Linke Gewalttäter errichten brennende Barrikaden und greifen Einsatzkräfte von Polizei und Feuewehr an – Elf Polizisten verletzt

8. März 2016 um 20:11 Uhr

Linke Gewalttäter verletzten Einsatzkräfte

Bild: zvg Kantonspolizei Bern

In den Nachtstunden des vergangenen Sonntags hatten linke Gewalttäter rund um die sogenannte Reitschule in Bern (Schweiz) brennende Barrikaden errichtet. Kurz nach Mitternacht wurde die Berner Polizei darüber informiert und rückte sogleich an.

Sofort nach ihrem Eintreffen wurden die Polizisten massiv mit Steinen, Flaschen und Feuerwerkskörpern beworfen. Die Beamten reagierten mit dem gezielten Einsatz von Gummischrot und Reizstoff.

Zum Ablöschen der beiden brennenden Barrikaden, die die Straße vollständig blockierten, wurde die Berufsfeuerwehr Bern alarmiert. Doch auch die Kameraden wurden Ziel des Angriffs, als mehrfach Feuerwerksbatterien und Steine in hoher Anzahl offenbar gezielt auf die Einsatzkräfte geworfen wurden.

Heute ist Weltfrauentag

8. März 2016 um 20:04 Uhr

Weltfrauentag 2016Zum Internationalen Frauentag möchten wir uns gegen (sexuelle) Gewalt, Ausbeutung und Diskriminierung von Frauen und Mädchen aussprechen!

Nicht nur in Ländern weit weg von hier, sondern auch in Europa, manchmal in der Nachbarschaft, müssen Frauen oder Mädchen diese Dinge ertragen; zu Hause, im Freundeskreis oder auch auf der Arbeitsstelle.

Viel zu oft muss die Polizei bei solchen Vorfällen einschreiten, doch meist ist es dann zu spät und wir können höchstens noch schlimmere Folgen verhindern. Die Dunkelziffer ist weitaus höher.

Diese Frauen und Mädchen befinden sich oft hinter einer Mauer – einer Mauer des Leids, der Erniedrigung, der Gewalt oder auch des Schweigens und Wegsehens.

Seid also nett zu Frauen und Mädchen, sie sind gleichwertige und gleichberechtigte Wesen, nicht besser, aber auch nicht schlechter als Männer. Schaut hin, wenn anderen Leid zugefügt wird und schreitet ein oder meldet es den Behörden.

In diesem Sinne wünschen wir allen Frauen und Mädchen einen schönen und friedvollen Weltfrauentag!

Wo dieser Bildgruß aus dem Frühdienst her kommt, braucht man nicht zu erklären 😉

8. März 2016 um 18:37 Uhr

Bildgruß vom FrühdienstDanke Fritz 😃

Neugieriges Schaf auf Entdeckungstour – hatte so gar keine Lust sich von der Polizei einfangen zu lassen

8. März 2016 um 18:34 Uhr

Schaf auf EntdeckungstourIm Kreis Landshut (Bayern) büxte am Samstag ein Schaf aus und machte einen Spaziergang über eine Landstrasse.

Eine eingesetzte Streifenbesatzung wollte den Spaziergänger von der Strasse holen, jedoch dachte das Schaf nicht daran es den Polizisten leicht zu machen und lief davon.

Zur Verstärkung der Beamten kam die freiwillige Feuerwehr hinzu – doch auch die Aktion lies das Schaf ziemlich unberührt, entkam erneut und erkundete weiter die Gegend im Ortsbereich.

TV-Tipp: Terror von rechts

8. März 2016 um 18:30 Uhr

Die Reportage „Terror von rechts“ von Thomas Reutter wird heute Abend im Ersten um 22:45 Uhr ausgestrahlt. (Wiederholung SWR, 09. März 2016, 23:30 Uhr)

In der Reportage geht es um den enormen Anstieg der rechten Gewalt in den letzten Jahren, welche man laut Reutter nicht unterschätzen darf und die ihm eine Menge Sorgen bereitet.

Im folgenden Link gab er dem Rheinneckarblog ein Interview zu den Beweggründen und auch Problematiken bei den Recherchen zur Dokumentation.

„Es gab Staatsanwaltschaften, die nicht mit uns reden wollten und bei einem Prozess gegen Rechtsextreme, den ich beobachtet hatte, meinte deren Anwalt, ich solle acht haben, dass ich nicht „Opfer meiner Berichterstattung“ werde – eine unverhohlene Drohung“, so Reutter.

Polizisten retten schlafenden Mann aus verqualmter Wohnung

8. März 2016 um 18:27 Uhr

Polizisten retten MannIn der Nacht zu Montag wurde die Polizei aufgrund eines piependen Rauchmelders zu einer Wohnung in Hannover (Niedersachsen) gerufen.

Nachdem die Beamten an der Wohnung im 4.Stock ankamen, nahmen sie Brandgeruch wahr.

Polizei verhindert erweiterten Suizid nach Ankündigung im sozialen Netzwerk

8. März 2016 um 18:25 Uhr

Erweiterter Suizid verhindertIn der Nacht von Samstag auf Sonntag konnte die Polizei im niedersächsischen Friesoythe möglicher Weise einen erweiterten Suizid verhindern, wobei es allerdings zum Schusswechsel kam.

Die Eltern eines 22jährigen waren am Samstag Abend bei der dortigen Wache erschienen und erklärten, dass dieser über ein soziales Netzwerk angekündigt habe, sich uns seinen 16jährigen Bruder töten zu wollen.

Kennt ihr auch diese Einsätze?

7. März 2016 um 13:39 Uhr

SWAT

Die Motorradsaison startet

7. März 2016 um 13:23 Uhr

Motorradsaison startetNun hat sie begonnen – die Motorradsaison 2016 und trotz des doch durchwachsenen Wetters sind schon einige Zweiräder auf den Strassen unterwegs.

Als Autofahrer muss man sich nun auch erst einmal wieder an den Anblick der Motorräder und die Motorradfahrer sich erst einmal wieder an ihre Maschinen und das Fahrverhalten gewöhnen.

Mit gegenseitiger Rücksichtnahme und umsichtigem Fahrverhalten werden alle die schöne Jahreszeit unbeschadet genießen können.

Wir wünschen allen Zweiradfahrern viel Spaß beim Biken und baldiges Sonnenscheinwetter für gemütliche Touren 🙂

Fahrt alle vorsichtig und denkt daran – jeder von Euch möchte wieder gesund und munter zu seiner Familie zurückkehren.

Also dann – allen eine schöne und sichere Motorradsaison 2016!

Passt auf Euch auf!

Euer Polizei-Mensch Team

Polizei rettet 14 unterernährte Welpen an einer Raststätte

7. März 2016 um 13:20 Uhr

Polizei rettet 14 WelpenAm gestrigen Samstag befuhr eine Streife der Autobahnpolizei bei Kaiserslautern eine Raststätte und wurde auf 2 Fahrzeuge aufmerksam, deren Besitzer offenbar etwas austauschten.

Beim näheren Hinschauen fielen den Polizisten einige junge Welpen auf, die gerade umgeladen wurden.

Nach Überprüfung der Impfpapiere für die jungen Hunde wurde deutlich, dass die Kleinen aus Ungarn stammten und nun offensichtlich zum Weitertransport nach Frankreich umgeladen wurden.
Die Impfpapiere wiesen allerdings gefälschte Eintragungen auf und so wurde umgehend ein Veterinär, sowie der Zoll alarmiert.

Google+