Unser heutiger Gruß zum Nachtdienst

2. März 2017 um 23:37 Uhr

Trauerflor auch an Berlins Streifenwagen…verbunden mit einem ganz besonderen Statement, kommt heute aus Berlin:

“Auch Berlin zeigte seit vorgestern Abend, dass wir alle eine Familie sind, egal welches Wappen unsere Schultern und Oberarme tragen 💪

Die 2. Dienstgruppe vom Abschnitt 35”

Marode Schießstände: Berliner Polizeiführung wusste seit 2011 Bescheid und unternahm nichts

2. März 2017 um 20:09 Uhr

Wir berichteten bereits mehrfach über die maroden Berliner Schießstände der Polizei. Auch beim rbb waren sie des Öfteren ein Thema, doch nun kamen neue und erschreckende Informationen ans Licht der Öffentlichkeit.

Die damalige Berliner Polizeipräsidentin Margarete Koppers wusste laut einem Protokoll, das dem rbb vorliegt, über die gesundheitlichen Risiken auf Berliner Schießständen Bescheid. Sie hat offenbar über Jahre hinweg die Gefährdung der Gesundheit ihrer Beamten in Kauf genommen. Dies belegt ein internes Protokoll von einem “Jour Fix” mit der damaligen Präsidentin und weiteren Vertretern der Polizei, welches dem Sender vorliegt.

Bundespolizisten retten junges Reh

2. März 2017 um 12:20 Uhr

Bundespolizisten retten junges RehDie Bundespolizei Magdeburg (Sachsen-Anhalt) musste zu einem Einsatz ausrücken, bei dem auch ein Polizeihubschrauber unterstützte. Dank der Hubschrauberbesatzung und den Kollegen am Boden im Rahmen dieses Einsatzes auch ein Reh gerettet werden.

Auf der Strecke Magdeburg-Hannover kollidierte am 28.02.17 um 20:38 ein ICE, trotz Gefahrenbremsung, mit einem zunächst unbekannten Gegenstand. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei dem Gegenstand um einen Computerturm. Am Triebwagen entstanden Lackschäden, verletzt wurde niemand.

Morgengruß aus dem Kreis Recklinghausen

2. März 2017 um 12:20 Uhr

Morgengruß aus dem Kreis Recklinghausen

“Guten Morgen und Grüße aus dem Kreis Recklinghausen! Es wurde glücklicherweise niemand verletzt. Allen Kollegen einen ruhigen Dienst! Kommt heil nach Hause!”

Trauerflor auch an den Funkstreifenwagen in NRW – Bundesweite Gedenkminute?

1. März 2017 um 21:19 Uhr

Trauerflor auch an den Funkstreifenwagen in NRW - Bundesweite Gedenkminute?Auch die Polizei Nordrhein-Westfalen trauert um die beiden gestern getöteten Kollegen in Brandenburg. Innenminister Jäger ordnet bis zur Beisetzung der beiden Polizisten Trauerflor an den Funkstreifenwagen an.

„Wir sind in Nordrhein-Westfalen mit unseren Gedanken bei unseren brandenburgischen Freunden. Unsere Anteilnahme gilt den Angehörigen und Kollegen der Opfer dieser schrecklichen Gewalttat”, sagte Jäger laut einer Mitteilung vom Dienstagabend.

Die Anteilnahme vieler offizieller Polizeiseiten in den sozialen Medien ist groß. So wurde bei den brandenburgischen Kollegen kondoliert und im eigenen Profil der Trauerflor eingesetzt. Doch muss es bei der Online-Anteilnahme bleiben?

Spendenaktion für die Angehörigen der beiden gestern in Brandenburg getöteten Polizisten

1. März 2017 um 18:58 Uhr

Zusammen mit den Kollegen und Hinterbliebenen sagen wir DANKE für jede noch so kleine Spende!

Hier unser Beitrag zu diesem schrecklichen Vorfall.

