Aus der Rubrik “Fanpost”

27. Juli 2016 um 16:35 Uhr

"Fanpost" auf Twitter

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.

Wir bekommen täglich Nachrichten und zumeist sind es lobende oder dankende Worte, was uns natürlich sehr freut! Dann sind aber auch immer wieder solche Wortmeldungen wie auf dem Bild zu sehen dabei. Hassbotschaften ohne jegliche Begründung, einfach mal rausgehauen, weil wir Polizisten sind. Und diese Meldung ist noch verglichen harmlos zu anderen Dingen, die wir manchmal bekommen.

Unsere Antwort zur Wortmeldung von gestern auf Twitter könnt ihr darunter lesen. Unnötig zu erwähnen, dass der Schreiberling damit auch jeden angreift, der sich durch Tragen des Armbandes solidarisch mit der Polizei zeigt.

Fragwürdiger Nutzen: Polizei in Niedersachsen soll Pfefferspray wiegen

27. Juli 2016 um 16:32 Uhr

Polizei in Niedersachsen soll Pfefferspray wiegenBei der Polizei Niedersachsen werden zukünftig Präzisionswaagen, Pfefferspray und ein erhöhter Verwaltungsaufwand eng miteinander verbunden sein. Denn dort soll zukünftig der Verbrauch dieses Reizstoffes vor und nach dem Einsatz gewogen werden.

Man könnte bei dieser Meldung versucht sein auf den Kalender zu schauen, oder dem Verdacht erliegen, diese Meldung stamme von einem einschlägigen Satire-Magazin. Aber glaubt man dem Bericht des NDR, ist diese Maßnahme bereits teilweise vollzogene Praxis.

Wie dort berichtet wird, haben die Polizeivizepräsidenten in Niedersachsen bei ihrer Tagung am 9. Juni im Kloster Loccum beschlossen, dass die Behälter, in dem sich das Pfefferspray befindet, vor und nach einem Einsatz verwogen werden sollen. Auf das Gramm genau soll nun festgehalten werden, welcher Beamte wie viel Reizgas versprüht hat.

INFO: #ThinBlueLine-Bänder

26. Juli 2016 um 20:04 Uhr

INFO: ‪#‎ThinBlueLine‬-BänderVor gerade einmal zwei Monaten haben wir die Arm- und Schlüsselbänder der Thin Blue Line von unseren beiden Partnern vorgestellt und die Resonanz ist einfach überwältigend! Wir freuen uns und möchten uns auch im Namen unserer beiden Partner, die selbst Polizisten sind und die Bänder in Handarbeit herstellen, vielmals bedanken!

Wir möchten daher kurz noch einmal über die Bänder und die beiden Partner informieren, da hierzu immer wieder Fragen an uns heran getragen werden:

Sehr verschieden: Diensthundekollegen erfolgreich bei Einbrecherjagd

26. Juli 2016 um 19:59 Uhr

In Hamburg kam es am vergangenen Wochenende zu zwei verschiedenen Einbrüchen, bei denen zwei verschiedene Einbrechergruppen durch zwei verschiedene Diensthunde aufgespürt wurden, so dass die Festnahme durch verschiedene zweibeinige Kollegen gelang.

❶ Der Einbruch in eine Werkstatt fand gegen 02:10 Uhr im Stadtteil Ohlsdorf statt. Als die Einbrecher die Werkstatt betraten, lösten sie den Alarm aus, so dass sich sofort mehrere Streifen auf den Weg dort hin machten.

Kollege Birger grüßt mit einem…

26. Juli 2016 um 19:43 Uhr

“Guten Morgen aus Hamburg ☀”

Birger aus dem Frühdienst in Hamburg

Für mehr Frieden auf der Welt!

26. Juli 2016 um 19:41 Uhr

Für mehr Frieden auf unserer Welt!Frieden kann nicht von einer Religion oder einer Regierung geschaffen werden, auch nicht von Polizisten oder Einsatzkräften. Frieden fängt beim eigenen Denken und Handeln an.

Frieden und Gewaltlosigkeit kann nur von uns Menschen geschaffen werden, wenn wir alle akzeptieren, dass weder die Hautfarbe, noch Geschlecht, Religion oder Überzeugung eine Rolle spielen und dass Fehler und Attentate von einzelnen Menschen ausgeführt werden, aber deswegen nicht alle gleich sind.

Georg aus Österreich hat sich Armband und Schlüsselanhänger der Thin Blue Line besorgt

26. Juli 2016 um 19:39 Uhr

“Nun auch in Linz, Oberösterreich, angekommen.”

TBL Georg Linz

Knutschkugel: Nur noch eine Polizei-Isetta im Dienst

26. Juli 2016 um 19:09 Uhr

Das waren noch Zeiten, als die damaligen Dorfpolizisten, auch Schutzmänner genannt (Frauen gab es noch nicht bei der Polizei), vom Drahtesel oder Motorrad auf etwas mit Dach über dem Kopf umstiegen. Die Rede ist von der BMW Isetta, die auch liebevoll Knutschkugel genannt wurde.

In Niedersachsen wurden 1957/58 rund 300 Stück in Dienst gestellt. Davon gibt es heute noch drei, die sich alle in Privatbesitz befinden. Und eine einzige steht der Polizei in Stade noch für Messen oder Präsentationen zur Verfügung.

Das ist alleine drei Männern zu verdanken, deren Liebe zu Oldtimern und ihrem privaten Engagement. Zum einen ist dies der Besitzer dieses Gefährts, Bernd Liebezeit, der die verhältnismäßig geringen Steuern und die Versicherung bezahlt. Zum anderen ist dies der Polizeisprecher von Stade, Rainer Bohmbach, der für Benzin und TÜV-Gebühren aufkommt. Und dann wäre da noch ein Kollege aus der technischen Abteilung, der die Isetta in seiner Freizeit wartet.

Sprengstoffexplosion in Ansbach: Attentäter tot, zwölf Verletzte

25. Juli 2016 um 15:11 Uhr

Sprengstoffexplosion in AnsbachBayern kommt nicht zur Ruhe. Gestern Abend kam es am Rande einer Veranstaltung in Ansbach zu einer Sprengstoffexplosion, bei der der Attentäter ums Leben kam und zwölf Menschen zum Teil schwer verletzte.

Auf der dortigen Reitbahn fand am Wochenende das Festival “Ansbach Open” statt. Am gestrigen Abend waren etwa 2.500 Besucher auf dem Veranstaltungsgelände anwesend, als Sicherheitsangestellten gegen 21:45 Uhr ein Mann auffiel, der sich verdächtig verhielt.

Der junge Mann ging eine Weile vor der dortigen Einlassstelle auf und ab und hielt sich anschließend vor einem Weinlokal auf. Laut Zeugen sei es gegen 22:10 Uhr zu einer Explosion gekommen, als der Mann, der einen Rucksack angelegt hatte, sich nach vorne beugte.

Dietmar grüßt aus der Nachtschicht

25. Juli 2016 um 15:08 Uhr

Passt bitte auf Euch auf, das gilt für alle Blaulichter, die gerade im Dienst sind!

Dietmar grüßt aus der Nachtschicht

Google+