Schweizer Polizist droht Haftstrafe weil er seinen Job ausführte

1. Dezember 2015 um 16:54 Uhr

Schweizer Polizist droht HaftstrafeAm 07. August 2014 ist ein 53-jähriger Beamter in Basel (Schweiz) mit einem zivilen Polizeiauto unterwegs, als er einen Motorradfahrer mit einem Kennzeichen sieht, das zur internationalen Fahndung ausgeschrieben ist. Des weiteren ist er durch seine sehr aggressive Fahrweise auffällig.

Die beiden liefern sich anschließend einer Verfolgungsjagd die glimpflich endet. Dabei fährt der Beamte über rote Ampeln und wird geblitzt. Er hält sich nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzung und hält nur einen unzureichenden Abstand zum flüchtenden Motorradfahrer ein.

Es muss anders werden…

1. Dezember 2015 um 16:49 Uhr

Wir wissen nicht, ob es besser wird, wenn sich was ändert.
Aber es muss anders werden, damit es besser werden kann!

Anders werden

Bundespolizist kommt als Ersthelfer bei Unfall ums Leben – Zwei weitere Kollegen schwer verletzt

1. Dezember 2015 um 00:28 Uhr

Bundespolizist gestorbenHeute Nachmittag gegen 15:30 Uhr kam es auf der A4, zwischen dem hessischen Kirchheimer Dreieck und Bad Hersfeld, zu einem Verkehrsunfall. Der Unfallwagen, ein VW Caddy, knallte auf regennasser Fahrbahn gegen die Mittelleitplanke und blieb auf der linken von drei Fahrspuren stehen.

Der nachfolgende Mercedes blieb auf der Standspur stehen. In ihm befanden sich drei Bundespolizisten, die vom Dienst auf dem Heimweg waren. Sie wollten die Unfallstelle absichern und Hilfe leisten.

Der Polizist / Die Polizistin

1. Dezember 2015 um 00:23 Uhr

Der PolizistDer Polizist / Die Polizistin hat Disziplin, die man sehen kann.
Der Polizist / Die Polizistin hat Mitgefühl und Verständnis, dass man hören kann.
Der Polizist / Die Polizistin hat Mut, den man sehen kann.
Der Polizist / Die Polizistin hat Loyalität, die sie nie verraten werden.
Der Polizist / Die Polizistin hat etwas, was sie von anderen unterscheidet.
Der Polizist / Die Polizistin hat Stärke, die aus dem Herzen kommt.
Polizist / Polizistin zu sein ist kein Titel den sich jeder einfach zulegen kann.
Ein Polizist / Eine Polizistin ist immer ein Polizist / eine Polizistin.
Polizist / Polizistin zu sein ist nicht nur ein Beruf, sondern Berufung.
Ein Job der nicht nach 8 Stunden am Tag oder 40 Stunden in der Woche vorbei ist.
Der auch in der Freizeit eine Rolle spielt, das Privatleben kommt oft zu kurz.
Polizisten / Polizistinnen sind Wächter der öffentlichen Sicherheit und Ordnung.
Der Polizist / Die Polizistin muss das opfern, was dem Zivilist zuerst einfällt.
Wenn du Zivilist bist, sag ich dir folgendes:
Nächstes Mal, wenn du einen Polizist / Polizistin siehst,
erinnere dich daran, was sie tun.

Der Polizist / Die Polizistin ist das Mutige, was dich und mich beschützt.
Wenn du Polizist / Polizistin bist sage ich dir folgendes:
Ich danke dir, für das was du tust.
Für deinen unermüdlichen Einsatz jeden Tag!
@M.V.

49-jähriger Dortmunder stirbt nach Kollision mit einem Streifenwagen

1. Dezember 2015 um 00:06 Uhr

Mann kollidiert mit Streifenwagen

Foto: René Werner / IDA News via RuhrNachrichten.de

Am Samstagabend wurde ein 49-jähriger Mann in Dortmund Eving schwer verletzt. Nach ersten Ermittlungen befanden sich zwei Polizeibeamte mit einem Streifenwagen gegen 21.54 Uhr auf der Lüdinghauser Straße als der Dortmunder unvermittelt auf die Straße trat.

