Reportage: Spürnasen auf Verfolgungsjagd – Polizeihunde im Einsatz

24. Februar 2018 um 21:07 Uhr

Unsere Diensthunde sind wichtige Einsatzmittel, wenn es darum geht Sprengstoff, Drogen, Geld oder Menschen zu suchen und zu finden. Sie sind aus dem dienstlichen Alltag nicht mehr wegzudenken. Doch sind die Fellnasen nicht nur Einsatzmittel, sie sind zugleich, treuer Partner, Kollegen auf vier Pfoten und Familienmitglieder.

Die folgende Reportage begleitet zwei Diensthunde der Polizei Göppingen (Baden-Württemberg) und ihre Diensthundeführer bei ihren Einsätzen und zeigt, wie zuverlässigen die Spürnasen arbeiten und wie wichtig sie für die Polizeiarbeit sind:

Hier in der Mediathek oder auf Youtube:

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem PC Skripte geladen, personenbezogene Daten erfasst und Cookies gespeichert. Mit Hilfe der Cookies ist Google in der Lage, die Aktivitäten von Personen im Internet zu verfolgen und Werbung zielgruppengerecht auszuspielen. Weitere Informationen finden Sie hier.

PGlmcmFtZSBjbGFzcz0neW91dHViZS1wbGF5ZXInIHdpZHRoPSc2NDAnIGhlaWdodD0nMzYwJyBzcmM9J2h0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL3A0d2loeUdOS29jP3ZlcnNpb249MyYjMDM4O3JlbD0xJiMwMzg7ZnM9MSYjMDM4O2F1dG9oaWRlPTImIzAzODtzaG93c2VhcmNoPTAmIzAzODtzaG93aW5mbz0xJiMwMzg7aXZfbG9hZF9wb2xpY3k9MSYjMDM4O3dtb2RlPXRyYW5zcGFyZW50JyBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49J3RydWUnIHN0eWxlPSdib3JkZXI6MDsnPjwvaWZyYW1lPg==

Hund auf Menschen gehetzt: Polizist bei Widerstand schwer verletzt

13. Februar 2018 um 20:57 Uhr

Hund auf Menschen gehetzt: Polizist bei Widerstand schwer verletztIn der vergangenen Nacht ist ein Polizist der Düsseldorfer Diensthundestaffel (Nordrhein-Westfalen) schwer verletzt worden, als er bei einer Personengruppe, die einen Hund auf Passanten hetzte, einschritt. Der Beamte wurde schwer verletzt und stationär in einem Krankenhaus aufgenommen.

Gegen 02:10 Uhr beobachtete eine Streife der Diensthundestaffel in der Altstadt, wie eine Personengruppe einen Hund immer wieder auf Passanten hetzte. Die Polizisten schritten ein, nahmen den Hund beiseite und banden ihn zunächst an einem Poller fest, um anschließend die Personengruppe einer Kontrolle zu unterziehen.

Ready 4 work

7. Februar 2018 um 00:15 Uhr

Ready 4 workReady 4 work sind Diensthund Boston, einem 15 Monate jungen Malinois, der zum Schutz- und Sprengstoffspürhund ausgebildet wird, und sein Diensthundeführer Steffen von der Bundespolizei Berlin.

Passt gut aufeinander auf, was übrigens für alle Teams im Dienst gilt, egal ob vier oder sechs Beine

Erschossener Diensthund: Kein Haftbefehl für Schütze

17. Januar 2018 um 21:14 Uhr

Erschossener Diensthund: Kein Haftbefehl für SchützeBevor wir zum eigentlichen Thema kommen, möchten wir auf unsere Seitenregeln und die Netiquette hinweise und um deren Einhaltung bitten. Zudem weisen wir darauf hin, dass uns die Einzelheiten dieses Vorfalles nicht bekannt sind, sodass es uns nicht möglich ist, diese Entscheidung vollumfänglich zu beurteilen.

Am 13. Januar kam es, wie wir berichteten, zu einem Großeinsatz der Polizei in Fulda (Hessen), da ein Mann in Richtung seines Bruders mit einer Kleinkaliberwaffe geschossen hatte und auch danach noch weitere Schüsse in der Wohnung abgab.

Als das Spezialeinsatzkommando zusammen mit den ebenfalls eingesetzten Diensthundeführern die Wohnung betraten, konnte der 63-jährige Mann zwar festgenommen werden, hierbei wurde durch den Schützen jedoch einer der Diensthunde (Odin) tödlich verletzt.

Gedanken von Nico mit Diensthund Odin: Mein Mitgefühl dem Kollegen und danke für die Anerkennung

16. Januar 2018 um 19:33 Uhr

Gedanken von Nico mit Diensthund Odin: Mein Mitgefühl dem Kollegen und danke für die AnerkennungDer Tod des SEK-Diensthundes in Fulda wurde sehr emotional aufgenommen von unserer Leserschaft. Ein hessischer Diensthundeführer meldet sich nun zu Wort und teilt uns seine Gedanken zum Vorfall mit:

—————

“Hallo liebes Team!

Ich habe mich an der Diskussion wegen des getöteten Diensthundes nicht großartig beteiligt, weil ich mir da nicht die Zunge verbrennen wollte. Ich neige nicht unbedingt dazu, meine Meinung vorsichtig auszudrücken, dann lieber Klappe halten…

Mich als Diensthundeführer bei der hessischen Polizei hat dieses Thema schon stark bewegt, zumal ich den DHF des SEK Kassel auch persönlich kenne (wenn auch nicht eng). Ich habe vor etwa 1,5 Jahren meinen ersten Diensthund an den Krebs verloren und das war nach 10 gemeinsamen Jahren schon verdammt schwer.

