Dieser Bildgruß kommt aus Niedersachsen, als es dort noch winterlich zuging

5. März 2017 um 17:43 Uhr

Winterlicher Bildgruß aus Niedersachsen

“Unterstützung des Rettungsdienstes, um den Notarzt des Hubschrauber zum Einsatzort zu bringen. Eine Person erlitt starke Verbrennung, es musste schnell gehen. Wir Blaulichter arbeiten gut zusammen.”

Porträtfilm der Polizei St. Gallen: Mittendrin – Mein Einsatz

5. März 2017 um 14:24 Uhr

Wir haben euch bereits den ein oder anderen Imagefilm verschiedener Polizeien gezeigt. Manch einer blieb etwas weniger gut in Erinnerung (NRW-Rap) und andere wiederum waren WOW!

Hier zeigen wir euch nun die Vorstellung der Stadtpolizei St. Gallen (Schweiz). Auch wenn im Video in Schwyzerdütsch gesprochen wird, versteht man doch überwiegend, worum es geht. Den Rest übernehmen die wirklich schönen Bilder.

Schaut es euch an und wer sich jetzt angeregt fühlt, über eine Bewerbung bei der Polizei nachzudenken: Nur zu, wir freuen uns darauf 👮

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem PC Skripte geladen, personenbezogene Daten erfasst und Cookies gespeichert. Mit Hilfe der Cookies ist Google in der Lage, die Aktivitäten von Personen im Internet zu verfolgen und Werbung zielgruppengerecht auszuspielen. Weitere Informationen finden Sie hier.

PGlmcmFtZSBjbGFzcz0neW91dHViZS1wbGF5ZXInIHdpZHRoPSc2NDAnIGhlaWdodD0nMzYwJyBzcmM9J2h0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkLzRHZ0ozSW9zUmU4P3ZlcnNpb249MyYjMDM4O3JlbD0xJiMwMzg7ZnM9MSYjMDM4O2F1dG9oaWRlPTImIzAzODtzaG93c2VhcmNoPTAmIzAzODtzaG93aW5mbz0xJiMwMzg7aXZfbG9hZF9wb2xpY3k9MSYjMDM4O3dtb2RlPXRyYW5zcGFyZW50JyBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49J3RydWUnIHN0eWxlPSdib3JkZXI6MDsnPjwvaWZyYW1lPg==

Für Attacke auf Polizisten muss Schläger vier Jahre in Haft

5. März 2017 um 09:44 Uhr

Für Attacke auf Polizisten muss Schläger 4 Jahre in HaftPolizist erlitt bleibende Schäden

Der Fall liegt mittlerweile anderthalb Jahre zurück. Damals, im August 2015, kam es im niedersächsischen Meckelfeld auf dem Dorrfest zu einer Schlägerei, zu der die Polizei gerufen wurde. Ein damals 31-jähriger Polizist war einer der Ersten am Einsatzort und wurde von einem Mann unvermittelt geschlagen, so dass der Polizist zu Boden ging und mit dem Kopf auf dem Asphalt aufschlug.

Der Beamte wurde mit schwersten Schädel-Hirn-Verletzungen in eine Hamburger Klinik verbracht, wo er notoperiert und in ein künstliches Koma versetzt wurde. Es bestand akute Lebensgefahr.

Zwei Männer, 31 und 35 Jahre alt, waren im Rahmen der Ermittlungen vor Ort unter Tatverdacht geraten, zumal einer von ihnen, der spätere Angeklagte, die Rettungsmaßnahmen am Polizisten noch hämisch kommentierte. Ermittelt wurde wegen versuchten Totschlags.

Unser heutiger Gruß zum Nachtdienst kommt von Sacha

5. März 2017 um 02:41 Uhr

Unser heutiger Gruß zum Nachtdienst kommt von Sacha

“Viele Grüße aus dem Nachtdienst aus Hanau, vor dem Schloss Philippsruhe.”

Bolizeikondrolle uf Schwäbisch

4. März 2017 um 20:47 Uhr

Bolizeikondrolle uf SchwäbischJo jedzd sagds mol ihr lieba Leid,
ihr seid ja graschd wie der Deifl heid.
Ihr wissds jedzd, was jedzd kimmd,
dr Bolizischd die Babiere nimmd.

Führerschoi ond Fahrglombschei,
Mei, des muss jedzd sai.
Und nun ganz langsam, nur ned haschda,
zeich mir mol dai Verbandskaschda.

Des Warndreiegg holschd au gloi raus,
sonschd bleibds Karra schdehn, ei der daus.
20 km/h zvil in der Schdadd,
Nun gehd’s zu Fias,
drabb drabb, drabb drabb.

