Leserbrief: Bei mir wird neben der gelben auch eine blaue Kerze brennen

19. Dezember 2016 um 17:33 Uhr

Leserbrief: Bei mir wird neben der gelben auch eine blaue Kerze brennen

Ich habe euren letzten Beitrag mit der blauen Kerze für die Polizisten gelesen und musste sofort ein Bild machen und möchte es euch nicht vorenthalten.

Die farbige Kerze im Fenster brennen zu lassen, besonders in der Weihnachtszeit, hat bei mir schon eine längere Tradition. Nur war die Kerze bisher immer gelb gewesen.

Gelb ist die Farbe der Solidarität mit den Soldaten, speziell für die Soldaten im Einsatz.

Als Soldatenfrau denkt man auch an die Kameraden des Mannes und deren Familien. Man fühlt sich miteinander verbunden, auch wenn man sich nicht immer persönlich kennt.

Ich möchte den Polizisten und ihren Familien ebenso meinen Respekt zollen wie ich es bei unseren Soldaten immer tu.

Auch die “Helden in blau” sind im Einsatz, auch oft fern der Heimat, und leisten dort ihren wichtigen Dienst.

Ich wünsche daher allen eine schöne Vor-Weihnachts- und Adventszeit.

Vielen herzlichen Dank!!

Die Autorin ist uns namentlich bekannt, sie möchte anonym bleiben.

Um was es bei der Aktion “Blaue Kerze” geht, könnt ihr hier nachlesen.

Polizeinews aus Sachsen

19. Dezember 2016 um 17:29 Uhr

Polizeinews aus SachsenGleich zwei Nachrichten erreichen uns aus Sachsen, die wir mit euch teilen möchten.

1. Rentner fährt Polizisten um

In Leipzig war es zu einem Verkehrsunfall gekommen. Die eingesetzten Polizisten befanden sich mitten in er Unfallaufnahme, als ein 47-jähriger Beamter gegen 18:09 Uhr auf die Straße trat um die Umstände fotografisch zu sichern.

“Die 🎄 haben wir auf der Straße gefunden”: Polizisten schnappen Weihnachtsbaumdiebe

17. Dezember 2016 um 13:48 Uhr

weihnachtsbaum

Bild: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr

Manchmal neigen die Menschen dazu eine ganz eigene Sicht auf gewissen Dinge zu haben, besonders, wenn es um rechtliche Belange geht. So wird aus einem Diebstahl schnell ein Fund, doch diese Ausrede konnte die Kollegen nicht beeindrucken.

Die Polizisten aus Mülheim an der Ruhr beobachteten nämlich des Nächtens in der Altstadt, es war so gegen 01:30 Uhr, zwei Männer, die die Straße entlang gingen. Ungewöhnlich war, dass sie um diese Uhrzeit jeweils einen Tannenbaum, eingewickelt in ein Netz, geschultert hatten.

Da für gewöhnlich um diese Uhrzeit kein Christbaumverkauf mehr stattfindet, gingen die Beamten der Sache nach. Die beiden Männer, 22 und 29 Jahre alt, gaben an, die Bäume kurz zuvor “auf der Straße gefunden” zu haben.

Aha…

Frostiger Gruß aus der Schweiz

17. Dezember 2016 um 13:45 Uhr

Frostiger Gruß aus der Schweiz

“Guten Morgen aus der Schweiz, genauer aus Winterwil im Kanton Bern. 😉 wir wünschen allen eine gute Fahrt in diesen schönen Wintermorgen.

Beste Grüsse
Mike”

Echt eine Gewissensfrage

16. Dezember 2016 um 22:09 Uhr

Wenn jemand etwas Dummes sagt

“Bitte nicht, ich habe Angst vor Hunden!”: Polizeihund schnappt Autodieb

16. Dezember 2016 um 19:33 Uhr

bundespolizeihundbosse_hieramflughafenimeinsatz

Bild: Bundespolizeiinspektion Bremen

Einen äußerst erfolgreichen Einsatz hatte die Bundespolizei in Bremen, bei dem ein Diensthund einen Autodieb schnappte, und zwar ganz ohne zuzuschnappen.