Die Beamten leiteten sofort ein Brems- und Ausweichmanöver ein, dennoch wurde der Mann vom Streifenwagen erfasst und über die Motorhaube auf den Boden geschleudert. Dabei wurde er schwer verletzt.

1. Advent wenig besinnlich

1. Dezember 2015 um 00:02 Uhr

Berlin Ludwigsburg

Schussabgabe in Berlin
3 verletzte Polizisten in Ludwigsburg

Im Laufe eines Verkehrskontrolle in Berlin ist es in der vergangenen Nacht zur Schussabgabe aus der Dienstpistole eines Polizisten gekommen. Wie die Polizei mitteilt, wollte eine gemischte Streifenwagenbesatzung gegen 3:30 Uhr in Schöneberg das Fahrzeug eines Car-Sharing-Unternehmens kontrollieren.

Während die Polizistin sich im Gespräch mit der Beifahrerin des Wagens befand, wurde ihr Kollege von dem Fahrer massiv bedrängt. Wie es heißt, soll der Fahrer auch versucht haben an die Dienstwaffe des Beamten zu gelangen. Es entwickelte sich ein Handgemenge, in dessen Folge ein Schuss fiel.

Kollege Georg grüßt passend zur Jahreszeit

30. November 2015 um 23:55 Uhr

“Hallo!
Mit winterlichen Grüßen von der Tagschicht aus dem schönen Wien ;)”

Georg Wien

funktionieren

30. November 2015 um 23:48 Uhr

funktionierenvon Wolfang

Wir haben von Kollege Wolfgang diese nachdenklich machenden Zeilen erhalten und möchten es im Auge des Betrachters belassen, diese zu interpretieren:

Zu viele tote Körper gesehen … in Kinderbetten, Autos und Wohnzimmern, mit schreienden Angehörigen…

Zu viele Familienstreitigkeiten geschlichtet …mit weinenden Kindern, die mit verängstigten Augen Hilfe bei dir suchen…

Zu viele Schlägereien erlebt …bei denen immer öfter nicht nur geschlagen, sondern auch gegen den Kopf getreten wurde…

Zu viele Beleidigungen geschluckt …durch Worte, Gesten und Spucke, herabgewürdigt, der Würde beraubt…

Zu viele schlaflose Nächte durchlebt …mit seelischen und körperlichen Defekten, die man nicht außen zeigt und in sich hineinfrisst…

Zu viel … einfach zu viel von alledem, um immer noch normal funktionieren zu können, im Alltag des täglichen Wahnsinns…

Unbekannte legen Telefone zweier Abschnitte in Berlin lahm

30. November 2015 um 23:41 Uhr

Berliner TelefonEs ist ein ungewöhnlicher Vorfall, über den bislang nur bestimmte Medien berichtet hatten. Doch nun wurde der Vorfall, der sich bereits in der Nacht zum vergangenen Montag ereignet haben soll, offiziell von einem Polizeisprecher bestätigt.

Mitten in der Nacht klingelten bei den Abschnitten 13 (Pankow) und 32 (Mitte) die Telefone heiß; und zwar alle gleichzeitig. Am Mittwoch wiederholte sich die Sache beim Abschnitt 13. Folge dessen war, dass die Dienststellen zu diesem Zeitpunkt nicht mehr über die Amtsleitung erreichbar waren.

Polizistin bei Unfall auf A61 schwer verletzt

30. November 2015 um 23:16 Uhr

Polizistin verletzt

Bild: Reichartz via RP-online.de

Bei einer Kontrolle eines Fahrzeuges auf der A61 Richtung Venlo kam es Freitagmorgen zu einem schweren Unfall.

Das Zivilfahrzeug der Polizisten befand sich auf dem Standstreifen, da dort ein verdächtiges Fahrzeug kontrolliert werden sollte. Kurz darauf kam ein LkW-Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem Fahrzeug der Polizei.

Google+