Diesen Gruß bekamen wir von Jamal aus dem hohen Norden zugesandt

18. März 2016 um 20:53 Uhr

“Hey, liebe Grüße aus Hamburg 😊
Die Ruhe vor dem Sturm 😜”

Jamal Hamburg

Polizisten zu Unrecht beschuldigt: Freispruch

18. März 2016 um 20:50 Uhr

Polizisten zu Unrecht beschuldigtPolizisten sehen sich immer wieder ungerechtfertigten Anschuldigungen gegenüber. Entweder frei erfunden, oder, weil die Polizisten nicht im eigenen Sinne agiert haben, werden Beschwerden oder Anzeigen eingereicht. Klare Worte fand eine Richterin in Wien (Österreich) zu einer ungerechtfertigten Anschuldigung und sprach den Polizisten frei:

Am 17. Mai 2014 fand in Wien eine Kundgebung gegen die “Identitären” statt, an der sich etwa 1.000 Personen beteiligten. Es gab damals Ausschreitungen der linken “Demonstranten”, 37 von ihnen wurden in Gewahrsam genommen, einer ging wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt in Untersuchungshaft.

Ein 31jähriger Polizist war bei diesem Polizeieinsatz in der Absperrung eingesetzt und bildete mit seiner Einheit eine Polizeikette. Eine 42jährige Frau versuchte mehrfach diese Polizeikette zu durchbrechen. Irgendwann lag sie auf dem Boden und musst wegen eines gebrochenen Knöchels ärztlich behandelt werden.

TV-Tipp: Sat.1 Reportage – Dauereinsatz an der Grenze – Unterwegs mit der Bundespolizei

15. März 2016 um 23:08 Uhr

Aus dem Plott: “Geschmuggelte Drogen und Zigaretten, per Haftbefehl gesuchte Verbrecher, illegale Einreisende – an der deutsch-polnischen Grenze ist die Bundespolizei im Dauereinsatz. Die SAT.1 Reportage begleitet zwei Streifenteams in ihrem Arbeitsalltag.”

Wann: heute, 23:10 Uhr, Sat.1

http://www.sat1.de/tv/die-sat-1-reportage/episoden/dauereinsatz-an-der-grenze-unterwegs-mit-der-bundespolizei

Mit der Falschen angelegt

15. März 2016 um 20:06 Uhr

Polizistin bedrängtAm vergangenen Wochenende hatte es ein Mann in Köln (Nordrhein-Westfalen) auf Frauen abgesehen und sich dabei die Falsche ausgesucht. Der Vorfall zeigt auf, dass es für Frauen sinnvoll sein kann, wenn sie sich zu wehren wissen.

Eine 32jährige Polizistin wollte ihren Feierabend gemütlich mit einer Freundin verbringen. Sie traf sich mit ihrer 33jährigen Freundin (ebenfalls Polizistin) in einem Lokal in der Innenstadt.

Ein 30jähriger Mann, vermutlich Pakistaner, fand die jüngere Polizistin so ansprechend, dass er sie noch durch die Fensterscheibe des Lokals hindurch belästigte. Er baute sich dort auf, machte obszöne Gesten und fasste sich in den Schritt.

Neues Boot ist undicht

15. März 2016 um 19:56 Uhr

Boot undichtSeit 14 Jahren wartete die Wasserschutzpolizei Berlin auf eine neues Boot. Anfang Dezember 2015 war es dann endlich soweit. Vizepolizeipräsidentin Margarete Koppers taufte das aus der Werft neu eingetroffene Boot, das 750.000 Euro kostete, auf den Namen “Seeadler”.

Es soll der Stolz der Flotte werden. 13,5 Meter lang, zwei Motoren mit jeweils 169 Kilowatt Leistung, die eine Spitzengeschwindigkeit von 70 km/h (38 Knoten) ermöglichen. Nach acht Monaten Bauzeit verließ das Polizeiboot nach mehreren Probefahrten die Werft in Lübeck und hatte die Überführung über den Elbe-Lübeck-Kanal, die Elbe und die Havel zum Gelände der Wasserschutzpolizei in Spandau überstanden.

Polizist nach Frankenderby schwer verletzt: Tatverdächtiger ermittelt und in U-Haft

15. März 2016 um 19:50 Uhr

Tatverdächtiger in U-HaftEnde Februar berichteten wir vom Frankenderby in Nürnberg (Bayern), bei dem damals lange nach dem Spiel, während der Begleitung von Fans zur U-Bahn, ein Polizist schwer verletzt wurde.

Er wurde am Kopf von einem 3 kg schweren Metallteil getroffen und ging trotz aufgesetztem Helm zu Boden. Nachdem er sein Bewusstsein wieder erlangt hatte wurde er nach Erstversorgung in ein Krankenhaus verbracht.

Polizeimuseum Stuttgart eröffnet

15. März 2016 um 19:35 Uhr

Polizeimuseum Stuttgart

Bild: PP Stuttgart

Im Polizeipräsidium Stuttgart am Pragsattel wurde im Februar das Polizeimuseum Stuttgart​ feierlich eröffnet. Die Ausstellung befasst sich mit der gesamten Stuttgarter Polizeigeschichte, beginnend mit der Monarchie 1848, die Weimarer Republik, den Nationalsozialismus bis in die heutige Zeit.

Laut Polizeipräsident Franz Lutz, der symbolisch bei der Eröffnung die Ampel auf Grün stellte, sei das Museum eine lehrreichen und spannende Wanderung in die Vergangenheit der Polizei der Landeshauptstadt und richte sich nicht nur an Polizeiangehörige, sondern mit seinen Informationen und Einblicken auch an alle Bürger.

Björn schickte uns diese Bilder eines “Mehrfachtäters” aus der Nachtschicht :-)

15. März 2016 um 19:30 Uhr

Mehrfachtäter Nachtschicht

“Viele Grüße von unserem pelzigen Ausbrecher vom letzten Nachtdienst – Er hat sich nach seiner Ingewahrsamnahme schnell bei uns eingelebt ;)”

Das scheint er allerdings öfter zu machen, denn der Hund ist nicht ganz unbekannt auf der Wache.

Kein Wunder, dass der kleine Kerl dauernd ausbüxt.
Es scheint ihm ja gut zu gefallen die Nacht auf dem Revier zu verbringen (naja wo wird man auch sonst rund um die Uhr betreut und enorm verwöhnt) 😉

Nun ist er wieder zu Hause – aber kommt bestimmt bald wieder. 😉

In diesem Sinne…

15. März 2016 um 19:27 Uhr

MontagFür alle, die keinen Montag oder sonstigen Wochentag kennen – ruhige Schicht und passt alle gut auf Euch auf.

Für alle anderen einen schönen Restsonntag und lasst Euch nicht von diesem gemeinen Montag unterkriegen. 😉

Großeinsatz der Polizei in Köln: Gewalt, Verletzte und Festnahmen bei Zulassungsfeier zur Abiturprüfung

15. März 2016 um 19:03 Uhr

Abifeier KölnIn der Nacht zu Samstag kam es in Köln (Nordrhein-Westfalen) zu einem Großeinsatz der Polizei, nachdem sich Anwohner über massiven Lärm von rund 50 Jugendlichen beschwerten, die ihre Zulassung zur Abiturprüfung feierten.

Als die ersten Beamten vor Ort eintrafen wurden sie sofort beschimpft, bedroht und mit Gegenständen beworfen.
Kurz darauf trafen die ersten Unterstützungskräfte ein und nahmen die beiden Rädelsführer der aggressiven Gruppe in Gewahrsam.

Google+