Einem Bundespolizisten war ein Pkw aufgefallen, der einen Tag zuvor gestohlen worden war. Als sich ein junger Mann dem Auto näherte, wollte der Beamte die Person kontrollieren, diese flüchtete jedoch sofort zu Fuß. Bundespolizeihund Bosse, ein holländischer Herder-Rüde, konnte zwar die Fährte aufnehmen, wegen der vielen Menschen, die noch unterwegs waren, konnte Bosse aber nicht frei (d.h. unangeleint) suchen.

Ladendieb bricht Polizisten die Hand

16. Dezember 2016 um 16:12 Uhr

Ladendieb bricht Polizisten die HandEin 43-jähriger Mann war in einem Lebensmittelgeschäft in Prenzlauer Berg (Berlin) von einem Ladendetektiv beim Diebstahl erwischt worden. Eine Streife wurde zwecks Anzeigeerstattung hinzu gerufen.

Während der Anzeigeaufnahme tritt der alkoholisierte Ladendieb nach den Polizisten und trifft einen von ihnen an der Hand. Der Polizist erleidet hierdurch eine Fraktur der Hand.

Zudem kann bei dem 43-jährigen noch ein Messer gefunden werden, welches er am Bein versteckt hatte. Der Mann wurde zur Blutentnahme zur Dienststelle verbracht. Er soll noch heute dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Wir senden die besten Genesungswünsche nach Berlin!

Weihnachtsimpressionen im Nachtdienst

16. Dezember 2016 um 16:09 Uhr

Weihnachtsimpressionen im Nachtdienst

“In den Nachtschichten sieht man viele herrlich geschmückte Bäume. Dieser hier ist wohl einer der schönsten…
Viele Grüße aus der Sächsischen Schweiz.
LG Viola”

Patenschaft: Polizei Flensburg bekommt Notfall-Teddys geschenkt

16. Dezember 2016 um 16:06 Uhr

Patenschaft: Polizei Flensburg bekommt Notfall-Teddys geschenkt

Bild: Polizeidirektion Flensburg

Wir hatten bereits darüber berichtet, dass nicht überall sogenannte Notfall-Teddys in den Streifenwagen vorhanden sind. In diesem Zusammenhang hat Holger uns auf eine tolle Aktion aufmerksam gemacht.

Die Lions Clubs aus Flensburg und Umgebung haben sich zum Ziel gesetzt, möglichst viele Feuerwehren, Rettungsdienste und Polizeidienststellen mit diesen Teddys zu versorgen. Bereits im November hat der Club an das 1. Polizeirevier in Flensburg (Schleswig-Holstein) die ersten Helfer aus Plüsch übergeben.

+Eilmeldung+ Tote bei Schießerei in Marburger Arztpraxis

15. Dezember 2016 um 16:27 Uhr

Tote bei Schießerei in Marburger ArztpraxisUns erreicht gerade dieses schlimme Nachricht aus dem hessischen Marburg: Heute Mittag gegen 12:50 Uhr wurden aus einem Gebäude in der Nähe des Hauptbahnhofes Schüsse gemeldet. Die eingesetzten Polizisten konnte im dortigen Gebäude in einer Arztpraxis zwei tote Männer auffinden.

Die Hintergründe sind noch völlig unklar. Allerdings betonen Staatsanwaltschaft und Polizei Marburg in einer gemeinsamen Erklärung, dass keine weitere Personen als die beiden toten Mediziner in die Sache involviert sind. Es besteht also keine Gefahr für die Bevölkerung!

Die Polizei ist mit einem Großaufgebot im Einsatz und der Bereich um den Hauptbahnhof wurde abgesperrt. Auch das Spezialeinsatzkommando (SEK) befindet sich vor Ort.

Manchmal fragt man sich wirklich, was kurz vor Weihnachten mit den Leuten los ist. Denn gestern wurden in Trier (Rheinland-Pfalz) aus einem Parkhaus Schüsse gemeldet. Nach einer Großfahndung und Hinweisen eines Bürgers konnte der Täter von Polizisten gefasst und eine Schusswaffe sichergestellt werden. Die Staatsanwaltschaft beantragte Haftbefehl gegen den 30-jährigen Täter. Es soll niemand zu Schaden gekommen sein.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, passt bitte da draußen auf euch auf, damit ihr mit euren Familien gemeinsam Weihnachten feiern könnt, sofern ihr nicht sowieso im Dienst seid!

Google+