Verlorenes Handy gerettet: Polizei, dein Freund und Handwerker

19. Juli 2018 um 09:06

Verlorenes Handy gerettet: Polizei, dein Freund und HandwerkerAm Sonntagmorgen wandte sich eine 50-jährige Frau an die Polizei Konstanz (Baden-Württemberg), als diese sich nicht mehr zu helfen wusste. Sie wollte das Handy ihrer Tochter, welches dieser am Vorabend bei der Promenade am Seerhein zwischen die Holzbohlen gefallen war, heraus fischen.

Mit einem Akkuschrauber bewaffnet versuchte die Frau die Schrauben der Holzbohlen zu lösen, jedoch scheiterte sie an so mancher Schraube, weil deren Kopf schon ausgeschlagen war.

Gruß zum Nachtdienst von der Polizei des Deutschen Bundestages

18. Juli 2018 um 23:24

“Hallo liebes Polizist=Mensch Team,

aufmerksam verfolge ich eure Posts bei Facebook und wollte gerne auch mal meinen Teil dazu beitragen.
Ich bin zur Zeit bei der Polizei beim Deutschen Bundestag, die wohl kleinste Dienststelle Deutschlands, und habe dieses Foto aufgenommen.

Liebe Grüsse an alle Kollegen und macht weiter so!”

Gruß zum Nachtdienst von der Polizei des Deutschen Bundestages

Dokumentarfilm: München – Stadt in Angst

18. Juli 2018 um 20:51

Vor fast zwei Jahren, am 22. Juli 2016, geschah ein fürchterlicher Amoklauf in München, mitten in der Stadt am Olympia Einkaufszentrum OEZ. Der 18-jährige Täter schoss wild um sich, tötete neun Menschen und zum Schluss sich selbst, als die Polizei ihm auf die Spur kam.

Es war eines der größten Ad-hoc-Einsätze in der bayerischen Landeshauptstadt. Rund 2.600 Polizisten waren im Einsatz, zusammen gezogen aus ganz Bayern, den benachbarten Bundesländern und aus Österreich. Sie mussten insgesamt 73 gemeldete Tatorte aufsuchen, überprüfen und sichern. Schüsse wurden überall in der Stadt gemeldet, doch war dies Teil der Panik in der Bevölkerung. Alleine diese Panik forderte 32 verletzte Menschen.

Der Dokumentarfilm lässt die unfreiwillig Beteiligten dieses Amoklaufs zu Wort kommen. Journalisten, Mediziner, Polizisten und Vertreter anderer Institutionen, Zeugen und Anwohner. Sie berichten, wie sie diesen Großeinsatz der Polizei und die Panik in der Stadt, die fast sechs Stunden andauerte, erlebten.

Wann: heute, 22:45 Uhr
Wo: BR
oder in der Mediathek.

Durch Blitzschlag lebensgefährlich verletzte Polizistin: Polizeiverein Thüringen bittet um Spenden

18. Juli 2018 um 17:49

Durch Blitzschlag lebensgefährlich verletzte Polizistin: Polizeiverein Thüringen bittet um SpendenVorgestern berichteten wir über einen Vorfall in Sonneberg (Thüringen), wo eine 24-jährige Polizistin im Einsatz von einem Blitzschlag getroffen wurde. Nach der Reanimation wurde sie mit schweren Verbrennungen in eine Klinik gebracht.

Wie eine Polizeisprecherin mitteilte, schwebe die junge Beamtin in Lebensgefahr. Ihr Zustand habe sich im Krankenhaus bislang weder verbessert, noch verschlechtert.

“Grüße von der Bootsstreife vom Niederrhein, Edmund”

18. Juli 2018 um 14:19

"Grüße von der Bootsstreife vom Niederrhein, Edmund"

Google+