Polizist/in zu sein ist nicht immer einfach…

13. Januar 2016 um 01:54 Uhr

Polizist zu sein...

Greifen sie mal durch,
ist gleich von Polizeigewalt die Rede.

Halten sie sich zurück,
waren sie mal wieder nicht vor Ort.

Ist der Einsatz gut ausgegangen
und hat reibungslos geklappt,
wird überlegt, ob man nicht irgendwo
Einsparungen vornehmen kann.

Doch ein Danke kommt viel zu selten.

In diesem Sinne danken wir allen Polizisten/innen für ihren Einsatz! Auch wenn von Politik und Führung nur Floskeln kommen, wenn überhaupt, danken wir jedem Einzelnen!

Damit muss Schluss sein!

16. Dezember 2015 um 22:42 Uhr

Damit muss Schluss sein!

Antifa rühmt sich ihrer Gewalttaten
Medien und Politiker verharmlosen

Die EZB-Eröffnung in Frankfurt Anfang dieses Jahres, Anti-Rechts-Demos in Weinheim und zuletzt in Leipzig, die Rigaer Str. in Berlin, nicht zu vergessen die alljährlichen Ausschreitungen zum 1. Mai in Berlin und Hamburg. Aber auch in anderen deutschen und auch österreichischen und schweizer Städten ist die Antifa aktiv.

Die Linksautonomen lassen keine Möglichkeit aus Schrecken zu verbreiten. Dabei sind ihnen fremdes Eigentum, die Unversehrtheit von Leib und Leben anderer völlig egal. Im Gegenteil, sie machen einen Wettbewerb daraus. Anders ist die Kür zum “Randalemeister 2015” der Leipziger Antifa nicht zu verstehen.

Ausschreitungen bei Anti-Rechts-Demo in Leipzig #le1212 (mit Update)

13. Dezember 2015 um 00:18 Uhr

Aktuell findet in Leipzig der Aufzug von etwa 150 Rechten statt. Diese Demo war angemeldet und wird von der Polizei nach dem Versammlungsrecht geschützt.

Da zu befürchten war, dass Gegendemonstranten bzw. Gewalttäter anreisen, die massiv gegen die Demo vorgehen, kommt ein Großaufgebot der Polizei, mit bundesweiten Untersützungskräften, zum Einsatz. Und es kam, wie es kommen musste…leider!

“Stellen Sie sich vor, Sie seien Polizist.” Gedanken eines Journalisten zum NPD-Einsatz in Weinheim

24. November 2015 um 20:58 Uhr

NPD-Einsatz Weinheim

Bild: privat via rheinneckarblog.de

Am vergangenen Samstag berichteten wir über den Polizei-Einsatz anlässlich des Bundesparteitages der NPD in Weinheim und über die Angriffe der linken Gewalttäter gegen die Einsatzkräfte. 14 Polizisten wurden verletzt, einer davon schwer (fb.me/7xGwTPxes).

Auf dem Rheinneckarblog sind nun die Gedanken des Journalisten Hardy Prothmann veröffentlicht worden, der versucht, sich in die Lage eine Polizisten bei einem solchen Einsatz zu versetzen.

Es sind unseres Erachtens denkwürdige und sehr menschliche Überlegungen, die wir an dieser Stelle vollständig zitieren möchten:

Gerichtsurteil: S21-Einsatz war rechtswidrig

18. November 2015 um 17:26 Uhr

S21 rechtwidrigDer Polizeieinsatz am 30. September 2010, bei dem Demonstranten gegen die Abrodung der Bäume zum Bau des Stuttgarter Hauptbahnhofs protestieren wollten, war rechtswidrig. Das entschied heute das Verwaltungsgericht Stuttgart.

Bislang sind bereits mehrere Urteile ergangen, bei denen persönliche Verantwortlichkeiten von Polizisten strafrechtliche geahndet wurden. So wurden unter anderem drei Polizisten vom Amtsgericht Stuttgart 2013 zu einer Bewährungsstrafe von sieben Monaten wegen Körperverletzung im Amt verurteilt. Ein weiterer Beamter erhielt eine Geldstrafe in Höhe von 120 Tagessätzen.

Google+