Vorhin beim Karnevalseinsatz 😹

4. Februar 2016 um 23:31 Uhr

Partnerlook

Eine Suchmeldung der Vergangenheit

4. Februar 2016 um 23:28 Uhr

Suchmeldung VergangenheitVor circa drei Jahren gab es von einem Pflegeheim eine Vermisstenanzeige. Dabei ging es um eine ältere Dame, 85 Jahre alt, die leicht an Demenz erkrankt und auch öfters verwirrt ist. Sie war bereits seit den frühen Morgenstunden, noch bevor das Frühstück mit ihren Medikamenten verteilt wurde, nicht mehr aufzufinden.

Scheinbar hatte sie, wie bereits seit Tagen angekündigt, sich auf den Weg nach Hause gemacht um ihre Tochter zu besuchen. Doch die lebte nur im Gedächtnis der Omi noch, denn sie war bereits vor Jahren verstorben.

Wir wünschen uns ruhige tolle Tage

4. Februar 2016 um 23:25 Uhr

Danke für euren Einsatz!

Karneval Einsatz

Nun sind die tollen Tage des Karnevals in ihrer Hochphase. Wir wünschen uns und allen Blaulichtern einen möglichst ruhigen Verlauf, keine Schlägereien, keine Verletzten und dass die schlimmsten Befürchtungen, für die nun Vorsorge getroffen wurde, nicht in Erfüllung gehen!

Uns ist klar, das sind fromme Wünsche. Aber wir geben die Hoffnung nicht auf.

Danke an alle für euren Einsatz! Kommt gesund wieder nach Hause!

Allen Narren wünschen wir tolle Tage 🙂

Ergebnis zur Umfrage: Eure Meinung zu den Bodycams?

4. Februar 2016 um 23:22 Uhr

Umfrage Bodycam ErgebnisVorgestern fragten wir, wie ihr zum Thema Bodycams (Körperkameras) steht und gaben euch verschiedenen Möglichkeiten zur Auswahl. Das Ergebnis ist überwältigend eindeutig.

Insgesamt wurden 606 Stimmen abgegeben, wobei einige allerdings ihre Meinung als Kommentar hinterließen und nicht mehr in unserem Umfrageformular. Auch wenn man diese Kommentare hinzu zählen würde, bliebe das Ergebnis ziemlich klar:

Zivilpolizisten werden während einer Fahndung zu Lebensrettern

4. Februar 2016 um 23:19 Uhr

Lebesrettung ZivilpolizistenIn Bayreuth (Bayern) waren am Dienstagnachmittag mehrere Streifen auf der Suche nach einem Autodieb, der versucht hatte vor einem Sportgelände einen PKW zu entwenden.

Während die Polizisten das Gelände nach Spuren absuchten kam ein aufgeregter Mann auf sie zu und bat um Hilfe, da ein anderer Mann in der Tennishalle zusammen gebrochen sei.

14jähriger schreibt Brief an Polizisten – Polizei bedankt sich mit Praktikum

3. Februar 2016 um 20:48 Uhr

Roberts BriefÜber Instagram wurden wir von Robert angeschrieben, der uns eine ganz tolle Geschichte geschildert hat.

Robert ist 14 Jahre alt und er möchte gerne Polizist werden. Er verfolgt daher auch die Nachrichten und weiß um die Gefahren, die dieser Berufes mit sich bringt.

Aus diesem Grunde hatte er ein Dankesschreiben, persönlich von ihm handschriftlich verfasst, an die für ihn zuständige Wache geschrieben und dort abgegeben. Er schrieb:

Unmenschliche Aktion: Öffentliche Empörung über erhängte Polizeipuppe – Warum der Verein versagt hat

3. Februar 2016 um 17:16 Uhr
Erhängte Polizeipuppe

Bildmaterial: Südtribüne Rostock

Am vergangenen Samstag fand im Ostseestadion in Rostock (Mecklenburg-Vorpommern) die Drittligabegegnung zwischen Hansa Rostock und dem VfL Osnabrück statt. Hierbei sollte auch durch eine ausgefeilte Choreografie das 50jährige Bestehen des Vereins aus Rostock gefeiert werden.

Zu dieser Choreografie gehörte offenbar auch eine unmenschliche Aktion, die nun für Wellen schlägt. Sogenannte “Fans” hängten eine Polizeipuppe am Hallendach auf, die mit Schutzweste und Schlagstock ausgestattet war und aus deren Hose ein erigierter Penis ragte.

Petra brachte uns diese Bilder aus Kuba mit

3. Februar 2016 um 15:10 Uhr

“Hallo Polizei-Mensch,

vor knapp einem Jahr bin ich auf eure Seite zufällig aufmerksam geworden und verfolge sie seitdem regelmäßig. Ich finde eure Beiträge sehr interessant und ihr macht einen super Job.

Ich war im Dezember im Urlaub auf Kuba und habe dort ein paar Fotos von Kollegen von euch bzw. von deren fahrbaren Untersatz gemacht; und zwar in Havanna auf dem Platz der Revolution, in Ciego de Ávila (Motorrad) und in Holguin.

Viele Grüße
Petra”

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Polizisten retten Mann aus eiskaltem Wasser

2. Februar 2016 um 16:48 Uhr

Bild: Spreepicture via bz-berlin.de

Bild: Spreepicture via bz-berlin.de

In der vergangenen Nacht haben Zeugen beobachtet, wie ein Mann von einer Brücke in den Schifffahrtskanal im Berliner Stadtteil Neukölln gesprungen war. Sie alarmierten daraufhin Feuerwehr und Polizei.

Vier Polizisten des Abschnitts 54 versuchten durch Zuruf Kontakt mit dem 69jährigen Mann aufzunehmen. Dieser reagierte jedoch nicht und ging unter.

Kritik am Einsatz von Polizeianwärter beim Karneval

2. Februar 2016 um 16:45 Uhr

Polizeianwärter beim KarnevalIn Nordrhein-Westfalen und anderen Bundesländern sollen junge Polizeianwärter, die noch in der Ausbildung sind, an Karneval eingesetzt werden um mehr Präsenz zu zeigen.

Ein Mitte 20-jähriger Kommissar, der bereits seine Ausbildung abgeschlossen hat, äußert anonym in einem Interview seine Ansichten und Bedenken zu diesem Einsatz.

Google+