Urteil zur getöteten Polizistin in Luxemburg

30. Januar 2016 um 19:21 Uhr
Urteil Luxemburg

Bildmaterial: Pierre Matgé via wort.lu

Haftstrafe, Fahrverbot und Schadensersatz

Am 5. Juni 2015 berichteten wir über eine Verkehrskontrolle in Luxemburg, bei der die 39jährige Polizistin Yasmine G. von einem betrunkenen Autofahrer umgefahren wurde. Sie verstarb später im Krankenhaus und hinterließ ihren Lebensgefährten und zwei kleine Kinder.

Von Fabian stammt dieser Morgengruß im Panoramaformat

30. Januar 2016 um 19:16 Uhr

“Guten Morgen mit Blick auf den Landkreis Göppingen 😊👮”

Blick auf Göppingen

Gedanken eines Polizisten: Eine Hassliebe.

29. Januar 2016 um 20:42 Uhr
Ich bin Polizist

Bild: German“BadAss“Tactics, kurz GBAT

Ich bin Polizist.

Jeden Tag. Jede Stunde. Jede Minute. Jede Sekunde.

Ich mache keine Pausen von meinem Tun, mache keinen Feierabend.
Ich lebe was ich tue und ich liebe was ich tue.
Ich brauche keine Uniform, keinen Ausweis und auch keinen Eid. Was mich ausmacht ist meine Berufung, meine Rechtschaffenheit, meine Neutralität, mein Streben nach dem Guten.

Warum ich das tue? Ich weiß es nicht…
Eigentlich sollte ich hassen was ich tue. Ich sehe die Menschen mit anderen Augen. Ich mache mir Sorgen. Ich kann nicht ruhig schlafen. Ich will dich beschützen. Ich will, dass du ruhig schlafen kannst. Ich kann an nichts anderes denken.

Leserbrief von Michael

29. Januar 2016 um 20:37 Uhr

Leserbrief Michael

Hallo,

Ich freue mich, dass jemand mal die Begriffe “Polizei” und “Mensch” zusammenbringt.

Ich habe bisher nur positive, sehr menschliche Erfahrungen mit den Menschen, die unser Rechtssystem (gegen alle Widerstände und alle Misswirtschaft) durchsetzen sollen, erleben dürfen.

Ich bewundere Menschen, die das, was sie tun, ein Stück weit aus Überzeugung tun – so schwer es manchmal fällt. Jeder, der für seine Überzeugung einsteht, verdient Respekt.

Und deswegen möchte ich mich bei Euch allen bedanken. Für Engagement, Mut und Courage.

Und für eine tolle, klare, aber trotzdem einfühlsame “Kopfwäsche” meiner 16jährigen Tochter, nachdem sie mit Drogen erwischt wurde.

Wenn ich irgend etwas für Euch tun kann – gerne.

Viele Grüße, Michael

Milena ist zwar noch Schülerin, sie möchte aber unbedingt Polizistin werden

29. Januar 2016 um 15:04 Uhr

Das ist ihr größer Berufswunsch. Im Internet hat sie sich diese Tasche anfertigen lassen. Die Tasche soll sie täglich an ihre Ziele erinnern, wie sie uns anvertraute.

Wir finden diese Tasche toll und es ist bewundernswert, dass sie bereits ein klares Ziel vor Augen hat. Wir wünschen Milena viel Erfolg auf dem Weg zur Polizistin! 🍀👮

Milenas Tasche

Polizei in Ecuador rettet ängstliches Faultier

29. Januar 2016 um 15:02 Uhr

Polizei rettet Faultier

Bildmaterial: Reuters

Normalerweise meiden Faultiere Lärm und Strassen und hängen lieber in ruhigen Wäldern ab.

In Ecuador ging ein kleines Faultier allerdings gemächlich auf Wanderschaft und wollte eine Strasse überqueren, bekam dabei offenbar Angst und klammerte sich an den Pfeiler einer Leitplanke.

Polizisten sahen den süßen Kerl an dem Pfeiler, fotografierten ihn, während er nett in die Kamera blickte und machten ihn zu einem Star im Internet. Nicht nur die Beamten, sondern auch viele User schlossen das Tier sofort ins Herz und sorgten sich auch um ihn.

53 Meilen: Cops erweisen Kollegen letzte Ehre

29. Januar 2016 um 14:59 Uhr

Rest in peace, Officer Barney

Bild: Reddit http://imgur.com/wcMFx3Q

Im amerikanischen Bundesstaat Utah wurde ein Cop erschlagen. Ein Mensch in Uniform starb “in the line of duty” (in Ausübung seines Dienstes, im Einsatz), wie es dort heißt. Schlimm genug.

Aber was die Kollegen dort daraus machen, Officer Barney (so hieß der Kollege) die letzte Ehre zu erweisen, ist bemerkenswert und lässt uns andächtig zurück. 53 Meilen (!) Ehrerbietung.

Einen kleinen Eindruck zeigen das angehängte Bild und das Video der Utah Highway Patrol​:

Deutschlands Polizei: Personell höchst unterschiedlich und nur europäisches Mittelfeld

28. Januar 2016 um 22:55 Uhr

Deutschlands PolizeiHeute Mittag haben wir die Frage nach dem Geld im öffentlichen Dienst gestellt und darauf verwiesen, dass wir zum Thema Personal später kommen würden. Darauf möchten wir nun eingehen.

Kürzliche veröffentlichen mehrere Tageszeitungen eine Bestandsaufnahme der deutschen Polizei. Eine Statistik gibt es hierzu allerdings nicht, so dass in den einzelnen Bundesländern angefragt wurde. Die Bundespolizei war hierbei offenbar kein Thema.

Wie anhand unserer Grafik ersichtlich, stellt sich für die 16 Bundesländer ein sehr unterschiedliches Bild dar. Während die Stadtstaaten Bremen, Hamburg und Berlin die meisten Polizisten vorzuweisen haben, sieht das im Rest Deutschlands anders aus.

Bereits am Wochenende bekamen wir diesen Bildgruß von Carsten

28. Januar 2016 um 18:46 Uhr

Mittlerweile ist die weiße Pracht zwar wieder verschwunden, dennoch möchten wir euch dieses schöne Bild nicht vorenthalten.

Carsten schrieb uns dazu:

Wo kommt das Geld her?

28. Januar 2016 um 18:42 Uhr

Wo kommt das Geld herBei dieser Frage werden jetzt sicher einige denken: Gibt es jetzt endlich einen unerwarteten Geldsegen für die innere Sicherheit? Wird bei Personal und Ausstattung der Polizei nun endlich investiert?

Nein, das Gegenteil ist der Fall und wir möchten das an einem Beispiel darstellen. Später werden wir dann zur Eingangsfrage zurück kommen.

Der hessische Finanzminister Thomas Schäfer hat dieser Tage mit seiner Vorstellung geglänzt, dass er bis 2019 die schwarze Null schaffen möchte, erstmals seit 1969.

Google+