Umfrage: Dienst am Limit!? Stressoren in der Bereitschaftspolizei

1. März 2017 um 16:55 Uhr

Wir möchten eine Umfrage an die Kolleginnen und Kollegen der Bereitschaftspolizei weiterleiten. Gestartet wurde die Umfrage vom Forum Polizeiwissenschaft, für das sich Kai Seidensticker verantwortlich zeichnet.

Unserer Recherche nach ist Kai Seidensticker Polizist, Kriminologe und Polizeiwissenschaftler. Er ist zudem für das Bildungszentrum Sicherheit und Dienstleistung in Essen tätig.

Aus der Umfragebeschreibung:

“Dabei handelt es sich um eine empirische Studie, welche im Rahmen der empirischen Polizeiforschung auf Methoden der qualitativen sowie quantitativen Sozialforschung zurückgreift. […] Es handelt sich hier nicht um eine behördliche Studie im dienstlichen Rahmen, sondern um eine freie explorative Erhebung. Die Erhebungen erfolgen unter Wahrung größtmöglicher Anonymität.”

Hier gehts zur Umfrage.

Das Forum Polizeiwissenschaft ist zudem auf Twitter vertreten.

Kollektivbeleidigung: Wildpinkler führt Diskussion mit Polizisten über Urteil des Bundesverfassungsgerichts

1. März 2017 um 13:32 Uhr

Kollektivbeleidigung: Wildpinkler führt Diskussion mit Polizisten über Urteil des BundesverfassungsgerichtsWir hatten in der Vergangenheit mehrfach über Urteile des Bundesverfassungsgerichts berichtet, in denen festgestellt wurde, dass die Kollektivbeleidigung im deutschen Recht nicht möglich ist. Damals ging es um “ACAB” (“All cops are bastards”), wodurch sich eine unbestimmte Anzahl an Polizisten nicht beleidigt fühlen kann/darf. Wir hatten auf die möglichen Folgen hingewiesen und dies hat nun ganz konkrete Auswirkungen.

In Mainz (Rheinland-Pfalz) wurde ein 20-jähriger Wildpinkler am vergangenen Wochenende von Polizisten auf frischer Tat ertappt. Als die Beamten ihn darauf hinweisen, mischt sich ein unbeteiligter 22-jähriger Hamburger ein.

Trauerflor in Österreich

1. März 2017 um 09:32 Uhr

Trauerflor in Österreich

“Hey ihr Lieben!

Erinnert ihr euch an den Amoklauf von Annaberg (Österreich), als 2013 drei Kollegen und ein Sanitäter erschossen wurden?

Ich war an diesem Tag im Dienst, allerdings in Wien. Es war ein grausamer Tag und das Ende dieser Tragödie hat mich sehr nachdenklich gemacht…

Wir (intern) wussten schon, dass es Tote gab und daher habe ich eine Trauerschleife an meiner Antenne montiert…als ich an jenem Abend nach Hause fuhr, im Sonnenuntergang, habe ich meinen Rückspiegel fotografiert. Man sieht sie Schleife im Wind…

Liebe Kollegen und Kolleginnen, bitte passt immer auf im Dienst! Das Wichtigste ist es gesund nach Hause zu kommen!! Und das ist nicht selbsverständlich…

R.I.P. an alle gefallenen Kollegen…

Astrid aus Wien”

Schwarzer Dienstag (28. Februar 2017)

28. Februar 2017 um 21:09 Uhr

Schwarzer DienstagHeute ist kein guter Tag,
an den ich nicht mehr denken mag.

Bin traurig, wütend, fassungslos!
Was ist in dieser Welt nur los?

Zwei Kollegen mussten ihr Leben lassen,
ich kann es immer noch nicht fassen.

Bei den Familien und Kollegen sind meine Gedanken,
die Tränen lassen mich nun wanken.

Mein Kopf ist leer,
finde keine Worte mehr…

Google+