“Schöne Grüße aus Berlin. Leider nur 5 Tage auf Klassenfahrt, aber die Wache am Alex gesehen. LG Hendrikje”

24. Mai 2018 um 08:50 Uhr

"Schöne Grüße aus Berlin. Leider nur 5 Tage auf Klassenfahrt, aber die Wache am Alex gesehen. LG Hendrikje"

“#berlinbrennt leider an allen Ecken, Gruß Bobby”

26. April 2018 um 18:55 Uhr

"#berlinbrennt leider an allen Ecken  Gruß Bobby"

#Blaulichtfamilie: Berliner Polizisten unterstützen Mahnwache der Feuerwehr #Berlinbrennt

17. April 2018 um 23:48 Uhr

Blaulichtfamilie: Berliner Polizisten unterstützten Mahnwache der Feuerwehr #BerlinbrenntBereits seit Ende März hält die Feuerwehr Berlin eine Mahnwache vor dem Roten Rathaus ab. Die Kameraden weisen damit auf ihre prekäre Situation hin und möchten Verbesserungen erreichen. Sie kämpfen für weniger Überstunden, bessere Bezahlung, bessere Ausstattung, mehr Personal.

Doch viel getan hat sich wenig. Aktuell, in der vierten Woche der Mahnwache, gibt es lediglich Absichtsbekundungen. Was davon tatsächlich umgesetzt werden wird, ist fraglich. Wer könnte die Situation der Berliner Feuerwehrkameraden besser verstehen, als die Kollegen der Polizei Berlin, die ebenfalls unter der Mängelverwaltung zu leiden haben.

Deswegen stehen die Kollegen Seite an Seite der Kameraden und unterstützen ihr Anliegen bei der Mahnwache Berlin brennt. Wir Blaulichter halten eben zusammen, wie das eingesandte Bild von Oliver zeigt.

Auch ihr könnte das Anliegen der Berliner Feuerwehr unterstützen, wenn ihr diese Petition unterzeichnet.

Prähistorischer Besuch am Hbf Berlin

24. März 2018 um 14:58 Uhr

“Hallo ihr Lieben, wir hatten neulich bei uns am Berliner Hbf prähistorischen Besuch … Liebe Grüße aus Berlin, Christin”

Prähistorischer Besuch am Hbf Berlin

“Soli-Foto ❤️️ Zivile Grüße aus Berlin, Chris”

21. März 2018 um 23:36 Uhr

"Soli-Foto  Zivile Grüße aus Berlin, Chris"

Gute erkennbar auch unsere Blaue Schleife

“Nachtschicht in der City West, dit is Berlin, Olli”

21. März 2018 um 02:27 Uhr

"Nachtschicht in der City West  dit is Berlin  Olli"

GSG9 sucht Polizisten zum Aufbau der Berliner Einheit

16. Januar 2018 um 15:30 Uhr

GSG9 sucht Polizisten zum Aufbau der Berliner Einheit

Bild: Bundespolizei

Zum 45-jährigen Bestehen der Eliteeinheit GSG9 (Grenzschutzgruppe 9) der Bundespolizei berichteten wir im Oktober vergangenen Jahres, dass in Berlin ein weiterer Standort der Spezialkräfte geschaffen werden soll. Offenbar sind die Planungen schon so weit fortgeschritten, dass die Bundespolizei nun das Personal zum Aufbau der Berliner Einheit sucht.

Jérôme Fuchs, Kommandeur der GSG9, erläutert dazu: “Wir reden über circa ein Drittel der aktuellen Stärke des Verbandes. Das ist auch die große Herausforderung für die GSG9, für diese Stärke den geeigneten Nachwuchs zu bekommen.”

Beamtin des Landeskriminalamtes Berlin setzt sich für Opfer von Hasskriminalität ein

15. Januar 2018 um 15:05 Uhr

Anne Griesbach-Baerns hilft Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen, die Opfer von Hasskriminalität wurden, sich zu wehren. Sie agiert als Ansprechperson der Polizei Berlin.

Routinemäßig bekam die LKA-Beamtin eine Anzeige von einem 28-jährigen Iraker auf ihren Schreibtisch.

Der junge Mann wurde kurz vor Weihnachten von einer Gruppe arabisch aussehender Männer zusammengeschlagen. Der 28-Jährige war mit seinem 23-Jährigen Begleiter auf der Sonnenallee angesprochen worden, weil er Ohrringe trug. Er wusste schon im Vorfeld, dass die Gruppe seine Ohrringe als Provokation ansahen würde, als die Obstkiste an seinen Kopf flog, wusste er es ganz genau. Der 28-Jährige erlitt Kopfverletzungen, sein 23-Jähriger Begleiter Arm- und Beinverletzungen.

Kollege Peter zu Tatooerlaubnis bei der Polizei Berlin: Lieber (tätowierter) Hauptstadtbulle als ein Ochse

10. Januar 2018 um 19:50 Uhr

Kollege Peter zu Tatooerlaubnis bei der Polizei Berlin: Lieber (tätowierter) Hauptstadtbulle als ein OchseKürzlich hat die Polizei Berlin als erste Polizei in Deutschland verlautbaren lassen, dass man ab sofort auch im sichtbaren Bereich Tattoos unter der Uniform hervor schauen lassen darf. Einzige Einschränkung: Hand, Hals oder Gesicht müssen tattoofrei bleiben und die Motive dürfen nicht unangebracht sein.

Wir hatten bereits unsere Leser gefragt, wie sie das übliche Tattooverbot bewerten und der überwiegende Teil hat kein Problem damit, wenn Polizisten Tattoos zeigen. Aber nicht jeder kann sich mit diesem Bild anfreunden und so hat Kollege Peter aus Berlin, der schon das ein oder andere Mal seine unverblümte Meinung bei uns vertreten hat, klare Worte gefunden:

Gänsehautmoment: Berlinerin mit Herz bedankt sich bei Polizisten mit Herz

23. Dezember 2017 um 19:57 Uhr

Es sind solche Geschichten, die gerade zu Weihnachten, dem Fest des Friedens und der Familie, zeigen, dass es sie gibt, diese kleinen zwischenmenschlichen wunderbaren Momente, die das Herz erwärmen und beiden Seiten einfach nur gut tun:

————-

“Am Nachmittag des 22.12.2017, in Berlin Frohnau, Ludolfinger Weg Ecke Tannenstr., stehe ich im Rahmen eines Einsatzes an der Straßenecke:

Hinter mir bemerke ich eine mir scheinbar eigentlich unbekannte Frau, die im Korb ihres Fahrrades in einer Tasche kramt und mich plötzlich anspricht.

Google+