© Polizist=Mensch​

Gruß aus dem verschneiten Bayernland

4. März 2017 um 16:12 Uhr

“Einen wunderschönen guten Tag aus dem Sutten Skigebiet! Bestes Wetter für einen kleinen (dienstlichen) Ausflug.

Allen Kollegen die arbeiten müssen einen ruhigen Dienst und ein schönes Wochenende!
Sara”

Gruß aus dem verschneiten Bayernland

Weil Hund nicht angeleint war: Frau beißt Polizisten

4. März 2017 um 09:59 Uhr

Weil Hund nicht angeleint war: Frau beißt PolizistenIn Klagenfurt/Annabichl (Österreich) entzog sich eine 26-jährige Frau polizeilichen Maßnahmen, beschimpfte die Polizisten, flüchtete und warf mehrere Päckchen Drogen weg. Bei der Festnahme biss sie einen Polizisten und verletzte eine weitere Beamtin leicht.

Am Mittwoch Nachmittag war eine 26-Jährige mit ihrem 21-jährigen Bruder in Annabichl stadteinwärts unterwegs. Die Geschwister hatten einen Pitbull-Dingo-Mischling dabei. Der Hund war weder angeleint noch trug er einen Maulkorb, wie es eigentlich vorgeschrieben ist. Die Polizisten forderten die 26-Jährige und den 21-Jährigen auf den Hund anzuleinen, was ihnen scheinbar völlig egal war.

Polizist soll Verkehr regeln und wird bei Unfall lebensgefährlich verletzt

3. März 2017 um 20:15 Uhr

Polizist soll Verkehr regeln und wird bei Unfall lebensgefährlich verletztGestern Morgen, gegen 08:55 Uhr, wurde in Bremen die Ampelanlage an der Kreuzung Hansestraße/Hans-Böcklerstraße gewartet. Hierzu war es notwendig, die Ampel auszuschalten, was möglicher Weise die Verkehrsregelung durch einen Polizisten notwendig machte.

Aus diesem Grunde waren zur oben genannten Uhrzeit zwei Polizisten im Einsatz, die im Bedarfsfall den Verkehr regeln sollten. Als sie sich im Kreuzungsbereich bereit hielten, kam es zwischen zwei Fahrzeugen zu einem Verkehrsunfall.

Eines der Fahrzeuge, ein Mercedes, schleuderte durch die Wucht des Aufpralls in Richtung des 55-jährigen Polizisten, der in Höhe der Fußgängerfurt bereit stand, erfasste den Beamten und riss ihn zu Boden.

Der Polizist erlitt hierbei lebensgefährliche Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus verbracht.

Wir senden die allerbesten Genesungswünschen nach Bremen, verbunden mit der Hoffnung, dass der Kollege möglichst wieder vollständig genesen wird. 🍀

Sei stark, lieber Kollege! Deine Liebsten brauchen dich!

Statistik: Anzahl der Polizisten ist nur im großen Ganzen zu betrachten

3. März 2017 um 18:31 Uhr

Statistik von Personalauf- und -abbau zwischen 2005 und 2015

Statistik von Personalauf- und -abbau zwischen 2005 und 2015
Bild: statista

Vor ein paar Tagen sind wir über eine Statistik gestolpert, die aufzeigt, wie sich die Personalentwicklung zwischen 2005 und 2015 verändert hat. Manche Bundesländer haben in diesem Zeitraum stark abgebaut, andere wiederum nennenswert Personal aufgebaut.

Eine andere aktuelle Grafik zeigte hingegen, wie viele Polizisten in den Ländern pro 100.000 Einwohner im Jahr 2016 vorhanden sind. Legt man beide Statistiken nebeneinander, ergibt sich ein völlig anderes Bild, wie wenn man die beiden Statistiken getrennt voneinander betrachten würde.

Wir möchten uns hier einige Beispiele heraus greifen und aufzeigen, dass ein starker Personalaufbau nicht bedeutet, dass im Verhältnis zu anderen Bundesländern genügend Personal vorhanden wäre.

Beginnen wir mit Bayern. Dort wurde zwischen 2005 und 2015 4,7 Prozent Personal (im Vollzeitäquivalent) aufgebaut, so dass sich das Land mit 326 Polizisten pro 100.000 Einwohner 2016 im oberen Drittel befand.

Solidarität mit den “Engeln in Blau”

3. März 2017 um 16:33 Uhr

BTL Melanie Tattoo

“Liebes Polizist=Menschen Team

Mein Mann hat sein Armband bekommen und ich komme gerade vom stechen lassen. Wie versprochen sende ich Euch nun das Bild.
Das Tattoo spricht für sich. Ich bin glücklich es endlich zu haben um somit den ENGELN IN BLAU meine Solidarität zu zeigen.

Viele liebe Grüße Melanie”

Google+