Melanie macht gerade:

13. Februar 2017 um 04:36 Uhr

Nachtdienst am schönen Bodensee

“Nachtdienst am schönen Bodensee 😍”

Kommt wieder gesund nach Hause! Allen anderen wünschen wir einen guten Start in die neue Woche.

Gedanken einer Polizistin: Was bleibt…? (von Sandra)

12. Februar 2017 um 21:40 Uhr

Gedanken einer Polizistin: Was bleibt...?

Dieser Beruf ist wie kein anderer… Für die meisten mehr Berufung denn Beruf… 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr sind wir für euch da.

Wir sind manchmal dabei wenn neues Leben das Licht der Welt erblickt, haben so manchen neuen Erdenbürger ins Krankenhaus eskortiert. Wir werden zu Unglücken gerufen. Unglücke bei denen Familien oder die Gesundheit zerstört werden. Manchmal zum Teil, manchmal so schlimm, dass die Folgen irreparabel sind. Manchmal wird gar ein Leben zerstört.

Manches Mal können wir die eisigen Fronten wieder auftauen und unsere Präventionsarbeit kann Manches gar im Vorhinein verhindern. Prävention ist uns lieber als die Repression. Oft sind wir die ersten vor Ort, haben durch erste Hilfe oder gar den Einsatz unseres eigenen Lebens so manches Leben eines Dritten retten können.

ACAB – All Cops Are Beautiful

12. Februar 2017 um 18:58 Uhr

“ACAB – All Cops Are Beautiful. Liebe Grüße von Raphael und Jonas aus dem wunderschönen Bundesland Schleswig-Holstein. Passt auf euch auf ! ⚫️🔵⚫️ 💪🏽”

ACAB - All Cops Are Beautiful

Wenn Helfer Hilfe brauchen: Psychologen und Seelsorger werden immer wichtiger für Polizisten

12. Februar 2017 um 16:36 Uhr

Psychologen und Seelsorger werden immer wichtiger für PolizistenAls Polizist wird man oft Zeuge, aber auch Opfer von Gewalt. Darum kümmert sich dann die Polizeiseelsorge. Monika Winkler-Seeliger ist eine von nur vier katholischen Polizeiseelsorgerinnen in Deutschland. Sie kümmert sich mit einer weiteren Kollegin um knapp 2.500 Beamte des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd. Ihr Büro befindet sich im Haus der Kriminalpolizei Rosenheim.

Wenn es im Team Probleme gibt wird sie von den Polizeichefs zu Rate gezogen. Des weiteren organisiert sie Andachten und Besinnungstage.

“Es ist aber oft auch so, dass Polizeibeamte ohne Initiative des Chefs auf mich zukommen und sagen, ich möchte mit ihnen reden, ich bin in einer privaten Krise, ich habe Probleme in der Dienstgruppe, ich weiß nicht mehr weiter”, so die Seelsorgerin.

Bildgruß zum Sonntagmorgen

12. Februar 2017 um 08:48 Uhr

Bildgruß zum Sonntagmorgen

“Wie sehr ich diese winterliche Morgenstimmung liebe. 🌤 Manchmal muss man einfach innehalten und sich Zeit nehmen die Schönheit des Momentes auch im Job zu genießen! 👮🏼‍🚔

Gruß von der “Dorfpolizei” aus dem wunderschönen Odenwald
Dörte”

Leserbrief von Chris (Polizist): Vorurteil widerlegt

11. Februar 2017 um 20:30 Uhr

Leserbrief von Chris (Polizist): Vorurteil widerlegt

Ich fuhr neulich mit einem InterRegio vom Dienst nach Hause, als Polizist durch Uniform deutlich erkennbar. Neben mich setzte sich ein älterer Herr, welcher wohl in Erwartung meiner Zustimmung lautstark begann, über kriminelle Flüchtlinge, “Sozialschmarotzer”, Ausländer im Allgemeinen und korrupte Politiker zu schimpfen.

Gut hörbar für alle Mitreisenden. Anfangs ließ ich mich auf diese Diskussion ein, verstand jedoch nach kurzer Zeit die Aussichtslosigkeit meines Unterfangens.

Höhepunkt seiner Schimpftirade war eine 2-minütige Fahrtunterbrechung, die aufgrund eines kreuzenden Zuges (ein Agilis mit geringer Fahrgastkapazität) zu Stande kam. Dies kommentierte er mit den Worten: “Jetzt hält ein InterRegio wohl für alles. Armes Deutschland, das schafft echt nur die Merkel.”

Fanpost einer 5-Jährigen

11. Februar 2017 um 18:44 Uhr

Fanpost einer 5-JährigenRene sandte uns dieses Bild zu und erzählte uns:

“Meine kleine Schwester (5 Jahre) hat nach unserem Besuch im Polizeimuseum in Salzkotten einen Polizisten gebastelt. Der Besuch scheint ihr richtig Spaß gemacht zu haben.
Liebe Grüße, Rene!”

Das Polizeimuseum befindet sich im alten Bahnhofsgebäude in Salzkotten und verfügt sogar über ein Bistro Davidwache. Weitere Information findet ihr auf der Homepage.

Drogenkonsument greift Polizist an und verletzt ihn schwer

11. Februar 2017 um 16:22 Uhr

Drogenkonsument greift Polizist an und verletzt ihn schwerEine Patrouille der Stadtpolizei St. Gallen beobachtete in Linsebühl (Schweiz), wie ein Mann Kokain ankaufte. Als die Polizisten den Mann daraufhin kontrollieren wollten, warf er das Kokain auf den Boden, stieß den Polizisten weg und flüchtete.

Der 36-jährige Mann kam jedoch nicht weit und konnte von den Beamten nach wenigen Metern gestellt werden. Hierbei setzte sich der Drogenkonsument derart massiv zur Wehr, dass der Polizist schwer an der Schulter verletzt wurde und sich der Gewalttäter dadurch wieder losreißen konnte.

Die Kollegen senden uns allen Grüße aus dem verschneiten Süden ❄️

11. Februar 2017 um 15:46 Uhr

Die Kollegen senden uns allen Grüße aus dem verschneiten Süden ❄️

Schülerpraktikum – Zwei spannende Wochen bei der Bundespolizei

11. Februar 2017 um 09:38 Uhr

Schülerpraktikum - Zwei spannende Wochen bei der Bundespolizei

Bild: Bundespolizeiinspektion Münster

Insgesamt 12 Praktikanten (7 Jungen und 5 Mädchen) aus Münster, Essen, Coesfeld und Mönchengladbach durften vom 23.01. bis 03.02.2017 an dem Praktikum teilnehmen und zwei spannende Wochen mit der Bundespolizei Münster (Nordrhein-Westfalen) erleben.

Sehr interessant und umfangreich gestaltete sich das Programm des Praktikums. Neben der Vermittlung von grenz- und bahnpolizeilicher Aufgaben durften die Schüler auch die Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim besuchen.

Google+