Wir trauern: Diensthund im Einsatz erschossen

14. Januar 2018 um 19:10 Uhr

Wir trauern: Diensthund im Einsatz erschossenGestern Abend kam es zum Großeinsatz der Polizei, der Spezialeinsatzkräfte und von Diensthundeführern in Fulda (Hessen), bei dem der Angreifer mit einer scharfen Pistole um sich schoss. Menschen kamen nicht zu Schaden, jedoch wurde ein Diensthund angeschossen und tödlich verletzt.

Die Polizei in Fulda erhielt am Samstagabend gegen 21:15 Uhr die Mitteilung, dass ein 63-jähriger Mann vermutlich mit einer scharfen Kleinkaliberwaffe in Richtung seines 66 Jahre alten Bruders geschossen hatte. Auch hiernach soll er mit der Schusswaffe mehrfach Schüsse in der Wohnung abgegeben haben.

Die Polizei evakuierte das Mehrfamilienhaus und alarmierte das Spezialeinsatzkommando in Kassel. Auch zwei Diensthundeführer kamen zum Einsatzort. Gegen 02:10 Uhr erhielt das SEK den Befehl zum Zugriff und die Polizisten betraten das Haus.

Polizisten erfüllen größten Weihnachtswunsch von Halbwaise Marlon: Ein Tag bei der Polizei

22. Dezember 2017 um 15:02 Uhr

Polizisten erfüllen größten Weihnachtswunsch von Halbwaise Marlon: Ein Tag bei der Polizei

Bild und Text: Polizei Emsland/Grafschaft Bentheim

Weihnachten, das Fest der Familie und der großen und kleinen Wünsche. Viele Wünsche gehen nicht in Erfüllung, doch manchmal werden selbst die größten Wünsche wahr. Da der Bericht der Kollegen aus Nordhorn (Niedersachsen) so schön ist, zitieren wir ihn an dieser Stelle:

“Das Polizeikommissariat Nordhorn hatte am Donnerstag einen ganz besonderen Ehrengast zu Besuch. Die Mutter des neunjährigen Marlon hatte sich in einem wunderbaren Brief an die Nordhorner Polizei gewandt. Danach war es Marlons größter Weihnachtswunsch, einen Tag bei der Polizei verbringen zu dürfen.

KFZ-Aufbruch: Flucht, Verfolgung, Fahndung, Warnschuss, Einsatz von Diensthund “Hank” und am Ende zwei Festnahmen

18. November 2017 um 12:23 Uhr

Dies ist kurzgefasst das, was in der Nacht zum gestrigen Freitag in Hamburg geschehen ist. Wer näheres erfahren möchte, der lese bitte nun weiter.

Eine aufmerksame Zeugin meldete gegen 02:24 Uhr der Polizei zwei Männer, die sich auffällig für die dort abgestellten Fahrzeuge interessierten. Dass die Zeugin mit ihrem Verdacht völlig richtig lag, erkannten die Polizisten, als sie am Einsatzort eintrafen.

Die beiden beschriebenen Männer konnten an einem aufgebrochenen BMW gesichtet werden. Und wie es aussah, hatten die beiden auch schon ganze Arbeit geleistet. Das Multifunktionslenkrad und das Multimediagerät waren schon ausgebaut und zum Abtransport bereit gelegt worden.

Grundsatzfrage in Berlin: Wie viel ist ein pensionierter Diensthund wert?

16. Oktober 2017 um 20:38 Uhr

Grundsatzfrage in Berlin: Wie viel ist ein pensionierter Diensthund wert?Unsere Diensthunde leisten unglaublich gute Arbeit, darüber haben wir schon öfter berichtet. Ohne diese wären wir in sehr vielen Fällen wirklich aufgeschmissen. Was passiert aber, wenn die Hunde nicht mehr dienstfähig sind? Damit geht jedes Bundesland und der Bund anders um.

In Berlin ist es so geregelt, dass der Hundeführer seinen Partner auf vier Pfoten für einen obligatorischen Euro kaufen kann, was die meisten der Beamten auch wahrnehmen. In den vielen Jahren, wo man mit dem Hund gearbeitet hat, wächst dieser einem ans Herz und er gehört zur Familie. Er ist Partner, Freund, Familienmitglied und Kollege auf vier Pfoten.

In manchen Bundesländern ist es schon so, wie in Bayern oder Brandenburg, dass die Hunde nach ihrer Dienstzeit eine Rente bekommen. In Berlin wird derzeit um dieses Thema gestritten, denn dort bekam der Diensthundeführer nichts dafür, wenn er den Diensthund nach seiner Pensionierung behielt: “Hier setzt der Senat bislang auf emotionale Erpressung und verlagert seine Versorgungsaufgabe. Alle Kosten trägt nach der Pensionierung allein der Hundeführer und das kann einfach nicht sein”, heißt es von der Berliner Opposition.

Heute ist Welthundetag 🐶

10. Oktober 2017 um 19:20 Uhr

Die Fellnasen werde gerne als der beste Freund des Menschen bezeichnet. Doch für uns Polizisten und insbesondere für die Diensthundeführer sind die Diensthunde Streifenpartner und Kollege auf vier 🐾

Grund genug, uns am heutigen #Welthundetag besonders bei den Diensthunden zu bedanken und ihnen ein extra Leckerli zu geben!

Google+